Anzeige
16. November 2016, 14:22
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hausratpolicen: Augen auf bei der Tarifwahl

In der Hausratversicherung bieten die Versicherer verschiedene Tarife mit unterschiedlichem Leistungsumfang an. Damit der Kunde im Schadenfall nicht plötzlich feststellen muss, dass sein Schaden nicht durch die Police abgedeckt wird, sollte er die Bedingungen vergleichen.

Hausratpolicen

Großen Wert sollte der Versicherungsnehmer auf den Einschluss der Klausel “Verzicht auf Einrede der groben Fahrlässigkeit” legen.

“Es gibt verschiedene Varianten der Hausratpolice mit erheblichen Leistungsunterschieden, die sich natürlich auch auf die Prämie auswirken, angefangen beim günstigen Basisprodukt bis hin zu teuren Premiumtarifen. Der gewünschte Leistungsumfang muss kundenspezifisch bestimmt werden – zum Beispiel, ist ein Fahrrad vorhanden, das versichert werden soll und ähnliches. Zu beachten ist in jedem Fall eine korrekte Wohnflächenermittlung, um eine Unterversicherung zu vermeiden”, sagt Peter Schneider, Geschäftsführer von Morgen & Morgen.

Überspannungsschäden mitversichern

“Der Kunde sollte darauf achten, sogenannte Überspannungsschäden mitzuversichern”, rät Rolf Mertens, Bereichsleiter Haftpflicht-, Hausrat- und Wohngebäudeversicherung der Ergo Versicherung.

“In der Regel sind Schäden durch einen unmittelbaren Blitzschlag auf eine versicherte Sache in der Hausratversicherung mitversichert. Dies gilt aber nicht automatisch für Schäden an elektrischen Einrichtungen, die durch Überspannung oder Kurzschluss herbeigeführt wurden”, so Mertens.

Großen Wert sollte der Versicherungsnehmer laut Mertens auch auf den Einschluss der Klausel “Verzicht auf Einrede der groben Fahrlässigkeit” legen.

“Dadurch entgeht der Kunde dem Problem, dass ihm im Schadensfall durch den Versicherer vorgeworfen wird, den Schaden selbst verschuldet zu haben. Beispiele sind: das Haus bei geöffnetem Kippfenster zu verlassen oder den Geschirrspüler anzustellen, bevor man zur Arbeit geht”, so Mertens.

Seite zwei: Das empfehlen Experten

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

3 Kommentare

  1. Z.Bsp. Interrisk, Adcuri, maxpool……

    Kommentar von Wilfried Strassnig — 17. November 2016 @ 13:45

  2. @Wilfried Strassnig: Die da wären ? Wer auf “deutlich besseres” hinweist, sollte denn auch Ross und Reiter nennen, oder ?

    Kommentar von Nils Fischer — 17. November 2016 @ 10:50

  3. Werbung für die erwähnten Versicherungen, alle im oberen Preissegment. Da gibt es deutlich besseres am Markt mit wichtigeren Leistungen.
    Wilfried Strassnig
    Versicherungsmakler
    Tel.089/796161

    Kommentar von Wilfried Strassnig — 17. November 2016 @ 08:36

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 08/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Emerging Markets – Altersvorsorge – Bausparen – Recruiting

Ab dem 20. Juli im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Digitalisierung: “Versicherer müssen kulturelle Hürden überwinden”

Möchten Versicherer an Schlagkraft gewinnen, müssen sie die digitale Transformation deutlich konsequenter angehen und vor allem die Managementkapazitäten zielgerichtet einsetzen. Denn bisher hat nur jede zweite Versicherung eine Digitalisierungsstrategie entwickelt.

Gastbeitrag von Stefan Geipel, zeb

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Preise im Norden und Osten steigen weiter

Im zweiten Quartal 2018 haben die Immobilienpreise in Hamburg, Hannover, Berlin und Dresden angezogen – wenn auch mit unterschiedlicher Dynamik. Welche Besonderheiten sich daraus für die Finanzierung ergeben, erklärt Frank Lösche, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Hamburg.

mehr ...

Investmentfonds

Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank

Der US-Präsident sagt mitunter Dinge, die er besser für sich behalten sollte. Diesmal rüffelt er die unabhängige Notenbank Fed, weil diese die Leitzinsen erhöht hat. Seine Sprecherin muss es wieder richten.

mehr ...

Berater

Grundfähigkeiten: Essenziell und schützenswert

Für die meisten von uns ist der Beruf nicht nur die Basis des Lebensunterhalts, sondern auch ein wichtiger Pfeiler der Identität. Kein Wunder also, dass die Absicherung der Arbeitskraft eine höchst individuelle Angelegenheit ist und deshalb von so gut wie allen Experten empfohlen wird.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

DFV kauft Hotel für weiteren Publikumsfonds

Die DFV Deutsche Fondsvermögen GmbH, eine Tochtergesellschaft der Immac Holding, hat das Rilano Hotel in Oberursel erworben. Es soll Objekt eines weiteren alternativen Investmentfonds (AIF) werden.

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...