Immobilien-Spezialfonds: Deutschlandfonds liegen vorn

Nach einer Studie der IPD Investment Property Databank lagen die Renditen von Immobilien-Spezialfonds mit Deutschlandfokus in den vergangenen drei Jahren bei rund 3,5 Prozent per annum. Fonds mit Europaschwerpunkt schnitten dagegen in 2012 schwächer ab.

Dies ist ein Ergebnis der Performance-Studie Immobilien-Spezialfonds 2012, die von der IPD veröffentlicht wurde. Demnach haben sich die Renditen von Fonds mit Deutschlandfokus in den Jahren 2010 bis 2012 bei rund 3,5 Prozent Total Return verstetigt. Die Performance des Gesamtindex Sfix lag allerdings laut IPD aufgrund der schwächeren Ergebnisse der Fonds mit Europafokus im Jahr 2011 bei 2,1 Prozent und auf das Gesamtjahr hochgerechnet in den ersten drei Quartalen 2012 bei 1,7 Prozent.

„Die 44 Immobilien-Spezialfonds mit Deutschlandfokus haben bisher in 2012 auf Jahressicht 3,7 Prozent erwirtschaftet, und haben sich damit von der Entwicklung der Europafonds gelöst“, erläutert IPD-Geschäftsführer Daniel Piazolo. Die überwiegend außerhalb Deutschlands in europäischen Standorten investierten Fonds des Sfix Europa Index erzielten laut IPD in 2012 auf das Jahr hochgerechnet lediglich 0,6 Prozent. Über die gesamte Historie des Index von Januar 2007 bis September 2012 liege die annualisierte Gesamtrendite des Sfix bei 3,1 Prozent, die der europäischen Fonds bei 2,6 Prozent und die der in Deutschland investierten bei 4,8 Prozent.

Die Marktabdeckung der Studie liegt laut IPD bei 60 Prozent, es werden 110 Fonds mit 27,5 Milliarden Euro Nettofondsvolumen analysiert. „Spezialfonds haben im letzten Jahrzehnt in Deutschland kontinuierlich an Bedeutung gewonnen“, sagt Piazolo. „Mittlerweile liegt das Nettofondsvolumen der Spezialfonds zusammen mit den institutionellen Publikumsfonds bei rund 46 Milliarden Euro.“ Innerhalb der Analyseperiode 2007 bis zum dritten Quartal 2012 verzeichneten die Fonds mit Deutschlandfokus nach Aussage der IPD im Jahr 2007 mit 8,3 Prozent die höchsten Renditen und in 2009 mit 2,6 Prozent die niedrigsten. Allerdings sei die Spannbreite der Renditen der einzelnen Fonds in jedem der sechs Jahre erheblich. (bk)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.