28. August 2015, 15:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die Qual der Wahl: Mieten oder Kaufen?

Der Immobilienboom hält bereits seit einiger Zeit an und auch weiterhin ist kein Ende in Sicht. Viele Mieter fragen sich, ob sie statt in die Miete nicht lieber in eine monatliche Abschlagzahlung investieren sollten – mit dem Vorteil, am Ende Eigenheimbesitzer zu sein. Doch diese Entscheidung sollte mit Bedacht gefällt werden.

Mieten-kaufen in Die Qual der Wahl: Mieten oder Kaufen?

Mieten oder Kaufen? Interessenten sollten sich eingehend informieren.

Wer bereits einige Jahre zur Miete gewohnt hat und sich über das “rausgeschmissene Geld” ärgert, stellt sich die Frage, ob er weiterhin Miete zahlen oder doch besser in eine Immobilie investieren möchte.

Beides hat dem Baufinanzierungsportal Baufi24 zufolge Vor- und Nachteile. Der Interessent sollte sich selber darüber im Klaren sein, ob er eher ein Mieter- oder ein Käufertyp ist.

Mieter versus Käufer

Typische Mieter sind oft ungebunden, wollen es flexibel und stellen diese Ansprüche auch an ihr Heim. Die Vorteile einer Mietwohnung liegen auf der Hand: sie ist kündbar und kann jederzeit gewechselt werden.

Zudem ist die Höhe der Miete relativ geregelt, sie kann nur begrenzt und in gewissen Abständen erhöht werden. Ebenso ist der Mieter nur minimal an Instandhaltungskosten beteiligt und auch die Nebenkosten sind überschaubar.

Allerdings hängen die Mietpreise auch von den Wohnorten ab. Metropolen wie München und Hamburg sind teuer, wobei es innerhalb des Ballungsraums nochmal auf die Lage ankommt, Kleinstädte und ländliche Regionen sind eher günstig.

Hinreichend Eigenkapital

Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Baufinanzierungsportals Baufi24.de, gibt zu bedenken, dass künftige Hausbesitzer hinreichend Eigenkapital mit in das Bauvorhaben einbringen sollten, damit sich die Laufzeit automatisch verringert.

Seite zwei: Immobilienfinanzierung muss durchdacht sein

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Kompositversicherung: Neue Konkurrenz durch digitale “Ökosysteme”

Digitale ‘Ökosysteme‘ der großen Technologie- und Internetkonzerne werden das Komposit-Privatkundengeschäft in Deutschland in den nächsten Jahren entscheidend prägen und bald einen Großteil der Gewinne beanspruchen. Der Wettbewerb wird sich dadurch deutlich verschärfen.

mehr ...

Immobilien

Baugenehmigungen: Verfehlte Wohnungspolitik lässt Zahlen sinken

Einmal mehr sind nach Erhebung des Statistischen Bundesamts die Zahlen für Baugenehmigungen in Deutschland erneut gesunken. Eine dramatische Entwicklung meint der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V.

mehr ...

Investmentfonds

Verschärfter Handelskonflikt wird globale Wachstumserholung verzögern, aber nicht verhindern

Die Verschärfung des Handelskonflikts zwischen den USA und China führt zu einer länger anhaltenden Handelsunsicherheit und wird das Vertrauen der Unternehmen und die Investitionen belasten. Beide Staaten dürften aber weiter an einem Abkommen interessiert sein, die von NN IP erwartete globale Erholung könnte sich jedoch etwas verzögern.  Ein Gastbeitrag von NN Investment Partners.

mehr ...

Berater

P&R: Vertriebshaftung wegen Anschreiben

Das Landgericht Berlin hat einen Finanzdienstleister zur Rückabwicklung der Investition eines Anlegers bei dem inzwischen insolventen Container-Anbieter P&R verurteilt. Zum Verhängnis wurde dem Vertrieb ein unbedachter Satz in einem Anschreiben.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A-“ für ProReal Deutschland 7

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet die von der One Group aus Hamburg konzipierte Vermögensanlage ProReal Deutschland 7 mit insgesamt 77 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A-).

mehr ...

Recht

Bundesrat sagt ja zu E-Scootern 
- Das müssen Sie beachten

E-Scooter liegen voll im Trend. Neben den USA haben viele europäische Länder die elektrischen Tretroller bereits zugelassen. Nun zieht Deutschland nach. Am 3. April dieses Jahres hatte das Bundeskabinett die Zulassung von Tretrollern mit Elektromotor beschlossen. Heute folgte der Bundesrat. Arag Rechtsexperte und Rechtsanwalt Tobias Klingelhöfer erklärt, worauf man als Fahrer zu achten hat.

mehr ...