Anzeige
Anzeige
19. August 2014, 08:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Der Markt wird konsolidieren”

Mit Michael Neumann, Geschäftsführer Qualitypool GmbH, sprach Cash. über neue Produkte und den Markt für Maklerpools in Deutschland.

Qualitypool

“Wir haben ein größeres Machbarkeitsspektrum als eine Bank.”

Qualitypool bietet seit neuestem Maklern die Möglichkeit, die Verträge von Baufi-Kunden zu optimieren. Was steckt dahinter?

Neumann: Es handelt sich dabei um die Optimierung von bestehenden Ratenkrediten. An Qualitypool angebundene Makler können dies ihren Baufinanzierungskunden anbieten. Sofern ein Kunde einen bestehenden Ratenkredit hat, gibt unser System dem Makler im Anschluss an die Baufinanzierung einen Umschuldungshinweis. Ohne erneute Dateneingabe kann er ein günstiges Alternativangebot für den bestehenden Ratenkredit ermitteln.

Der Kunde erhält so einen zinsgünstigen Ratenkredit, der den höher verzinsten alten Kredit ablöst. Die Ersparnis kann zusätzlich für die Tilgung der Baufinanzierung aufgewendet werden. Maklern wird durch die technische Neuerung der Schritt zur ganzheitlichen Beratung erleichtert.

Worin unterscheidet sich das Produktangebot eines Pools im Segment Baufinanzierung von dem einer Bank?

Auf Baufinanzierung spezialisierte Pools haben ein wesentlich größeres Machbarkeitsspektrum als eine einzelne Bank. Qualitypool arbeitet beispielsweise mit mehr als 200 Produktpartnern zusammen. Dank dieser Produktvielfalt können Makler ihren Kunden eine Baufinanzierung anbieten, die auf deren individuelle Bedürfnisse und Wünsche zugeschnitten ist.

Das Machbarkeitsspektrum von Pools umfasst beispielsweise das Angebot aller Laufzeiten – von einer variablen Zinsbindung über Zinsfestschreibungen von zehn, 15, 20 oder 30 Jahren bis zu Volltilgerdarlehen oder Zwischenfinanzierungen.

Möglich ist des Weiteren eine Finanzierungskombination aus einem Annuitätendarlehen mit einem nachgeschalteten Bausparvertrag. Dies ermöglicht Kunden Zinssicherheit bis zur vollständigen Rückführung ihres Darlehens. Zum Standardangebot von Pools gehören ferner Sondertilgungsoptionen und die Möglichkeit des kostenlosen Tilgungssatzwechsels.

Durch den Zugriff auf eine Vielzahl von Produktanbietern können Pools auch Forward-Darlehen bis zu 66 Monate im Voraus anbieten. Eine einzelne Bank hat keine vergleichbare Produktvielfalt, da sie in der Regel ausschließlich die Produkte ihres eigenen Hauses vertreibt.

Seite zwei: “Bausparen erlebt eine Renaissance”

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Insurtechs: Treibstoff oder Zündstoff?

Versicherungs-Start-ups, die sogenannten Insurtechs, drängen massiv in den Versicherungsmarkt, doch ob sie eine Bedrohung oder eine Chance für die Assekuranz darstellen, scheint noch immer nicht ausgemacht.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel im Wandel: Sinkende Mieten und steigende Kaufpreise

Vermieter von Einzelhandelsimmobilien spüren den Druck des Onlinehandels, ihre Mieter können sich steigende Mieten immer seltener leisten. Doch die Kaufpreise steigen weiter. BNP Paribas hat das Einzelhandelssegment und die Gründe für diese Entwicklung analysiert.

mehr ...

Investmentfonds

Europaskepsis wird bleiben

Populistische und europakritische Parteien mögen in diesem Jahr bei den Wahlen in Europa keine Mehrheiten erhalten haben. Es ist aber nur eine Frage der Zeit, wenn es Ökonomen und Politikern nicht gelingt, die Vorteile der europäischen Integration besser zu vermitteln. Ein Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...