Anzeige
Anzeige
16. Januar 2012, 11:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Offene Fonds: Degi Europa verkauft Sophienhof an Uniimmo Deutschland

Union Investment hat das Kieler Shoppingcenter “Sophienhof” für ihren offenen Immobilienfonds (OIF) Uniimmo Deutschland aus dem Portfolio des in der Abwicklung befindlichen OIF Degi Europa von Aberdeen Immobilien erworben. 

Offene-Immobilienfonds-Einkaufszentrum-Sophienhof-Kiel-127x150 in Offene Fonds: Degi Europa verkauft Sophienhof an Uniimmo Deutschland

Sophienhof, Kiel

Nach Angaben von Aberdeen liegt der Verkaufspreis des Shopping-Centers “leicht über dem von den unabhängigen Gutachtern ermittelten Verkehrswert”. Im Zuge des Verkaufs sei ein Kredit zurückgeführt worden, so dass sich die Kreditquote des Degi Europa von 31,5 auf 26,9 Prozent reduziert habe. Die Liquiditätsquote des OIF habe sich durch die Transaktion um rund fünf auf nun circa 18 Prozent erhöht – ein wichtiger Aspekt mit Blick auf die vorgesehenen Auszahlung von Tranchen im Rahmen der Abwicklung des Fonds.

Das 1988 eingeführte und durch die ECE betriebene Shoppingcenter mit 120 Shops ist Angaben von Union Investment zufolge derzeit nahezu voll vermietet und befindet sich in zentraler Innenstadtlage. Es soll in 2012/3 einem Refurbishment in Form eines Erweiterungs- und Modernisierungskonzeptes unterzogen werden. Dadurch würden insgesamt 2.300 Quadratmeter neue Mietflächen geschaffen und das Shoppingcenter werde danach eine Mietfläche von circa 43.922 Quadratmetern umfassen. Der “Sophienhof” grenzt an den ZOB/Hauptbahnhof an. Für Autofahrer stehen 988 Stellplätze zur Verfügung.

Union Investment hat die ECE mit dem langfristigen Management und der nun anstehenden Umstrukturierung beauftragt. Bei der Transaktion wurde Aberdeen von dem Maklerhaus Jones Lang LaSalle sowie den Rechtsanwälten GSK aus Frankfurt a.M. beraten. Union Investment wurde von dem Maklerhaus CB Richard Ellis und der Anwaltssozietät Clifford Chance beraten. (te)

Foto: Aberdeen

Weitere News zum Thema offene Immobilienfonds

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...