Anzeige
Anzeige
23. Juli 2014, 12:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Umfrage: Altbauten sind unbeliebt

Hohe Decken, Stuck an den Wänden, Fachwerk und das Flair vergangener Zeiten – diese Kriterien spielen beim Immobilienkauf offenbar keine Rolle: Nur vier Prozent der Deutschen würden Wohnungen im Gründerzeit- oder Jugendstilaltbau kaufen. Das belegt eine aktuelle Studie von Comdirect.

Altbau in Umfrage: Altbauten sind unbeliebt

Albau ist bei der Mehrzahl der Deutschen nicht gefragt.

Stattdessen mögen es Immobilienkäufer lieber neu und individuell: 33 Prozent würden sich für einen selbst gebauten oder in Auftrag gegebenen Neubau entscheiden. Weitere 21 Prozent würden einen bereits bezugsfertigen Neubau wählen, bei dem sie die Erstbesitzer sind.

“Die eigene Immobilie ist für viele Menschen die größte Investition im Leben”, sagt Jan Enno Einfeld, Leiter Beratung bei Comdirect. “Beim Kauf eines Hauses oder einer Wohnung setzen sie deshalb gern ihre persönlichen Vorstellungen um – etwa bei der Raumaufteilung oder der Gestaltung des Gartens. Wer neu baut, kann seine Wünsche bestmöglich realisieren.”

Kosten für Neubau besser zu kalkulieren

Außerdem lässt sich der finanzielle Aufwand bei einem Neubau besser abschätzen als bei einer Bestandsimmobilie. Denn beim Kauf eines Altbaus fallen meist zusätzliche Kosten für Renovierung, Sanierung oder Umbau an. Besonders die Nord- und Ostdeutschen bevorzugen eine selbst geplante Immobilie (jeweils 38 Prozent).

Im Süden Deutschlands ist der Anteil der Planer mit 33 Prozent etwas geringer – entgegen dem Häuslebauer-Klischee. Im Westen Deutschlands sind individuell geplante Immobilien am wenigsten gefragt: Hier würden nur 27 Prozent ihr Eigenheim mitgestalten.

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Bankenfusion: Frankfurter Volksbank und Volksbank Maingau schließen Kooperationsvertrag

Die Frankfurter Volksbank und die Vereinigte Volksbank Maingau wollen fusionieren. Hierzu haben die beiden Institute einen Kooperationsvertrag geschlossen. Der Zusammenschlusses soll noch im laufenden Jahr erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...