1. Dezember 2016, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neukundengewinnung: Sechs Tipps für die erfolgreiche Arbeit mit Leads

Durch den Zukauf von Leads allein entsteht kein wertvoller Kundenbestand. Vielmehr müssen Berater bei den online generierten Neukundenkontakten mit Geschwindigkeit, Kompetenz und regelmäßigen Nachfassaktionen punkten. Gastbeitrag von Sabine Koch, finanzen.de

Neukundengewinnung: Sechs Tipps für die erfolgreiche Arbeit mit Leads

Sabine Koch: “Gerade Einsteiger in das Leadgeschäft sollten genau überlegen, wie sie ihre internen Prozesse optimal auf die Arbeit mit Leads ausrichten können.”

Die Arbeit mit Leads ist ein Quotengeschäft, das nur dann langfristig auf den Erfolg einzahlt, wenn beim Leadkauf einige wesentliche Tipps beachtet werden.

1. Im Leadgeschäft zählt Schnelligkeit

Als erste Regel für die Arbeit mit Leads gilt: Tempo ist Trumpf. Ein Interessent, der im Internet eine persönliche Beratung anfordert, ist Schnelligkeit gewohnt. Da er einen akuten Beratungsbedarf hat, ist er an einer zügigen Problemlösung interessiert.

Aus diesem Grund stellen sich stets solche Leadkäufer als besonders erfolgreich heraus, die ihre Neukunden nicht warten lassen. Im optimalen Fall sollten zwischen der Leadgenerierung und der Erstansprache des Interessenten maximal fünf Minuten liegen.

2. Ein Lead ist kein sofortiger Abschluss

Vertriebe der Versicherungs- und Finanzbranche, die digitale Neukundenkontakte für ihre Akquise nutzen, sollten Leads niemals mit Abschlüssen gleichsetzen. Tatsache ist: Höchstens einer von fünf Interessenten wird sich unmittelbar nach dem ersten Gespräch für den Abschluss entscheiden.

Alle anderen Kontakte erfordern ein langfristigeres Engagement vonseiten der Berater, ehe der neue Kontakt zum Kunden gewandelt werden kann.

3. Mit Expertise überzeugen

Neukundenkontakte, die über hochwertige Internetquellen generiert werden, suchen eine Beratung und haben somit ein offenes Ohr für jeden professionellen Rat. Leadkäufer sind daher gut beraten, dem Kunden von Beginn an ihre Expertise zu signalisieren und ihm nützliche Tipps zu geben.

Sofern sie als kompetenter und vertrauenswürdiger Ansprechpartner wahrgenommen werden, wird der Interessent bei Bedarf gern wieder auf ihre Expertise zurückkommen.

Seite zwei: Ungeduld ist fehl am Platz

Weiter lesen: 1 2

2 Kommentare

  1. Ich kann mich dem nur anschließen, bei Finanzen.de wird leider nur Geld verbrannt ohne effektiven Nutzen.

    Kommentar von Christian — 25. April 2017 @ 08:21

  2. Es wäre schön wenn Finanzen.de auch dazu lernen würde. Ich kenne keinen der langfristig mit Finanzen.de zufrieden ist, das kann eine subjektive Feststellung sein. Was aber nachdenklich machen sollte, ist der Sachverhalt, überall gibt es heute Möglichkeiten Unternehmen und Berater zu bewerten. Finanzen.de lässt sich von Vermittlern immer bewerten, leider ist das Ergebnis nicht öffentlich. Warum nur? Gute Unternehmen würden damit werben und andere verbergen. Selbst die 2 Personen die Werbung für Finanzen.de machen haben keine Bewertungen auf Ihrer Seite, komisch?

    Kommentar von Ronald — 24. April 2017 @ 12:25

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Entscheidung über Provisionsdeckel erneut verschoben

Auch an diesem Mittwoch hat die Bundesregierung nicht über den Provisionsdeckel in der Lebensversicherung entschieden.

mehr ...

Immobilien

EU-Kriterienkatalog: Green Finance für Immobilien

Der Kampf um die Pariser Klimaziele geht in eine neue Runde. Lange wurde er erwartet, jetzt ist er endlich da – der Kriterienkatalog der EU, der  Investoren und Finanzierern Aufschluss über die Nachhaltigkeit von Investments geben soll.

mehr ...

Investmentfonds

Facebooks Libra macht Kryptowährungen massentauglich – auch ohne Banken

Mehr als 2,4 Milliarden potenzielle Nutzer für Facebooks Kryptowährung Libra: Gelingt es Facebook nach der Revolutionierung der privaten und öffentlichen Kommunikation nun auch, das globale Geldsystem zu revolutionieren?

mehr ...

Berater

So erreichen Sie jeden Kunden

Wo informieren sich Konsumenten über Produkte und Dienstleistungen? Für 59 Prozent der volljährigen Verbraucher in Deutschland sind Onlinemedien im Web 1.0 die meistgenutzte Quelle für solche Produktinfos, für 22 Prozent hingegen traditionelle Medien wie Zeitungen und Fernsehen. Welcher Kanal und welcher Stil im Einzelfall die richtige Wahl für eine erfolgreiche Kundenansprache ist, hängt von der jeweiligen Zielgruppe ab.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Was waren die interessantesten Sachwert-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Recht

Trennung nach Schenkung: Geld zurück, bitte!

Geldgeschenke der Eltern eines Partners müssen zurückgezahlt werden, wenn sich das Paar kurze Zeit nach der Schenkung trennt. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden (Urteil vom 18. Juni 2019 – X ZR 107/16).

mehr ...