20. Oktober 2016, 14:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baugeld bleibt dank EZB-Entscheid günstig

Baugeld in Deutschland bleibt laut Interhyp günstig. Trotz der Diskussionen um Helikoptergeld und eine Verringerung des Anleihekaufprogramms im Vorfeld der Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) ist kurzfristig keine Trendwende bei den Zinsen in Sicht.

EZB in Baugeld bleibt dank EZB-Entscheid günstig

Nach dem EZB Entscheid ist zunächst keine Trendwende bei den Baufinanzierungszinsen in Sicht.

Auf der heutigen Sitzung der EZB haben die Notenbanker den Leitzins unverändert bei null Prozent belassen. Nach Angaben von Interhyp halten die Niedrigzinspolitik der EZB und die weltweit zaghafte Konjunkturentwicklung die Konditionen für zehnjährige Immobiliendarlehen nun schon seit gut sechs Monaten deutlich unter der 1,5 Prozent-Marke.

“Bonitätsstarke Kreditnehmer können ihre Häuser und Eigentumswohnungen zu Bestkonditionen von sogar unter einem Prozent finanzieren”, sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG.

Seitwärtsbewegung im Sommer und Herbst

Die Zinsen hätten sich über den Sommer und Herbstanfang seitwärts bewegt. “Da weder bei der Inflation noch bei der Konjunktur eindeutige positive Signale zu erkennen sind, die sich als dauerhaft erweisen, hält sich EZB-Chef Mario Draghi rhetorisch alle Optionen offen. Davon profitieren Kreditnehmer in Deutschland im besonderen Maß”, sagt Goris.

Die starke Nachfrage nach deutschen Staatsanleihen führe oft sogar zu negativen Renditen und zusammen mit dem niedrigen Leitzins zu günstigen Refinanzierungsbedingungen bei den Kreditinstituten. In Folge dessen seien die Konditionen für Immobilienkredite im Sommer auf ein neues Allzeittief gefallen.

Niedrigzins erleichtert Entschuldung

Mit einer Trendwende ist laut Interhyp-Bauzins-Trendbarometer zu rechnen, wenn die amerikanische Notenbank die Leitzinsen erhöht und wenn die Teuerungsrate in der Eurozone nachhaltig steigt.

“Eine niedrige Kreditrate allein macht keine solide Finanzierung. Das Zinstief sollte unbedingt genutzt werden, um eine hohe Rückführungsquote bei der Tilgung zu vereinbaren, die den Schuldenberg schnell schmelzen lässt”, rät Goris. (kl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Baloise mit Plug and Play am Puls der Innovation

Baloise startet eine Kooperation mit dem weltweit grössten Accelerator “Plug and Play”. Damit sichert sich die Baloise weltweiten Zugang zu vielversprechenden Startups. Die Zusammenarbeit mit Plug and Play zielt zudem auf den weiteren Ausbau der Partnerschaften innerhalb der bestehenden Ökosystem-Netzwerke.

mehr ...

Immobilien

Gehwegsanierung: Wer muss was bezahlen?

Schön, wenn die Gemeinde den Bürgersteig vor dem Haus neu teert oder pflastert. Gar nicht schön, wenn dann eine Rechnung im fünfstelligen Bereich ins Haus flattert. Müssen die Hausbesitzer bzw. die Anwohner die Kosten übernehmen? 

mehr ...

Investmentfonds

Aquila Capitals nachhaltige Investment-Strategie bestätigt

Aquila Capital hat seinen Status als führender Anbieter nachhaltiger Investmentlösungen in einer aktuellen Analyse von GRESB bestätigt. Die Ergebnisse unterstreichen die weit überdurchschnittliche Leistung im Vergleich zu Wettbewerbern und das Engagement des Unternehmens im Bereich Nachhaltigkeit und Transparenz für Anleger.

mehr ...

Berater

Nach Ausstieg: Kein Anrecht auf Bestandsübertragung

Regulation und digitaler Wandel verändern die Versicherungsbranche rasant. Vor diesem Hintergrund überprüft das Gros der Vermittler die eigene unternehmerische Ausrichtung. Eine Folge sind zunehmende Zahlen registrierter Versicherungsmakler. Doch was passiert mit dem Bestand? Ein Kommentar von Alexander Retsch, Syndikusanwalt der vfm Gruppe.

mehr ...

Recht

Parkverbot auf schmalen Straßen auch ohne Verbotsschild

Ist eine Straße schmaler als 5,50 Meter, darf in der Regel auch gegenüber einer Grundstückseinfahrt nicht geparkt werden. Die Württembergische Versicherung, ein Unternehmen der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W), weist auf ein aktuelles Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes (3 C 7.17) hin, aus dem sich dieser Orientierungswert ergibt.

mehr ...