Deutsche AWM: Birgit Benz neue Geschäftsführerin im Immobilienfonds-Management

Birgit Benz wurde zum 1. September 2015 in die Geschäftsführung im Immobilienfonds-Management der Deutschen Asset & Wealth Management (Deutsche AWM) berufen.

Birgit Benz ist Diplom-Ingenieurin für Raum- und Umweltplanung und Diplom-Betriebswirtin für Immobilienwirtschaft.

Benz ist 2007 in den Deutsche Bank Konzern eingetreten und hat zunächst einen großen Spezialfonds für institutionelle Investoren als Senior-Portfoliomanagerin betreut. Im Anschluss hat sie den Aufbau von zwei globalen Immobilienbestandsfonds initiiert.

Seit Februar 2015 ist sie Chief Operating Officer aller Kapitalanlagegesellschaften im Geschäftsbereich Alternatives & Real Assets der Deutschen AWM in der Bundesrepublik.

Berufsstart 1997 in Frankreich

Die studierte Diplom-Ingenieurin für Raum- und Umweltplanung und Diplom-Betriebswirtin für Immobilienwirtschaft startete ihre Berufslaufbahn 1997 in Frankreich. Anschließend arbeitete sie bei einem Beratungsunternehmen in Stuttgart, wo sie bis 2005 als Projektleiterin für Immobilienbewertungen, Wirtschaftlichkeitsberechnungen sowie Markt- und Standortanalysen zuständig war.

In den Jahren 2005 bis 2007 war sie bei der Oppenheim Immobilien Kapitalanlagegesellschaft in Wiesbaden als Senior Controllerin für internationale Immobilienspezialfonds.

„Birgit Benz hat tatkräftig neue Geschäftsmodelle implementiert und ein globales Immobilienportfolio aufgebaut. Bereits in der Vergangenheit hat Sie durch die Übernahme von Verantwortung für interne Projekte ihr Können bewiesen. Durch ihre im Portfoliomanagement gewonnen Erfahrungen wird sie neue Impulse setzen“, sagt Georg Allendorf, Managing Director und European Co-Head Alternatives & Real Assets der Deutschen AWM.

[article_line type=“most_read“]

Der Geschäftsbereich für Immobilienfonds der Deutschen AWM managt in Deutschland drei offene Immobilienfonds mit einem Anlagevolumen von knapp 8,4 Milliarden Euro. Darüber hinaus betreut der Unternehmensbereich elf Immobilien-Spezialfonds für mehr als 90 institutionelle Investoren mit Gesamtanlagen von rund 6,5 Milliarden Euro. (st)

Foto: Timo Raab

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.