Anzeige
8. Juni 2015, 09:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ferienimmobilien: Lage ist entscheidend

Eigentümer von Ferienimmobilien schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe. Sie können ihre Urlaubszeit in den eigenen vier Wänden verbringen und ihr Domizil in der Zeit, in der sie selbst nicht vor Ort sind, an Urlauber vermieten. Damit sich ein Kauf lohnt, sollten Lage und Finanzierung der Immobilie gut durchdacht sein.

Ferienimmobilie Shutterstock 188608877-Kopie-21 in Ferienimmobilien: Lage ist entscheidend

Ferien am Strand: Domizile in guten Lagen sind gefragt

Um mit einer Ferienimmobilie Gewinne zu erwirtschaften, sollten Anleger die Lage des Objekts und die Finanzierung gut durchdenken. Besonders bei der Finanzierung sollten einige wichtige Grundregeln beachtet werden.

Eigenkapital sollte vorhanden sein

Das Münchener Baufinanzierungsunternehmen Interhyp AG rät Käufern, auf jeden Fall die Kaufnebenkosten, die Kosten fürs Mobiliar sowie einen Teil des Kaufpreises mit Eigenkapital zu bestreiten. Ideal seien 30 bis 40 Prozent Eigenkapitalanteil – zur Verbesserung der Konditionen eines möglicherweise benötigten Kredits und auch als Puffer für Risiken.

Falls Käufer planen, die Ferienimmobilie an andere Urlaubsgäste zu vermieten, sollte es für die Finanzierung keine Probleme bereiten, wenn diese Einnahmen wegen schlechtem Wetter ausbleiben.

Suche nach Krediten

Die Suche nach einer geeigneten Finanzierung ist für viele Kaufinteressierte nicht leicht, denn nicht alle Banken bieten Kredite dafür an, zumal dann nicht, wenn sie keinen Einblick in den regionalen Markt haben.

Banken vor Ort können die Rentabilität einer Ferienwohnung in der Region häufig besser einschätzen und sind daher eher zu einer Finanzierung bereit.

Lage, Lage, Lage

Bei der Wahl des Investitionsortes setzen die meisten Käufer auf den heimischen Markt. 52 Prozent investierten laut einer Marktstudie über private Ferienimmobilien von Fewo-Direkt 2014 in Deutschland.

Die Ostsee war demnach für 12,5 Prozent der Käufer die Top-Region, gefolgt von der Nordsee mit 11,5 Prozent. 2,1 Prozent setzten auf Berlin, 1,5 Prozent auf das Allgäu und Bayerisch Schwaben, 1,4 Prozent auf den Schwarzwald und 1,3 Prozent auf das Harz. Grundsätzlich gilt: Frühere Aufenthalte legen den Grundstein für einen Kauf. Nach Angaben von Fewo-Direkt wird jede zweite Immobilie an einem vertrauten Urlaubsort gekauft.

Seite zwei: Der Mikrostandort zählt

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Ergo entlässt Vertriebsvorstand

Der ehemalige Vertriebsvorstand des Versicherers Ergo, Stephan Schinnenburg, muss seinen Vorstandsposten räumen, da er wiederholt verbal ausfällig geworden ist. Das meldet das “Manager Magazin” am Freitag. Damit geht der stetige Wechsel der Vorstände bei der Ergo weiter.

mehr ...

Immobilien

Gewerbeinvestment: Risikoakzeptanz wächst deutlich

Die Immobilieninvestment-Plattform Brickvest stellt in ihrem Investoren-Barometer für das Jahresendquartal 2017 eine deutlich höhere Risikoakzeptanz gerade bei deutschen Investoren fest. Gleichzeitig gibt Deutschland die Spitzenposition als Zielmarkt ab.

mehr ...

Investmentfonds

Die durchschnittlichen Renditen der Dax-Titel

Deutsche sollten verstärkt mit Aktien für ihr Alter vorsorgen. Das ist eine der Botschaften des Deutschen Aktieninstituts. Auf der Website des Instituts kann seit Freitag das Dax-Rendite-Dreieck runtergeladen werden, das die durchschnittliche Rendite der Dax-Titel über verschiedene Zeiträume hinweg zeigt.

mehr ...

Berater

Vertriebsrecht: Was sich 2018 für Verkäufer ändert

Für Vertriebsmitarbeiter bedeutet der Jahresneuanfang durch angehäufte Arbeit und neue Aufgaben oft Stress. Sich dann noch über die aktuelle Rechtslage zu informieren kann da schnell schwierig werden. Hier die wichtigsten Gesetzesänderungen im Überblick.

Gastbeitrag von Oliver Kerner, OK-Training

mehr ...

Sachwertanlagen

“Das erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte”

Das Hamburger Emissionshaus HEH hat 2017 drei Flugzeugfonds mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von zusammen rund 82 Millionen Euro aufgelegt und platziert. Die Platzierungsgeschwindigkeit nahm dabei zu.

mehr ...

Recht

BFH-Urteil: Kosten für Dauertestamentsvollstreckung

Ob bei minderjährigen oder unerfahrenen Erben oder für die Fortführung eines Unternehmens: eine Dauertestamentsvollstreckung kann helfen, den Nachlass ordnungsgemäß zu verwalten. Was aber, wenn Erben die Kosten für die Vollstreckung steuerrechtlich geltend machen wollen?

mehr ...