Anzeige
Anzeige
11. Februar 2015, 12:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

OIFs oder Direktanlagen: Welches Investment ist sicherer?

Offene Immobilienfonds (OIFs) gewinnen nach und nach das verlorene Anlegervertrauen wieder. Wer eine Immobilien-Direktanlage plant und diese nicht selbst nutzen möchte, sollte sich ernsthaft mit OIFs beschäftigen.

Direktanlage

Steffen Sebastian, IREBS International und Center for Finance: “Minimierung des
Risikos sollte an erster Stelle stehen.”

“OIFs sind für Anleger, die ein Vermögen zwischen 50.000 und 80.000 Euro zur Verfügung haben, eine gute Alternative zur Direktanlage”, erklärt Professor Dr. Steffen Sebastian, Inhaber des Lehrstuhls für Immobilienfinanzierung an der IREBS International Real Estate Business School und Direktor am Center for Finance der Universität Regensburg.

Der Grund liege auf der Hand: “Sie bieten Anlegern die Möglichkeit, diversifiziert zu investieren und ihr Geld professionell managen zu lassen. Wird die Anlagesumme nur in eine einzige oder einige wenige Immobilien investiert, besteht hingegen ein hohes Klumpenrisiko”, meint Sebastian.

Direktanlage sinnvoll bei Eigennutzung

Direktanlagen seien sinnvoll, wenn die Immobilie von den Eigentümern selbst genutzt wird. In dem Fall gehe es in erster Linie um den Konsumnutzen aus dem Eigentum. Renditen spielen eine untergeordnete Rolle.

Wird eine Immobilie gekauft und anschließend vermietet, sehe es ganz anders aus. Das Risiko finanzieller Einbußen sei um ein Vielfaches höher. “Viele Anleger blenden den Risikoaspekt einer Direktanlage komplett aus”, sagt Sebastian. “Sie lassen sich von den niedrigen Zinsen zu einem Kauf verführen.”

Makroökonomische und regulatorische Risiken

Die Annahme, eine Immobilie in München oder Hamburg könne nie an Wert verlieren, sei allerdings falsch. Die Lage am Mietmarkt könnte sich sehr wohl ändern – wohlgemerkt: könnte.

Seite zwei: Anhaltende Vertrauenskrise

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Studie: 23 Millionen Opfer von Cyber-Kriminalität in Deutschland

In Deutschland sind im vergangenen Jahr laut einer aktuellen Studie 23 Millionen Menschen Opfer von Cyberkriminalität geworden. Das entspreche mehr als einem Drittel der Erwachsenen, die regelmäßig online seien (38 Prozent), betonte das amerikanische IT-Sicherheitsunternehmen Norton by Symantec.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Mindestens drei Prozent tilgen

Ein Drittel aller Kunden, die im Jahr 2017 eine Allianz Baufinanzierung neu abgeschlossen haben, setzte auf Tilgungsraten von mehr als fünf Prozent der Kreditsumme. Vor zehn Jahren waren es gerade mal sieben Prozent.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top Acht Anlegerthemen in 2018

Auch wenn das Goldilocks-Szenario in 2018 anhält, ist die Normalisierung der Notenbankpolitik ein Risiko für die Märkte, ebenso wie die Entwicklung des Ölpreises. Für Anleger werden 2018 vor allem die folgenden acht Themen wichtig. Gastbeitrag von Tilmann Galler, J.P. Morgan

mehr ...

Berater

“Umfangreiche Weiterqualifizierung ist zwingend notwendig”

IDD und Mifid II werden die Rahmenbedingungen für Vermittler deutlich verschärfen, meint Unternehmensberater Hans Peter Wolter. Mit Cash. hat er über die zu erwartenden Folgen der Regulierungsschritte und die Wahrscheinlichkeit eines LV-Provisionsdeckels gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB steigert erneut die Rückflüsse

Die RWB PrivateCapital Emissionshaus AG, eine Tochter der RWB Group, hat zum dritten Mal in Folge ein neues Rekordergebnis für ihre Privatkundenfonds erzielt.

mehr ...

Recht

Vertriebsrecht: Was sich 2018 für Verkäufer ändert

Für Vertriebsmitarbeiter bedeutet der Jahresneuanfang durch angehäufte Arbeit und neue Aufgaben oft Stress. Sich dann noch über die aktuelle Rechtslage zu informieren kann da schnell schwierig werden. Hier die wichtigsten Gesetzesänderungen im Überblick.

Gastbeitrag von Oliver Kerner, OK-Training

mehr ...