Anzeige
28. August 2015, 08:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Anschlussfinanzierung: Vergleichen lohnt sich

Die Mehrheit der Anschlussfinanzierungen sind Prolongationen, also Laufzeitverlängerungen bei der bestehenden Bank. Allerdings geschieht dies sehr häufig, ohne ein Vergleichsangebot einzuholen. Genau das kann enorm Geld sparen – speziell auf folgende Punkte sollte man achten.

Gastbeitrag von Christopher Schreiner, Finanzkanzlei am See GmbH

Anschlussfinanzierung

“Wenn man zu seiner Bank geht, mit offenen Karten spielt und sagt, man schaue, was die Konkurrenz mache, kommt in der Regel sofort ein Argument: Wechselkosten”.

 1. Termin der Anschlussfinanzierung beachten

Die Laufzeiten der Zinsfestschreibung eines Darlehens betragen in der Regel zwischen zehn und 15 Jahre. Das ist eine lange Zeit, in der viel passiert. Deshalb ist es wichtig, den Prolongationszeitpunkt, also das Datum, wenn die Zinsfestschreibung ausläuft, im Auge zu behalten. Wenn dieses Datum verstrichen ist, wird es ganz schwierig, Vergleiche anzustellen. Dann sind viele dazu gezwungen, den Tarif der bisherigen Bank zu akzeptieren.

Deshalb raten die Spezialisten der Finanzkanzlei am See sich bereits zwei bis drei Jahre vor Ablauf der Zinsfestschreibung mit dem Zinsmarkt zu beschäftigen.

Es gibt sogar Möglichkeiten, schon Monate im Voraus ein Zinsniveau zu sichern. Das macht dann Sinn, wenn man selbst und Experten davon ausgehen, dass die Zinsen in den Folgemonaten steigen werden. Das Ganze funktioniert über ein sogenanntes Forwarddarlehen.

Unser Tipp: Bei den momentan historisch niedrigen Zinsen kann sich ein Forwarddarlehen durchaus lohnen. Damit kann man sich das aktuelle Zinsniveau bis zu 60 Monate im Voraus sichern.

Seite zwei: Bereitstellungszinsen bei der Anschlussfinanzierung vermeiden

Weiter lesen: 1 2 3 4 5

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Die Hitliste der Autoknacker: Alle 30 Minuten ein Auto

Autodiebe haben im vergangenen Jahr rechnerisch etwa alle 30 Minuten einen kaskoversicherten Pkw gestohlen. Nach dem neuen Kfz-Diebstahlreport des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) kamen im Laufe des Jahres 2017 insgesamt 17.493 Pkw ihren rechtmäßigen Besitzern abhanden.

 

mehr ...

Immobilien

Immobilienverband: Mieten in kleineren Städten ziehen kräftig an

Nach Einschätzung des Immobilienverbands IVD ziehen auch die Mieten in kleineren Städten deutlich an. Dort kostet Wohnen zwar noch deutlich weniger – jedoch steigen die Mieten auch dort aktuell rasant an.

mehr ...

Investmentfonds

Italien sieht kein Risiko durch höhere Schulden

Italiens Finanzminister Giovanni Tria verteidigt den italienischen Haushaltsplan für der EU-Kommission. Tria ist bewusst, dass die Pläne den Stabilitätskriterien widersprechen, ändern wolle er sie deshalb trotzdem nicht. Seine Entscheidung begründet er heute in Brüssel.

mehr ...

Berater

Bankenverband: Stresstest hat Stärken und Schwächen

Der Bankenverband BdB dämpft die Erwartungen an den diesjährigen Banken-Krisentest der europäischen Aufseher. So seien Stresstests keine Wunderwaffe, wie der BdB am Montag in Frankfurt erklärte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kein Prospekt: BaFin untersagt Holz-Investment

Die Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot der Vermögensanlage mit der Bezeichnung „Teakinvestment“ über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Teakbäumen in Costa Rica und Ecuador in Deutschland untersagt.

mehr ...

Recht

Einmal Teilzeit und zurück? So funktioniert die Brückenteilzeit

Der Bundestag hat das neue Gesetz zum Rückkehrrecht von Teil- in Vollzeit verabschiedet. Arbeitnehmer in Unternehmen ab 45 Angestellten können ab 2019 die so genannte Brückenteilzeit wählen. Arbeitsrechtsexperten der Arag haben das Gesetz unter die Lupe genommen.

mehr ...