Anzeige
29. Oktober 2015, 08:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Die Finanzierung wird demokratisiert”

Cash.Online sprach mit Dr. Thomas Schneider, CIO der Online-Plattform Brickvest, über Crowdinvesting-Projekte für Immobilien.

 in Die Finanzierung wird demokratisiert

Thomas Schneider: “Wir werden unsere Plattform mit einem geschlossenen Fonds starten, welcher langfristig in vermietete Gewerbeflächen in deutschen B-Städten investiert.”

Cash.Online: Wie funktionieren Crowdinvesting-Projekte mit Immobilien im Allgemeinen?

Schneider: Crowdinvesting-Projekte für Immobilien funktionieren ähnlich wie Crowdfunding-Projekte für Start-Ups, Filme oder andere Projekte: Die Finanzierung wird demokratisiert. Eine Vielzahl von Anlegern kann mit kleineren Beträgen und bei maximaler Transparenz direkt in ein Projekt investieren. Insbesondere die in der Regel recht hohen Minimum-Investitionsvolumina bei Immobilien haben dazu geführt, dass dieser Markt hauptsächlich sehr vermögenden Privatpersonen oder institutionellen Investoren vorbehalten war. Alles in allem reduziert Crowdfunding die immer noch sehr hohen Eintrittsbarrieren für Immobilieninvestments und führt parallel zu einer deutlichen Verbesserung der Transparenz sowie zu einer Reduktion der Kosten durch den Einsatz moderner Technologie.

Welche Vorteile hat Crowdinvesting gegenüber anderen Anlageformen wie offenen und geschlossenen Immobilienfonds (AIFs)?

Offene und geschlossene Immobilienfonds sowie die Immobilien, die darin gehalten werden, sind an sich nicht schlecht. Das Problem liegt vielmehr in den deutlich höheren Gebühren, welche die Fondsanbieter bei kleinen Investoren erheben. Institutionelle oder High-Net-Worth-Anleger haben dieses Problem nicht, da ihnen deutlich bessere Investitions-Konditionen geboten werden. Crowdinvesting löst dieses Problem, indem kleinere Investoren durch den Pooling-Effekt nun zu verbesserten Konditionen investieren können. Zudem können die meisten Crowdfunding-Plattformen aufgrund des technologischen Fortschritts ihren Kunden ein deutlich höheres Maß an Transparenz und Service bieten, welches bei den traditionellen Fondsanbietern meistens nicht im selben Maße gewährleistet ist.

Was unterscheidet Brickvest von anderen Anbietern?

Brickvest ist die erste Online-Plattform, die nicht nur nationale, sondern auch internationale Projekte anbietet. Wir haben sowohl europäische als auch nordamerikanische Projekte in unserem Portfolio. Des Weiteren agieren wir im Gegensatz zu den meisten Mitanbietern nicht als Broker, welche lediglich Deals auf ihre Seiten einstellen. Alle Investitionsmöglichkeiten, die auf Brickvest vorgestellt werden, wurden einer rigorosen Prüfung und Risikoeinschätzung unterzogen, um unseren hohen Standard zu halten. Die meisten Investitionsmöglichkeiten auf Brickvest sind somit von institutioneller Qualität. So geben wir unseren Investoren die Möglichkeit an nicht-öffentlichen Club Deals zu partizipieren, an denen sie normalerweise aufgrund der sehr hohen Mindestinvestitionsvolumina von über fünf Millionen Euro pro Investor nicht hätten teilnehmen können. Außerdem bieten wir unseren Investoren den gleichen Service und Qualitätsstandard, der bis heute lediglich professionellen Investoren vorbehalten war.

Seite zwei: Investoren partizipieren an AIF

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset – Kfz-Policen – Immobilieninvestments – Ruhestandsplanung

Ab dem 13. September im Handel.

Jubiläumsheft

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Zukunft der Versicherungsbranche + Unangenehme Wahrheiten: Vermittlerzahlen täuschen

Versicherungen

bAV: Nürnberger stellt Pensionsfonds neu auf

Die Nürnberger Pensionsfonds AG erweitert die Gestaltungsmöglichkeiten in der betrieblichen Altersversorgung (bAV). So kann sich beim bilanzförmigen Pensionsfonds die Kapitalanlage zukünftig automatisch an aktuelle Marktentwicklungen anpassen, um eine langfristig stabile Wertentwicklung zu erreichen. Mit Fidelity International konnte zudem ein neuer Partner im Bereich der Fondsanlage gewonnen werden.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Zinsen werden volatiler

Die Europäische Zentralbank (EZB) beschäftigt sich unter anderem mit der finanziellen Lage Italiens, während die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) wieder einmal am Leitzins gedreht hat.

mehr ...

Investmentfonds

Sieben Anlagestrategien für den Spätzyklus

Die USA erleben ihre zweitlängste wirtschaftliche Expansion, die bereits zehn Jahre andauert. Und auch wenn derzeit kein Ende in Sicht ist, stellt sich die Frage, wie lange dieser noch anhalten wird. Laut Tilmann Galler, Kapitalmarktstratege bei J.P. Morgan Asset Management, spricht vieles dafür, dass sich die US-Konjunktur im Spätzyklus befindet. Er nennt sieben Strategien, mit denen Anleger ihre Portfolios defensiver Ausrichten können.

mehr ...

Berater

Fintechs: Die fairsten digitalen Finanzberater

Auf dem deutschen Markt tummeln sich bereits über 300 verschiedene sogenannte Fintechs – Tendenz laut Experten steigend. Welche davon am fairsten aufgestellt sind, hat das Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit Focus Money untersucht.

mehr ...

Sachwertanlagen

Falschberatung: Sparkasse muss zahlen

Mangelhafte Beratung kann den Berater teuer zu stehen kommen. Das erfährt eine oberpfälzische Sparkasse gerade am eigenen Leib, wie ein aktuelles Urteil des Landgerichts Nürnberg-Fürth zeigt.

mehr ...

Recht

Heckenschnitt: Was gilt im Streitfall?

Landesrechtliche Regelungen geben oft vor, wie hoch eine Hecke auf einer Grundstücksgrenze sein darf. Nachbarn können jedoch nicht verlangen, dass der Eigentümer seine Hecke vorsorglich im Herbst und Winter so stark herunterschneidet, dass sie im Sommer die zulässige nicht Höhe überschreitet. Dies entschied laut D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH das Landgericht Freiburg.

mehr ...