Immobilienbarometer: Hauskäufer wünschen sich Zentrumsnähe

Weniger als jeder Zehnte würde gerne auf dem Land leben, zu viel Lärm schreckt jedoch vom Kauf ab. Das sind Ergebnisse des aktuellen Interhyp Immobilienbarometers, das in Zusammenarbeit mit Immobilienscout24 entstand.

paar-haus-750-shutterstock_115953409
Stadtnah aber ohne Lärmbelästigung, so wünschen sich die Deutschen die Lage ihres Hauses.

Das Landleben erscheint vielen Immobilienkäufern unattraktiv. Laut der Umfrageergebnisse von Interhyp wünschen sich 43 Prozent ein Eigenheim direkt in der Stadt, weitere 48 Prozent wollen in Stadtnähe leben.

Einkaufsmöglichkeiten sind wichtigstes Kriterium

Besonders wichtig seien Einkaufsmöglichkeiten (67,4 Prozent der Angaben) und eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr (59 Prozent). 47 Prozent der Befragten würden sich Nähe zur Natur wünschen. 39 Prozent sei die ärztliche Versorgung wichtig und 35 Prozent würden die Nähe zum Arbeitsplatz suchen.

[article_line tag=“Wohnimmobilien“]

Entscheidend sei zudem Lärm sowie die Nachbarschaft. 47 Prozent würden sich von zu viel Lärm abschrecken lassen. 36 Prozent störe eine problematische Nachbarschaft. 27 Prozent würden vom Hauskauf absehen, wenn der Garten fehle. Dunkle Räume und kein Stellplatz seien für 25 beziehungsweise 22 Prozent der Käufer ein Ausschlusskriterium. (kl)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.