1. Dezember 2016, 09:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Brexit: Umbau im Haus Europa

Ein Großteil der Immobilieninvestoren hat mit einem anderen Ergebnis des Brexit-Referendums gerechnet. Die Unsicherheit erschwert Investitionsentscheidungen. Gastkommentar von Claudius Meyer, Managing Director von CR Investment Management

 in Brexit: Umbau im Haus Europa

Claudius Meyer, CR: “Für das längerfristige Interesse US-amerikanischer Investoren am britischen Immobilienmarkt bleibt jedoch der Makel, dass über das Vereinigte Königreich in Zukunft kein Zugang mehr zur EU besteht.”

Der Schock durch den Ausgang des Brexit-Referendums war groß. Das Pfund verlor gegenüber dem Euro, der britische Immobilienmarkt erlebte einen Abschwung. Viele Investoren sehen den kontinentaleuropäischen und speziell den deutschen Immobilienmarkt als Gewinner der britischen Entscheidung. Heute zeigen sich die Märkte beruhigt – aber noch ist der Brexit nicht vollzogen.

Es gibt zwei Arten von Immobilien-Investoren. Die einen sind langfristig orientiert und schätzen vorhersehbare Entwicklungen und stabile Renditen. Hierzu gehören institutionelle Investoren wie beispielsweise Versicherungen.

Brexit schreckt langfristige Investoren ab

Die anderen, darunter Private-Equity-Häuser, begrüßen Schwankungen, um aus diesen Gewinne zu erzielen. Der Brexit hat neue Unsicherheit für Immobilieninvestments in Großbritannien gebracht. Hierdurch wurden vor allem langfristige Investoren abgeschreckt.

Für alle Anleger außerhalb Großbritanniens stieg aber auch das Wechselkursrisiko, was die negativen Auswirkungen auf den britischen Immobilienmarkt noch verstärkte. Die Immobilienmärkte in Kontinentaleuropa, und insbesondere in Deutschland als größte europäische Volkswirtschaft, profitieren hingegen. Die Nachfrage nach Immobilien und die Investitionen steigen spürbar.

Großbritannien bietet keinen Zugang mehr zur EU

US-amerikanische Investoren zeigten sich ebenfalls vom Brexit-Votum überrascht und legten kurz danach Immobilienprojekte und -investitionen auf Eis. Inzwischen wurden viele Projekte wieder aufgenommen. Die Unsicherheit ist zwar nicht verschwunden, aber Großbritannien wird auch außerhalb der EU ein wichtiger Markt bleiben.

Für das längerfristige Interesse US-amerikanischer Investoren am britischen Immobilienmarkt bleibt jedoch der Makel, dass über das Vereinigte Königreich in Zukunft kein Zugang mehr zur EU besteht. Das Interesse an Immobilien auf der Insel wird daher voraussichtlich sinken.

Seite zwei: Chancen in der langen Frist

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...