21. November 2017, 15:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ferienimmobilien: “Nachfrage deutlich gestiegen”

Urlaub in Ferienhaus oder -wohnung steht nach Angaben des Portals Fewo-direkt bei den Bundesbürgern hoch im Kurs. Bei den Käufern von Ferienimmobilien rückt neben der Eigennutzung zudem der Renditeaspekt in den Vordergrund.

Ferienimmobilie Shutterstock 188608877-Kopie-21 in Ferienimmobilien: Nachfrage deutlich gestiegen

Die Zahl der Privatvermieter von Ferienimmobilien hat deutlich zugenommen.

Immer mehr Deutsche verbringen ihren Urlaub bevorzugt in einer gemieteten Ferienimmobilie. Entsprechend sind die Buchungszahlen in den vergangenen Jahren nach Angaben von Fewo-direkt deutlich gestiegen.

Das Ferienhausportal, das in diesem Jahr seit 20 Jahren am Markt ist, untersucht regelmäßig die Präferenzen der Urlauber, sowie die Motive von Ferienimmobilienkäufern.

„Wir sind sehr stolz darauf, bereits seit 20 Jahren erfolgreich am Markt zu sein und die Ferienhausbranche in Deutschland seit Anbeginn entscheidend mitzuprägen”, sagt Aye Helsig, Regional Director Central Europe bei Fewo-direkt.

Altersvorsorge wichtigstes Kaufmotiv

Nach den Zahlen der Befragung unter Eigentümern von Ferienimmobilien steht für insgesamt 55,5 Prozent derjenigen, die eine Immobilie in Deutschland erwarben, die Altersvorsorge als Motiv an erster Stelle. Bei denjenigen, die ein Objekt im Ausland erwarben, rangiert dieser Grund mit 38,2 Prozent der Nennungen dagegen lediglich auf Rang zwei.

34 Prozent der Käufer im heimischen Markt möchten mit ihrer Ferienimmobilie nicht nur Mieteinnahmen sondern auch einen Gewinn erwirtschaften. Unter den Erwerbern mit einer Immobilie im Ausland sind es mit 22,2 Prozent deutlich weniger.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken

News-fewo-direkt-21112017 in Ferienimmobilien: Nachfrage deutlich gestiegen

Quelle Grafik: Fewo-direkt

“Insbesondere bei Käufern, die Ferienimmobilien in Deutschland erwerben, beobachten wir den Trend, dass die Gewinnerzielungsabsicht deutlich stärker im Vordergrund steht als noch vor einigen Jahren. Rund 30 Prozent von ihnen betrachten das Objekt als ertragreiche Geld- und Kapitalanlage“, sagt Aye Helsig, Regional Director Central Europe bei Fewo-direkt. Trotzdem wollten sie ihre Objekte meist auch selbst nutzen: 54,9 Prozent der Besitzer von Immobilien in Deutschland nannten Eigennutzung und Vermietung als wichtigen Aspekt.

Zahl der Privatvermieter deutlich gestiegen

“Die Anzahl der bei uns inserierenden Privatvermieter hat sich allein in den vergangenen zehn Jahren verneunfacht. Wir unterstützen jeden unserer Partner bestmöglich dabei, mit dem Ferienhaus oder der Ferienwohnung auf unserem Portal erfolgreich zu sein und zahlreiche Gästebuchungen zu realisieren. Aus unserer langjährigen Erfahrung wissen wir, dass dieser Erfolg entscheidend mit einer optimalen Erfüllung der Bedürfnisse und Erwartungen heutiger Ferienhausurlauber zu tun hat. Daher arbeiten wir kontinuerlich daran, unseren Partnern und Kunden die bestmögliche Nutzererfahrung zu bieten“, sagt Helsig.

So sei etwa das Verfahren der Buchung verbessert worden. Bei Fewo-direkt sei die Sofort-Buchungsbestätigung mittlerweile für mehr als ein Drittel der fast 1,5 Millionen online buchbaren Unterkünfte im Angebot verfügbar.

