Baufinanzierung: Standardrate auf neuem Rekordtief

Der durchschnittliche Beleihungsauslauf erhöhte sich um 0,41 Prozentprozent auf 78,49 Prozent. Somit bringen Immobilienerwerber aktuell 21,51 Prozent Eigenkapital in ihr Darlehen ein und damit etwas weniger als im Vorjahr mit 22,13 Prozent.

Weniger Anuitätendarlehen

Auch bei den Darlehensarten ergaben sich Veränderungen: Der Anteil der Annuitätendarlehen sank laut Dr. Klein nach vier Anstiegen in Folge leicht um 0,16 Prozentpunkte auf 75,35 Prozent. Zum Vorjahreswert (70,57 Prozent) verbleibe ein Plus von 4,78 Prozentpunkte.

Der Anteil an abgeschlossenen KfW-Darlehen beendete den Abwärtstrend aus dem letzten Quartal mit einer Steigerung um 0,20 Prozentpunkte auf 9,35 Prozent.

Deutlicher Rückgang bei Forward-Darlehen

Der Anteil an Forward-Finanzierungen sank den Angaben zufolge von 11,46 auf 11,24 Prozent.

Darlehen mit variablem Zinssatz hätten zwar minimal um 0,04 Zählerpunkte auf 0,93 Prozent zugelegt. Verglichen mit dem Vorjahreswert (2,67 Prozent) bleibe aber ein kräftiger Rückgang um 1,74 Prozentpunkte. (bk)

Foto: Shutterstock

 

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.