Anzeige
10. März 2014, 15:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

CBRE gründet neues Geschäftsfeld in Deutschland

CBRE gründet nach eigenen Angaben in Deutschland das neue Geschäftsfeld “Asset Services”. Grund hierfür ist die Expansionsstrategie des Immobiliendienstleisters.

Christina-Hoffmann-CBRE2 in CBRE gründet neues Geschäftsfeld in Deutschland

Christina Hoffmann (46) wird das neue Geschäftsfeld als Head of Asset Services Germany ab dem 1. April 2014 leiten.

Mit dem neuen Geschäftsfeld, das aus den bestehenden Bereichen “Property & Asset Management” sowie “Shopping Center Management” gebildet wird, bietet CBRE seinen Kunden in Deutschland Lösungen für gewerbliche Immobilienportfolios. Der Bereich wird laut dem Immobiliendienstleister das gesamte Servicespektrum für Investoren einschließlich Kunden- und Fondsbuchhaltung, Vermietung und Vermarktung, Facility Management und technische Dienstleistung für die Anlageklassen Büro, Logistik und Retail anbieten.

Christina Hoffmann (46) wird das neue Geschäftsfeld ab dem 1. April 2014 leiten. Hoffmann bringt laut CBRE über 20 Jahre Erfahrung im Assetmanagement mit.

“Die Gründung des neuen Bereichs Asset Services unterstreicht unsere Expansionsstrategie in Deutschland. Wir freuen uns, mit Christina Hoffmann einen erfahrenen Profi für den Aufbau gewonnen zu haben, der die Business Line führen und strategisch weiter entwickeln wird”, freut sich Peter Schreppel, CEO von CBRE Deutschland. (st)

Foto: CBRE

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset – Kfz-Policen – Immobilieninvestments – Ruhestandsplanung

Ab dem 13. September im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Swiss-Re-Chef erwartet in diesem Jahr weitere schwere Stürme

Der weltweit zweitgrößte Rückversicherer Swiss Re rechnet nach dem Hurrikan “Florence” in den USA und dem Taifun “Mangkhut” in Asien am Wochenende mit weiteren schweren Unwettern.

mehr ...

Immobilien

Ver.di fordert größere Rolle des Staates beim Wohnungsbau

Zwei Tage vor dem Wohngipfel im Kanzleramt fordert die Gewerkschaft Ver.di eine “wohnungspolitische Kehrtwende”. Das teilte Ver.di-Chef Frank Bsirske der Deutschen Presse-Agentur (dpa) mit.

mehr ...

Investmentfonds

Mischfonds führen Absatzliste

Das Neugeschäft der Fondsbranche bleibt im Vergleich zum Vormonat gleich. Sechs Milliarden Euro legten Anleger im Juli in Fonds an, dabei dominierten, wie in den letzten Jahren, Mischfonds. Besonders unbeliebt waren wertgesicherte Fonds, sie mussten die größten Abflüsse hinnehmen.

mehr ...

Berater

“Wir wollen Fußabdrücke in der Persönlichkeit hinterlassen”

Im Rahmen der Cash.-Serie “Recruiting 2018” sprachen wir mit Dirk Benz, Vorstandsmitglied Vertrieb bei Proventus, Hannover, über Karrierechancen in der Finanzdienstleistung und warum der Erwerb von Finanzwissen das A und O ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R-Vertrieb: Schützenhilfe durch die Grünen

Die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen zur Rolle der BaFin im Rahmen der P&R-Insolvenz, wirft kein besonders gutes Licht auf die Prüfungspraxis der Behörde, hilft aber dem Vertrieb. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Bindet der Mietvertrag auch den Ehepartner?

Wenn nur ein Ehepartner einen Mietvertrag unterschreibt, ist der andere nicht automatisch daran gebunden. Auch dann nicht, wenn sein Name im Mietvertrag genannt ist. Der Vermieter kann also nicht die Ehefrau verklagen, weil ihr Mann, der den Vertrag unterschrieben hat, keine Miete mehr zahlt. Dies entschied laut D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice) das Landgericht Stuttgart.

mehr ...