Anzeige
12. Oktober 2017, 16:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Büroimmobilien: Megadeals prägen Investmentmarkt

Am deutschen Markt für Gewerbeimmobilien haben Bürogebäude in den letzten Jahren eine dominante Stellung. Wie ein aktueller Bericht des Immobilienberaters Savills zeigt, setzt sich dieser Trend auch in diesem Jahr fort.

Büroimmobilien: Megadeals prägen Investmentmarkt

Deals im Wert von mehr als 100 Millionen Euro dominieren im Jahr 2017 den Büroimmobilienmarkt.

Einem aktuellen Marktbericht von Savills zufolge wechselten in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres Büroimmobilien im Wert von 16,7 Milliarden Euro den Eigentümer – 25 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Dabei sei ein besonders deutliches Wachstum in Berlin zu verzeichnen, wo sich das Volumen auf 3,4 Milliarden Euro mehr als verdoppelte. Der Hamburger Markt schrumpfte hingegen um fast die Hälfte.

Während die Top-Sieben-Städte insgesamt ein Plus von sieben Prozent vorweisen können, seien in ganz Deutschland etwa 41 Prozent des Gewerbetransaktionsvolumens in Büros geflossen, was in etwa dem Schnitt der letzten fünf Jahre entspreche.

Megadeals dominieren Büroinvestmentmarkt

Etwa die Hälfte des Transaktionsvolumens für Büroimmobilien entfalle im bisherigen Jahresverlauf auf Megadeals im Wert von mehr als 100 Millionen Euro, wie beispielsweise die Veräußerung des Axel-Springer-Mediencampus an den Norwegischen Staatsfonds.

“Da derzeit insbesondere in Frankfurt diverse großvolumige Bürotürme vermarktet werden, erwarten wir auch in den kommenden Monaten große Einzeltransaktionen“, sagt Marcus Lemli, CEO Germany und Head of Investment Europe bei Savills.

Darüber hinaus werde die Nachfrage am Büroinvestmentmarkt auch durch die in der Spitze ebenso wie in der Breite steigenden Mieten und schrumpfende Leerstände in den deutschen Top-Märkten angeheizt.

Anlagedruck verursacht Fokus auf Megadeals

Matthias Pink, Director und Head of Research bei Savills, sieht die Fokussierung der Investoren auf Megadeals als Symptom des hohen Anlagedrucks bei institutionellen Investoren: “Ein Erreichen der Anlageziele mittels kleinerer Objekte bringt deutlich aufwendigere und langwierige Prozesse mit sich.”

Der Markt für Büroinvestments werde von deutschen Käufern dominiert und von risikoscheuen Anlegern getrieben, wie Asset- und Fondsmanagern, die mit 29 Prozent des Transaktionsvolumens die stärkste Käufergruppe ausmachten.

Gefolgt werde diese, auf langfristige Einnahmen konzentrierte Gruppe, von offenen Spezialfonds (22 Prozent) und Immobilien-AGs und REITs (neun Prozent).

Seite zwei: Renditen gehen erneut zurück

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 08/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Emerging Markets – Altersvorsorge – Bausparen – Recruiting

Ab dem 20. Juli im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Digitalisierung: “Versicherer müssen kulturelle Hürden überwinden”

Möchten Versicherer an Schlagkraft gewinnen, müssen sie die digitale Transformation deutlich konsequenter angehen und vor allem die Managementkapazitäten zielgerichtet einsetzen. Denn bisher hat nur jede zweite Versicherung eine Digitalisierungsstrategie entwickelt.

Gastbeitrag von Stefan Geipel, zeb

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Preise im Norden und Osten steigen weiter

Im zweiten Quartal 2018 haben die Immobilienpreise in Hamburg, Hannover, Berlin und Dresden angezogen – wenn auch mit unterschiedlicher Dynamik. Welche Besonderheiten sich daraus für die Finanzierung ergeben, erklärt Frank Lösche, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Hamburg.

mehr ...

Investmentfonds

Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank

Der US-Präsident sagt mitunter Dinge, die er besser für sich behalten sollte. Diesmal rüffelt er die unabhängige Notenbank Fed, weil diese die Leitzinsen erhöht hat. Seine Sprecherin muss es wieder richten.

mehr ...

Berater

Grundfähigkeiten: Essenziell und schützenswert

Für die meisten von uns ist der Beruf nicht nur die Basis des Lebensunterhalts, sondern auch ein wichtiger Pfeiler der Identität. Kein Wunder also, dass die Absicherung der Arbeitskraft eine höchst individuelle Angelegenheit ist und deshalb von so gut wie allen Experten empfohlen wird.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

DFV kauft Hotel für weiteren Publikumsfonds

Die DFV Deutsche Fondsvermögen GmbH, eine Tochtergesellschaft der Immac Holding, hat das Rilano Hotel in Oberursel erworben. Es soll Objekt eines weiteren alternativen Investmentfonds (AIF) werden.

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...