Eine abgesicherte Zahlung über das integrierte Zahlungssystem und die „Mit-Vertrauen-Buchen-Garantie“ von Fewo-direkt sorgten zusätzlich für Vertrauen.

Mehr als zwei Millionen Unterkünfte buchbar

Im Gründungsjahr des Portals 1997 buchten Urlauber vor allem offline. Beim Livegang der Seite – als gerade einmal sieben Prozent der Deutschen im Netz surften – bot Fewo-direkt als einer der ersten Anbieter eine von Reise- und Tourismusbüros unabhängige Bereitstellung von Ferienhausinformationen. Damals waren knapp 100 Objekte auf dem Portal gelistet.

Acht Jahre später (2005) wurde Fewo-direkt in das Portfolio von Home Away, dem amerikanischen Marktführer für Online-Ferienhausvermietung, integriert. Das globale Home-Away-Netzwerk vereint weltweit Ferienhausportale unter einem Dach, wodurch Vermieter ihre Immobilien nicht mehr nur deutschen Gästen, sondern Urlaubern weltweit anbieten können.

Heute stehen Fewo-direkt-Kunden nach Angaben des Portals mehr als zwei Millionen Unterkünfte in 190 Ländern im Home-Away-Netzwerk zur Verfügung. Das Ferienhausangebot in Deutschland habe sich in den vergangenen fünf Jahren verfünffacht. (bk)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Universa baut Fondspalette aus und bringt neue Kfz-Versicherung

Die Universa Versicherungen, Nürnberg, stockt die Fondspalette auf und bietet jetzt fünf iShare-ETFs von Blackrock Asset Management an. Neben einem weltweiten und deutschen Aktienindex werden somit nun auch ETFs angeboten, die einen Aktienindex in Europa und in Schwellenländern sowie einen Index aus Unternehmensanleihen in der Eurozone nachbilden.

mehr ...

Immobilien

Deutsche wollen smarter wohnen

Das Smart Home gilt seit einigen Jahren als der Standard von morgen. Eine Deloitte-Studie zeigt: Das Interesse an diesen Anwendungen ist groß, der Datenschutz bleibt jedoch ein wichtiges Thema. Immerhin 13 Prozent der Haushalte verfügen bereits über einen intelligenten Lautsprecher. Bei der Art der bevorzugten Smart-Home-Lösungen gibt es zudem Unterschiede zwischen den Altersgruppen.

mehr ...

Investmentfonds

BaFin präzisiert Vorschriften der MiFID II

Die Finanzaufsicht BaFin hat die Neufassung ihres Rundschreibens “MaComp” veröffentlicht und präzisiert darin unter anderem die Grundsätze zur “Zielmarktbestimmung” und diverse weitere neue Vorschriften. Zwei Punkte allerdings fehlen noch.

mehr ...

Berater

Neue Kooperationspartner der BCA AG

Der Oberurseler Maklerpool BCA präsentiert mit der xbAV Beratungssoftware GmbH sowie Honorar Konzept GmbH zwei Unternehmen, die ihre Services den BCA-Partnern zur Verfügung stellen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Umbau von Aktionärsstruktur und Aufsichtsrat abgeschlossen

Die Lloyd Fonds AG teilt mit, dass die im März angekündigten Änderungen in ihrer Aktionärsstruktur nun umgesetzt und die üblichen Vorbehalte aufgehoben wurden. Zudem wurde der Aufsichtsrat mehrheitlich neu besetzt.

mehr ...

Recht

Bürgschaften sind keine nachträglichen Anschaffungen

Wird ein Gesellschafter im Insolvenzverfahren als Bürge für Verbindlichkeiten der Gesellschaft in Anspruch genommen, so kann er dies nicht mehr als nachträgliche Anschaffungskosten werten und somit auch nicht mehr steuermindernd geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil (Aktenzeichen: IX R 36/15). Gastbeitrag von Holger Witteler, Kanzlei Husemann, Eickhoff, Salmen & Partner

mehr ...