Ferienimmobilien: Attraktive Renditen

Die Jahreseinnahmen aus der Vermietung einer Ferienimmobilie betragen derzeit rund 13.000 Euro brutto pro Jahr. Nach Angaben von Fewo-Direkt verbuchte rund ein Drittel der Hauseigentümer Einnahmen zwischen 5.000 und 10.000 Euro, mehr als ein Viertel erzielte mehr als 25.000 Euro.

Der Wochenmietpreis beträgt in 2014 in der Hauptsaison bisher im Schnitt 650 Euro, das entspricht einem Zuwachs von 1,1 Prozent im Jahresvergleich. In der Nebensaison müssen Urlauber mit Kosten in Höhe von 457 Euro pro Woche rechnen. Der Preiszuwachs beträgt im Vergleich zum Vorjahr 0,9 Prozent.

[article_line tag=“wohnimmobilien“]

Mehr Konkurrenzdruck

Mit der Vermietung von Ferienimmobilien lassen sich derzeit attraktive Renditen erwirtschaften. „Aufgrund der vergleichsweise günstigen Investitionskosten lässt sich auf dem Nordsee-Festland derzeit in Deutschland mit 8,7 Prozent die höchste Brutto-Rendite erzielen“, sagt Wann.

Auf den Nordsee-Inseln lasse sich eine Rendite 5,7 Prozent erzielen. An der Ostsee können derzeit Gewinne von bis zu 7,5 Prozent eingefahren werden. In den süddeutschen Urlaubsregionen Oberbayern, Allgäu, Bodensee, Bayerischer Wald und in der Alpenregion betragen die Renditen aktuell im Schnitt 7,3 Prozent.

Ob das in Zukunft so bleibt, ist fraglich, denn Ferienimmobilien lassen sich nicht immer leicht vermieten. Der Konkurrenzdruck wird immer größer. Wie Fewo-Direkt mitteilt, nimmt der Druck der Mitbewerber seit rund drei Jahren deutlich zu. (st)

Foto: Shutterstock

1 2 3 4Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.