13. März 2017, 09:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierungsgeschäft: Mit fünf Schritten zu mehr Neukunden

Das Baufinanzierungsgeschäft ist ein Neukundengeschäft. Um Umsatz zu halten oder auszubauen braucht es einen stetigen Zustrom neuer Kunden. Bevor das “Wie” und “Wo” des Investments festgelegt wird, braucht es ein paar grundsätzliche Entscheidungen.

Kolumne von Joachim Leuther, BS Baugeld Spezialisten

Baufinanzierungsgeschäft

“Jeder hat schon einmal in eine Vertriebsmaßnahme investiert, die grotesk erfolglos war. Branchenübliche Aktivitäten, die über einen langen Zeitraum konsistent laufen, kommen über die Zeit zu Ergebnissen.”

1. Ziel festlegen
Kundenakquise kostet Zeit und Geld. Welches Einkommen soll erzielt werden? Wie viel Geld und Zeit müssen dafür investiert werden? Dafür sollte man die

2. Rentabilität von Vertriebsmaßnahmen berechnen
Vergleichen wir einmal den “Aufbau von Zuträgergeschäft” mit “Leadkauf“. Dabei wird deutlich, wie unterschiedlich die Herangehensweisen sind. Beim Zuträgergeschäft wird in erster Linie Zeit aufgewendet, um durch Gespräche eine Beziehung aufzubauen. Auf 20 erfolglose Gespräche kommt ein erfolgreiches. Bis ein erster Abschluss kommt braucht es eine Anlaufphase von drei bis sechs Monaten. Auch wenn die Startphase hier sehr lang ist – dafür ist sie nicht sonderlich teuer.

Beim Leadgeschäft kann man quasi sofort starten. Leadkosten liegen zwischen 60 und 125 Euro. Die Konvertierungsquote hängt vom Leadkanal und den eigenen Fähigkeiten ab – sie kann zwischen Null und 20 Prozent liegen. Dieser Kanal startet schnell. Er ist aber risikoreich, wenn man sich die Spreizung der Konvertierungsquote anschaut. Deshalb im Leadgeschäft

3. Basics einplanen
Qualitativ hochwertige Leads sind kostspielig – die Kunden häufig anspruchsvoll. Eine moderne Website, die smartphonetauglich ist und zur Interaktion einlädt, ist zwingend. Denn jeder Kunde googelt irgendwann seinen Geschäftspartner. Dann einen guten Eindruck zu hinterlassen zahlt sich aus.

Was eine moderne Website leisten muss, ändert sich in unregelmäßigen Abständen – manchmal von Monat zu Monat. Aktuell ist es die Ladezeit einer Baufinanzierungsseite auf dem Smartphone. Wenn die Website durch die Einbindung von Rechnern und Kommunikationstools komplex ist, braucht es manchmal mehrere Sekunden, bis sie dem Kunden dargestellt wird. Jedoch: ab drei Sekunden Ladezeit sind 60 Prozent der User schon woanders.

Seite zwei: 4. Verschwendung aushalten

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Die besten Kfz-Versicherer

Und es gibt erhebliche Preis-Leistungs-Unterschiede in der Kfz-Versicherung. Im Idealfall lassen sich bis zu 80 Prozent einsparen. Das zeigt das neue DISQ-Rating unter 27 Kfz-Versicherern, darunter 19 Filial- sowie acht Direktversicherer. Drei Einzeltarife erhielten ein „sehr gut“. Auf Platz eins kamen der Marktführer HUK-Coburg und  der Direktversicherer CosmosDirekt.

mehr ...

Immobilien

AEW versilbert deutsches Büroimmobilien-Portfolio

Der Asset Manager AEW gibt die Vermittlung der Anteilscheine am AEW City Office Germany-Fonds an einen Fonds von Tristan Capital Partners, Curzon Capital Partners 5 LL, bekannt. Das Portfolio umfasst sieben Objekte mit insgesamt rund 83.000 Quadratmetern Mietfläche.

mehr ...

Investmentfonds

Candriam erweitert Team für Schwellenländeraktien

Candriam holt Galina Besedina als Senior Emerging Markets Equity Analystin und Portfoliomanagerin. Besedina berichtet direkt an Jan Boudewijns, Head of Emerging Markets Equity. Sie verfügt über mehr als 13 Jahre Berufserfahrung und ergänzt das seit 1994 bestehende Kernteam in Paris. Candriam verwaltet im Bereich der Schwellenländeraktien derzeit ein Vermögen von mehr als 2,5 Milliarden Euro.

mehr ...

Berater

Plansecur-Messe 2020 komplett digital

Die Finanzberatungsgruppe Plansecur lädt zu ihrer coronabedingt ersten virtuellen Finanzplanungsmesse ein. Auf der ausschließlich für geladene Berater und Partner geöffneten Online-Veranstaltung werden rund 400 Teilnehmer erwartet.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Negative Zinsen auch im Immobilienbereich nicht mehr ausgeschlossen”

Die Perspektiven für den deutschen Wohnimmobilienmarkt sind günstig, auch wegen der weiter gesunkenen Zinsen. Dieses Bild zeichnete Prof. Dr. Michael Voigtländer, Leiter des Kompetenzfelds Finanzmärkte und Immobilienmärkte am Institut der deutschen Wirtschaft (IW Köln) anlässlich einer Online-Konferenz der Project Unternehmensgruppe. 

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...