Offene Immobilienfonds sammeln 2,8 Milliarden Euro ein

Die deutschen offenen Immobilienfonds haben in den vergangenen zwölf Monaten eine gute Nachfrage der Anleger verzeichnet. Die durchschnittliche Performance kletterte auf 2,4 Prozent.

Die offenen Immobilienfonds haben von Januar bis Ende Oktober 2015 netto insgesamt 2,8 Milliarden Euro an Anlegergeldern eingesammelt.

Das teilt der Fondsverband BVI mit. Im Monat Oktober konnten die Fonds Zuflüsse von rund 400 Millionen Euro verbuchen.

Bundesbürger haben rund 83 Milliarden Euro in Fondsklasse investiert

Nach Angaben des BVI lag das in offene Immobilien-Publikumsfonds investierte Vermögen zum 31. Oktober 2015 bei insgesamt 83,26 Milliarden Euro.

Der größte Publikumsfonds ist der Deka-Immobilien Europa mit einem Vermögen von 13,23 Milliarden Euro. An zweiter Stelle rangiert der Uniimmo Deutschland mit 10,72 Milliarden Euro, dicht gefolgt vom Uniimmo Europa mit 10,6 Milliarden Euro.

Performance legt zu

Die Performance der Fonds ist in den vergangenen zwölf Monaten im Schnitt leicht gestiegen. Nach Angaben des BVI verbuchten sie eine Wertentwicklung von durchschnittlich 2,4 Prozent per annum (Stichtag 30. November 2015).

[article_line]

Auf die vergangenen fünf Jahre betrachtet liegt die jährliche Performance der offenen Immobilienfonds bei 2,1 Prozent, die kumulierte Wertentwicklung bei insgesamt 11,1 Prozent. (bk)

Foto: Shutterstock

 

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.