20. Februar 2017, 09:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierungsberatung: Gut vorbereitet ins Gespräch

Wer ein Eigenheim erwerben möchte, sollte äußerst planvoll vorgehen und bereits vor dem Gang zum Baufinanzierungsberater seine finanzielle Lage und Wünsche gut kennen. Doch auch im Beratungsgespräch gilt es einiges zu beachten.

Baufinanzierungsberater

Idealerweise spielt der Baufinanzierungsberater für ein Anschlussdarlehen verschiedene Szenarien mit höheren Zinssätzen durch.

Die Experten von Finanztest raten Finanzierungskunden in der aktuellen Ausgabe des Verbrauchermagazins (3/2017) nur sehr gut vorbereitet in ein Finanzierungsgespräch zu gehen und genügend Zeit einzuplanen.

Wichtige Unterlagen

Zu den Unterlagen, die unbedingt vorliegen sollten gehören demnach eine detaillierte Aufstellung von Einnahmen, Ausgaben, Vermögenswerten und Schulden sowie genaue Informationen über das begehrte Kaufobjekt. Hierzu zählten Exposé, Fotos und ein Grundriss.

Der Darlehensnehmer sollte dem Baufinanzierungsberater ebenfalls künftige Einnahmen und Ausgaben mitteilen und mögliche Änderungen der Lebenssituation berücksichtigen – beispielsweise eine geplante Elternzeit. Zudem müsse der Berater wissen, welche besonderen Ansprüche der Kunde an die Konditionen, wie die Zinssicherheit bis zur Schuldentilgung, hat.

Außerdem sei auf eine realistische Kostenkalkulation zu achten, um sich durch den Immobilienkauf in Zukunft nicht zu sehr einschränken zu müssen. Der Kreditnehmer sollte keine Position vergessen und Fördermöglichkeiten wie ein Kfw-Darlehen ansprechen.

Lange Zinsbindung

Die Verbraucherschützer empfehlen eine lange Zinsbindung von 15 oder 20 Jahren. Zudem solle sich der Kunde über die Restschuld am Ende der Zinsbindungsfrist und den Zeitpunkt der Schuldenfreiheit informieren.

Seite zwei: Mehr Eigenkapital, günstigere Konditionen

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

GKV: Die besten Krankenkassen im Ranking

Bei der Wahl der richtigen Krankenkasse entscheiden für viele Kunden nicht allein die Konditionen, sondern auch Leistung und Service über eine langfristige Bindung. Wie zufrieden sind die Versicherten aktuell mit den gesetzlichen Krankenversicherern?

mehr ...

Immobilien

Baubranche: Boom setzt sich fort – Genehmigungen stagnieren

Im deutschen Bauhauptgewerbe geht die gute Konjunktur weiter. Trotz eines leichten Rückgangs im Vergleich zum Januar registrierten die Betriebe im Februar den höchsten jemals gemessenen Neuauftragswert für diesen Monat.

mehr ...

Investmentfonds

EY: Dax-Konzerne verdienen insgesamt weniger

Die Konjunkturabkühlung hinterlässt Spuren in den Bilanzen der deutschen Börsenschwergewichte. Das zeigt eine aktuelle Auswertung des Beratungs- und Prüfungsunternehmens EY.

mehr ...

Berater

DWS: Deutsche Bank offen für Fusion mit Rivalen

Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing steht einem Zusammenschluss der Fondstochter DWS mit einem Konkurrenten offen gegenüber. Das teilte er am Freitag in einer Telefonkonferenz mit Analysten mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...