8. Oktober 2012, 13:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Start für Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland

Mit der auf der Messe Expo Real heute vorgestellten Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland (BID) wollen die großen deutschen Immobilienverbände für die gemeinsamen Positionen auf nationaler und europäischer Ebene ihre politische Durchschlagskraft erhöhen.

Walter Rasch 1-127x150 in Start für Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland

Walter Rasch, BID

Die Arbeitsgemeinschaft aus BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen, BVI Bundesverband Investment und Asset Management, DDIV Dachverband Deutscher Immobilienverwalter, GdW Bundesverband deutscher Immobilien- und Wohnungsunternehmen, Immobilienverband Deutschland IVD Bundesverband der Immobilienberater, Makler, Verwalter und Sachverständigen , VDP Verband Deutscher Pfandbriefbanken, VGF Verband Geschlossene Fonds sowie ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss plant, mit gebündelten Kräften die gemeinsamen inhaltlichen Positionen effektiver in der Öffentlichkeit zu vertreten und der Politik als starker Partner zu präsentieren.

Vorsitzender der neuen BID ist BFW-Präsident Walter Rasch. Der Vorsitz soll jährlich wechseln. Nächster Vorsitzender wird ab 1. Juli 2013 ZIA-Chef Dr. Andreas Mattner. “Bereits in der Vergangenheit haben die Verbände der Immobilienwirtschaft unbestrittene Erfolge bei der Vertretung der Immobilienbranche verzeichnet und mit ihrem immobilienwirtschaftlichen Sachverstand viele Vorhaben in der Politik vorangebracht”, so Rasch. Diese Arbeit solle in der BID nun fortgeführt werden. Zentrale Themen der neuen Arbeitsgemeinschaft sind unter anderem der demografische Wandel, die Energiewende sowie der Klimaschutz, aber auch das Steuerrecht, Finanzierungsmöglichkeiten sowie das gesamte Spektrum der Stadtentwicklung.

Eigenen Angaben zufolge wurde bewusst die Form einer Arbeitsgemeinschaft gewählt, damit die einzelnen weiterhin selbstständigen Mitglieder der BID ihre jeweiligen spezifischen Themen gezielt durch eigene Aktivitäten in die Öffentlichkeit tragen können. (te)

Foto: BFW 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...