Anzeige
Anzeige
29. Juli 2015, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

USA: Hauspreise fallen im Monatsvergleich

Die Preise am US-Häusermarkt sind im Mai überraschend zurückgegangen. Das zeigt der S&P/Case-Shiller-Index.

New-york-shutt 105789410 in USA: Hauspreise fallen im Monatsvergleich

Blick auf die New Yorker Skyline.

Im Vormonatsvergleich wurde in den zwanzig größten Ballungsgebieten der USA ein Minus von 0,18 Prozent verzeichnet, wie der am Dienstag veröffentlichte S&P/Case-Shiller-Index zeigt. Ökonomen hatten dagegen einen Anstieg um 0,30 Prozent erwartet.

Korrekturen für die April-Werte

Auch der Wert für April im Vergleich zum März wurde auf ein leichtes Minus von 0,03 Prozent nach unten korrigiert, nachdem bislang von einem Plus in Höhe von 0,30 Prozent ausgegangen worden war.

Im Jahresvergleich legten die Preise dennoch zu, allerdings schwächer als erwartet. So lag der Anstieg bei 4,94 Prozent, während Volkswirte 5,60 Prozent erwartet hatten. Der Wert für den Vormonat April im Jahresvergleich wurde von 4,91 Prozent auf 4,95 nach oben korrigiert.

Hauspreise beeinflussen Konsum

Die Preisentwicklung am Immobilienmarkt spielt eine große Rolle für die Geldpolitik der US-Notenbank Fed, weil die Hauspreise die Konsumfreude der privaten Haushalte beeinflussen. Die Veröffentlichung der aktuellen Zahlen könnte daher Auswirkungen auf die am Dienstag beginnende Fed-Sitzung haben. Am Mittwoch werden die Notenbanker ihre aktuelle Zinsentscheidung bekannt geben.

Die überraschend schwachen Zahlen vom Häusermarkt dürften eher dämpfend auf die Erwartungen einer baldigen Straffung der Zinspolitik wirken. Diese wird allerdings ohnehin von Experten noch nicht diese Woche erwartet, sondern erst ab September. Beobachter erhoffen sich am Mittwoch Signale bezüglich des Zeitpunkts einer möglichen Zinsanhebung.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock.com

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Börsen-Ausblick 2018 – Altersvorsorge – Immobilienmarkt Deutschland – Finanzvertrieb-Trends

Ab dem 14. Dezember im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

SPD will bei Bürgerversicherung private Kassen erhalten

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat das Vorhaben seiner Partei verteidigt, in einer möglichen Großen Koalition eine Bürgerversicherung einzuführen. Mit einer Abschaffung der privaten Krankenkassen rechnet er jedoch nicht. “Auch in einem anderen System wird Wettbewerb unter 120 Anbietern herrschen”, sagte Weil der “Welt am Sonntag”.

mehr ...

Immobilien

“Lukratives Marktsegment”

Über die Entwicklung des Wohnimmobilienmarktes und Anlagechancen im Mietwohnungsbau sprach Cash. mit Hans-Peter Werner, Leiter Projektentwicklung der DIE Deutsche Immobilien Entwicklungs AG (DIE AG).

mehr ...

Investmentfonds

Ifo-Präsident fordert Regulierung von Bitcoin

Clemens Fuest, Präsident des Ifo-Instituts, will nicht ausschließen, dass sich Bitcoin dauerhaft etablieren könnte. Aber es sei möglich, dass die Finanzstabilität durch Investitionen von Institutionen in die Kryptowährung gefährdet sei.

mehr ...

Berater

Hin zum Versicherungsschutz als Paketlösung

Gewerbe zieht. Die Produktpalette der Versicherungen nimmt stetig zu. Die Gesellschaften schicken vor allem modulare Produktepakete ins Rennen, die mit einer Unterschrift das volle gewerbliche Versicherungsrisiko abdecken sollen.

Gastbeitrag von Alexander Lipp, Softfair GmbH, in Zusammenarbeit mit Maximilian Alpers, Softfair GmbH.

mehr ...

Sachwertanlagen

Immac investiert in Pflegezentren und Betreiber in Irland

Die Hamburger Immac Gruppe hat in Dublin drei stationäre Pflegezentren und den Betrieb der Beechfield Group erworben. Die Transaktion bilde den Auftakt für ein langfristiges Engagement von Immac in Irland.

mehr ...

Recht

Versicherungsanlageprodukte: Vermittlung nach Umsetzung der IDD

Die Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtline IDD in deutsches Recht bringt auch neue Anforderungen an die Vermittlung von Versicherungsanlageprodukten mit sich. Konkrete Informationspflichten und Wohlverhaltensregeln ergeben sich aus der “Delegierten Verordnung” der EU.

mehr ...