Anzeige
16. Mai 2017, 13:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dr. Klein: Kommt die Zinswende?

Die Finanzmärkte sind nach der Wahl in Frankreich wie erwartet ruhig geblieben. Wie sich der Sieg Macrons auf die Baufinanzierungszinsen auswirken könnte, fasst die Dr. Klein Privatkunden AG in ihrem Zinskommentar zusammen. Gastkommentar von Michael Neumann, Dr. Klein.

FSonntag RoundtableCash 009 MG 2893-Kopie in Dr. Klein: Kommt die Zinswende?

Michael Neumann: “Wenn die Märkte erwarten, dass nach den zwei Amtszeiten von Nicolas Sarkozy und François Hollande, die vor allem durch Stillstand geprägt waren, nun Reformen in Frankreich umgesetzt werden, dann wird sich das positiv auswirken.”

Vielen dürfte ein Stein vom Herzen gefallen sein, dass nach dem Brexit und dem Ausgang der US-Wahl nun das Ergebnis der französischen Präsidentschaftswahl so ausfiel, wie von der Mehrheit der Experten vermutet. Entsprechend ruhig reagierten die Märkte, denn sie hatten einen Sieg des parteilosen Emmanuel Macron bereits positiv eingepreist.

Einen Effekt könnte der Ausgang der Parlamentswahlen im Juni in Frankreich haben. Dann wird sich entscheiden, ob Macron tatsächlich die von ihm angekündigten Reformen mit einer Mehrheit im Rücken durchsetzen kann.

Wie sich Macrons Ziele auf die Bauzinsen auswirken

Eine wesentliche Intention Macrons ist es, die französische Wirtschaft zu stärken. Daraus würde unter anderem eine Erholung des Anleihenmarktes resultieren. Aufgrund der Schwäche französischer Anleihen in der Vergangenheit hatte die französische Zentralbank Banque de France deutsche und auch US-amerikanische Anleihen mit Aufschlägen belegt, um sie für Investoren unattraktiver zu gestalten. Diese Strategie dürfte sukzessive zurückgefahren werden.

Die Deutsche Girozentrale orientiert sich bei der Rendite der Pfandbriefe an den Zinsen von Staatsanleihen mit zehnjähriger Laufzeit. Da sehr viele Kreditinstitute Immobilienfinanzierungen durch Pfandbriefe refinanzieren, kommt es hier zu einer Art Kettenreaktion: Steigen die Zinsen für Staatsanleihen, erhöht sich die Rendite der Pfandbriefe und infolgedessen verteuern sich die Baufinanzierungszinsen.

Wenn die Märkte erwarten, dass nach den zwei Amtszeiten von Nicolas Sarkozy und François Hollande, die vor allem durch Stillstand geprägt waren, nun Reformen in Frankreich umgesetzt werden, dann wird sich das positiv auswirken. Etwa auf die Erwartung an das Wirtschaftswachstum in Frankreich und damit verbunden auch auf die Inflationserwartung im Euroraum.

Seite zwei: Entwicklung der Baufinanzierungszinsen

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Assekuranz 4.0: Wie der Sprung in die Zukunft gelingt

In zehn bis fünfzehn Jahren wird die Branche kaum wiederzuerkennen sein. Welche Änderungen und Herausforderungen auf die einzelnen Geschäftsbereiche jetzt zukommen.

Gastbeitrag von Dr. Holger Rommel, Adcubum AG und Vincent Wolff-Marting, Versicherungsforen Leipzig

mehr ...

Immobilien

Bauboom schließt Lücken auf dem Wohnungsmarkt nicht

Auf dem Bau in Deutschland herrscht Hochkonjunktur – trotzdem mangelt es an bezahlbarem Wohnraum in Ballungsräumen. Die aktuelle Entwicklung reicht nicht aus, um den Bedarf zu decken, konstatieren die Immobilienverbände und mahnen weitere Maßnahmen an.

mehr ...

Investmentfonds

Türkei-Krise: Nach 2008 haben sich Anleger viel Hornhaut zugelegt

Die Währung ist der Aktienkurs eines Landes. Angesichts des aktuellen dramatischen Verfalls der türkischen Lira haben wir es also mit einem “Mega-Aktiencrash” zu tun. Dabei war das Land früher ein wahrer Outperformer, ein Aktienstar. In seiner Amtszeit als Ministerpräsident ab 2002 hat ein gewisser Herr Erdogan eine marode türkische Volkswirtschaft mit harten Wirtschaftsreformen in eine blühende Landschaft verwandelt. Doch dann wiederholten sich die typischen Fehler von Schwellenländern. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Neue Bestmarke von Fonds Finanz

Der Münchner Maklerpool Fonds Finanz meldet einen positiven Verlauf für das Geschäftsjahr 2017 mit erneut gestiegenem Umsatz.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt-Börse forciert ihre Erstmarkt-Aktivität

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG hat ihre Website Erstmarkt.de einem Relaunch unterzogen und unternimmt einen Neustart mit zunächst fünf Fonds. Zielsetzung ist der Online-Vertrieb neuer Publikums-AIFs.

mehr ...

Recht

Umsatzsteuerkartell aufgeflogen – Betrug im größten Stil

Jahrelang wurde ermittelt. Nun wird ein Riesenerfolg im Kampf gegen Steuerhinterziehung vermeldet. Die Betrüger hatten es auf einen begehrten Rohstoff abgesehen. Der Schaden könnte mehrere 100 Millionen Euro betragen.

mehr ...