Anzeige
16. Juni 2017, 14:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Crowdinvestingplattform Engel & Völkers Capital geht an den Start

Die Immobilien-Crowdinvestingplattform Engel & Völkers Capital geht mit ihrem ersten Finanzierungsprojekt an den Start. Ein Novum in der Branche sei, dass es für jedes Projekt eine Vollfinanzierungsgarantie gebe.

Marc Laubenheimer Crowdinvestingplattform Engel Voelkers Capital in Crowdinvestingplattform Engel & Völkers Capital geht an den Start

Marc Laubenheimer, Geschäftsführer der Immobilien-Crowdinvestingplattform Engel & Völkers Capital: “Wir verstehen uns als Full-Service-Anbieter und Vollfinanzierer.”

Das erste Immobilienprojekt der Plattform ist ein Neubauvorhaben im Hamburger Stadtteil Sasel in der Straße Waldweg. Dort entsteht nach Aussage von Engel & Völkers Capital ein Mehrfamilienhaus mit exklusiven Wohneinheiten.

Crowd-Anleger können über die Plattform bis zu 1,62 Millionen Euro in das Projekt in Hamburg investieren. Das gesamte Projektvolumen betrage 4,6 Millionen Euro. Die Verzinsung des eingesetzten Kapitals liege bei 6,5 Prozent jährlich, bei einer Laufzeit bis zum 31. Mai 2019.

Vollphasenfinanzierer mit Finanzierungsgarantie


Im Fokus der Immobilien-Crowdinvestingplattform Engel & Völkers Capital steht die Projektfinanzierung von Bauvorhaben und Grundstücken. Das Gesamtvolumen pro Projekt reicht nach Angaben des Unternehmens von einer bis zu 300 Millionen Euro.

Jedes auf der Plattform gelistete Immobilienprojekt werde vorab zusammen mit einer Vielzahl namhafter Partner geprüft. Der Analyseprozess sei eigens von der Plattform entwickelt worden und basiere auf wirtschaftlichen Parametern. Zudem gebe es für jedes angebotene Projekt eine Garantie auf Vollfinanzierung, was ein Novum im Immobilien-Crowdinvesting sei.

“Wir verstehen uns als Full-Service-Anbieter und Vollfinanzierer. Projektentwicklern bieten wir ein einzigartiges und individuelles Leistungsspektrum und begleiten sie in allen Phasen des Projekts, von der kurzfristigen Grundstückssicherung bis hin zur Sanierung – ganz auf den jeweiligen Bedarf zugeschnitten”, sagt Marc Laubenheimer, Geschäftsführer der Immobilien-Crowdinvestingplattform Engel & Völkers Capital.

Anlage bereits mit kleinen Beträgen möglich

Über die Crowdinvestingplattform Engel & Völkers Capital würden Anleger Zugang zu einer Geldanlage erhalten, die bisher nur großen Investoren möglich war. Bereits ab einem Betrag von 100 Euro könnten sie in die gelisteten Immobilienprojekte investieren.

Zusätzlich würden sich auch die Engel & Völkers Capital AG sowie deren institutionelle Partner mit mindestens zehn Prozent an jedem Projekt beteiligen und gäben eine Vollfinanzierungsgarantie.

Die Plattform Engel & Völkers Capital wurde Anfang 2017 gemeinsam von der Engel & Völkers Capital AG und der Kapilendo AG gegründet.

Die Engel & Völkers Capital AG ist ein unabhängiger Investment und Asset Manager für Immobilieninvestitionen. Zentrales Geschäftsfeld ist den Angaben zufolge die Strukturierung und Syndizierung von Kapitalanlagen und das damit verbundene Asset Management für institutionelle und private Investoren. Im Fokus stehe die Projektfinanzierung von Bauvorhaben und Grundstücken für Bauträger und Projektentwickler über institutionelle Spezialfonds. (bk)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Urteil: Versicherer dürfen sich Vergleichsportalen nicht entziehen

Versicherer dürfen sich dem Kfz-Versicherungsvergleich von Check24 nicht entziehen. Das urteilte jetzt das Landgericht Köln (Aktenzeichen 31 O 376/17) und wies dahingehend die Klage der Huk-Coburg gegen das Münchner Vergleichsportal zurück.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...