SEB Immoinvest: Zwei langfristige Mietverträge abgeschlossen

SEB Asset Management hat für den sich in Abwicklung befindlichen offenen Immobilienfonds SEB Immoinvest zwei langfristige Mietverträge in den USA abschließen können. Dabei handelt es sich um Fondsobjekte bei Philadelphia und in San Francisco. Das Unternehmen erhofft sich durch die langfristigen Mietverträge höhere Verkaufspreise.

Das Investmenthaus SEB Asset Management hat für seinen in der Abwicklung befindlichen offenen Immobilienfonds SEB Immoinvest zwei langfristige Mietverträge in den USA abgeschlossen.

SEB Immoinvest: SEB Asset Management Zentrale, Frankfurt
SEB Asset Management Zentrale, Frankfurt

Hierbei handelt es sich zum einen um einen Büropark in der Nähe von Philadelphia, wo das Pharmaunternehmen Auxilium circa 7.000 Quadratmeter einnehmen wird. Der Mietvertrag beinhaltet eine Laufzeit von elf Jahren mit Verlängerungsoption.

Zum Bestand des offenen Immobilienfonds SEB Immoinvest gehört ein Ensemble aus sechs zwei- bis dreigeschossigen Bürogebäuden mit einer Mietfläche von circa 27.400 Quadratmetern.

Zudem wurde ein weiteres Gebäude aus dem Bestand des SEB Immoinvest in San Francisco an die Software-Firma Nitro PDF vermietet. Die Laufzeit des Mietvertrags beträgt sechs Jahre.

Auf Nachfrage von Cash.Online bezüglich der erwarteten Auswirkungen der Vermietung auf die Attraktivität der Fondsobjekte und auf die Ausschüttungen an die Anleger des sich in der Abwicklung befindlichen SEB Immoinvest äußerte sich Barbara Knoflach, Vorstandsvorsitzende der SEB Asset Management, folgendermaßen:

„Der Abschluss von langfristigen Mietverträgen mit bonitätsstarken Mietern wirkt sich in mehrerlei Hinsicht positiv aus. Zum einen tragen Mieteinnahmen zum laufenden Ertrag des Fonds bei. Zum anderen sind die Kaufinteressenten derzeit angesichts des von Staatsschuldenkrisen geprägten Marktumfelds sehr risikoavers – die möglichst langfristige Vermietung eines Objekts an zahlungskräftige Mieter ist daher ein wichtiges Kriterium. Bei den Ausschüttungen spielen viele Faktoren eine Rolle, darunter die durch Mieteinnahmen erwirtschafteten Erträge sowie die Erlöse aus Immobilienverkäufen. Objekte mit langfristigen Mietverträgen erzielen in der Regel höhere Kaufpreise. Dies kommt allen Anlegern nach Verkauf zugute.“ (nl)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.