Anzeige
16. November 2015, 10:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Optimierte Vertriebsprozesse”

Cash. sprach mit Thilo Wiegand, Vorstandsvorsitzender der Europace AG, über die Nachfrage nach Baufinanzierungen und die Entwicklung der Vertriebswege.

Thilo-Wiegand Europace1 in Optimierte Vertriebsprozesse

“Im Zuge der Wohnimmobilienkreditrichtlinie erwarten wir eine weitere Professionalisierung in der Finanzierungsvermittlung.”

Cash.: Die Nachfrage nach Wohnimmobilien in Deutschland ist derzeit hoch. Wie wirkt sich dies auf das Finanzierungsvolumen aus?

Wiegand: Das Finanzierungsvolumen ist bereits gestiegen. Die Darlehenssummen in Europace sind im Durchschnitt, das heißt in der einzelnen Finanzierung, von 150.000 Euro in 2010 auf über 170.000 Euro in diesem Jahr gewachsen. Doch auch insgesamt hat das Neugeschäft am deutschen Markt erstmals seit Jahren zugelegt. Das zeigen die Zahlen der Bundesbank. Das anhaltende Zinstief beflügelt die Nachfrage nach Wohneigentum, zumal es an vermeintlich sicheren Anlagealternativen mangelt. Gleichzeitig ist in den Zuzugsgebieten der Ballungszentren frei verfügbarer Wohnraum rar geworden – sei es zur Miete oder als Eigentum. Das lässt die Preise für Kauf und Erstellung einer Immobilie steigen – und mit ihnen auch die Darlehenssummen. Den Preisanstieg und die leider ebenfalls steigenden Nebenkosten allein mit Eigenkapital aufzufangen, ist vielen Verbrauchern nicht möglich. Aber aktuell auch nicht nötig, da durch die Niedrigzinsen höhere Darlehen erschwinglich sind.

Wie hat sich die Niedrigzinsphase auf die Wahl der Zinsbindung ausgewirkt?

Die meisten Darlehensnehmer wählen immer noch eine Zinsbindungsdauer von zehn Jahren. Ihr Anteil hat in der Niedrigzinsphase jedoch abgenommen, von zwei Dritteln auf knapp die Hälfte der Darlehen. In der Gunst der Verbraucher sehr stark gestiegen sind länger laufender Darlehen über 15 Jahre, 20 Jahre und mehr. Lag die durchschnittliche Zinsbindung für über Europace abgeschlossene Darlehen vor fünf Jahren bei zehn Jahren, so liegt sie gegenwärtig bei rund 13 Jahren.

Seite zwei: “Finanzvermittler werden stärker”

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Nahles: Renteneinheit ist ein “historischer Schritt”

Regierung und Opposition haben sich im Bundestag einen heftigen Schlagabtausch über geplante Reformschritte bei der Rente geliefert. Das Parlament beriet am Freitag in erster Lesung über Gesetzentwürfe zur Angleichung der Renten in Ost und West sowie zu Verbesserungen für Erwerbsminderungsrentner.

mehr ...

Immobilien

Investitionen in Immobilien: Die globalen Trends

Das globale Investitionsvolumen in Immobilien wird 2017 trotz Angebotsmangels weiter steigen. Dadurch werden die Preise mittelfristig stabil bleiben. Cushman & Wakefield erwarten für das kommende Jahr mehr Dynamik.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank holt Citigroup-Manager Moltke in den Vorstand

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bank hat James von Moltke (48) zum neuen Finanzvorstand ernannt. Er war bisher Treasurer der amerikanischen Bank Citigroup und soll seinen Posten bei der Deutschen Bank im Juli dieses Jahres antreten.

mehr ...

Berater

Deutscher Bankenrettungsfonds schließt 2016 mit Gewinn ab

Der im Zuge der Finanzmarktkrise im Jahr 2008 geschaffene Finanzmarktstabilisierungsfonds (FMS), der von der Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA) verwaltet wird, schließt das Geschäftsjahr 2016 mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 98,6 Millionen Euro ab.

mehr ...

Sachwertanlagen

HTB Gruppe bringt weiteren Immobilien-Zweitmarktfonds

Die Bremer HTB Gruppe startet ab sofort mit dem Vertrieb des neuen Immobilien-Zweitmarktfonds “HTB 8. Immobilien Portfolio”. Der alternative Investmentfonds (AIF) ist bereits der siebte Publikums-AIF von HTB.

mehr ...

Recht

ZIA fordert bei Crowdinvesting stärkeren Verbraucherschutz

Der ZIA bemängelt, dass Crowdinvesting durch die bisherige Regulierung privilegiert ist, auf Kosten des Verbraucherschutzes. Der Ausschuss fordert unter anderem eine Prospektpflicht. Diese Forderungen widersprechen den Ansichten des Bundesverband Crowdfunding.

mehr ...