31. Mai 2017, 11:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gewerbeimmobilienmarkt mit neuen Rekorden

Das erste Quartal 2017 war bisher eines der erfolgreichsten Quartale für den Gewerbeimmobilienmarkt Deutschlands. Und die Aussichten für 2017 bleiben positiv. Der Logistik- Investment- und Büromarkt verzeichneten gleich mehrere neue Höchstwerte.

Logistik-lagerhalle-lager-halle-mann-helm-regal-shutterstock 391811647-Kopie in Gewerbeimmobilienmarkt mit neuen Rekorden

Noch nie war der Flächenumsatz auf dem Logistikmarkt Deutschlands in einem ersten Quartal so hoch wie 2017.

Die Nachfrage nach Immobilien steigt weiter und Deutschland gilt unter Investoren als einer der stabilsten Märkte. So wurden auf dem Markt für Gewerbeimmobilien im ersten Quartal 2017 mehrere Rekorde aufgestellt. Das geht aus Analysen von BNP Paribas Real Estate hervor.

 

Logistikmarkt erreicht neues Hoch

Zum ersten Mal wurde laut BNP Paribas auf den deutschen Logistik– und Lagerflächenmärkten im ersten Quartal ein Flächenumsatz von 1,5 Millionen Quadratmeter erfasst und damit zwei Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Berlin habe mit 135.000 Quadratmeter die beste Bilanz der vergangenen Dekade erzielt, und Düsseldorf habe mit 62.000 Quadratmeter den Rekord von 2011 geknackt. Auch Köln erreiche mit 64.000 Quadratmeter ein neues Hoch, genauso wie das Ruhrgebiet (165.000 Quadratmeter) und Hamburg (165.000 Quadratmeter).

Rekordumsätze auf den Investmentmärkten

Eine Reihe größerer Deals sowie die starke Nachfrage haben dem gesamtdeutschen Investmentmarkt nach Angaben von BNP Paribas mit 12,65 Milliarden Euro erneut einen Rekordumsatz beschert.

Berlin habe mit rund 1,4 Milliarden Euro den besten Jahresauftakt aller Zeiten gehabt und München habe mit einem Umsatz von 1,57 Milliarden Euro seine Spitzenposition unter allen großen deutschen Investmentstandorten zurückgeholt. Auch Köln (598 Millionen Euro) und Leipzig (395 Millionen Euro) seien mit neuen Rekorden ins Jahr 2017 gestartet.

Büromärkte profitieren von starkem Arbeitsmarkt

Auf den Büromärkten konnten drei neue Bestmarken aufgestellt werden: Der gesamtdeutsche Markt habe sein Wachstumstempo noch einmal beschleunigt und mit 945.000 Quadratmeter den Höchstwert aus dem Vorjahr um über 13 Prozent getoppt.

Auch München habe im ersten Quartal mit einem Flächenumsatz von 235.000 Quadratmeter ein neues Allzeithoch erreicht, und damit die im vergangenen Jahr an Berlin verlorene Spitzenposition wieder erreicht. In Hamburg  seien 150.000 Quadratmeter in den ersten drei Monaten umgesetzt wurden – über 56 Prozentmehr als im Vorjahr.

Ausblick

Im weiteren Jahresverlauf bleiben laut BNP Paribas die Aussichten für alle Assetklassen sehr gut. Die Erwartungen an den Investmentmarkt wurden zu Beginn des Jahres 2017 übertroffen. Der Markt ziehe aktuell sogar noch einmal an, sodass sich sehr viele großvolumige Deals im Umlauf befinden, die das Investitionsvolumen weiter pushen würden.

Auch der Büromarkt zeige gute Voraussetzungen. Die Arbeitslosenrate in Deutschland sinke weiter und die konjunkturellen Perspektiven seien sowohl für Deutschland als auch für Europa positiv.

Die weiterhin guten Konjunkturprognosen beeinflussen auch den Logistikmarkt, sodass für das Gesamtjahr wieder ein sehr hoher Flächenumsatz zu erwarten sei. Wachstumsimpulse seien aus nahezu allen für die Logistiknachfrage wichtigen Branchengruppen zu erwarten. (kl)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Wie die Versicherer das Nadelöhr erweitern

Makler stoßen beim Gespräch mit dem Kunden immer wieder auf einen hatnäckigen Vorbehalt gegenüber der BU: das Verhalten der Versicherer im Leistungsfall oder vielmehr die Angst vor der Nichtleistung.

Gastbeitrag von Markus Kruse, Assekurata Solutions GmbH, und Christian Schwalb, BU-Expertenservice GmbH

mehr ...

Immobilien

Immobilienpreisanstieg im Norden und Osten weniger schwunghaft

Die Preise für Wohnimmobilien im Norden und Osten Deutschlands steigen im ersten Quartal 2018 weiter – für Wohnungen allerdings mit gedrosseltem Tempo. Laut Trendindikator Immobilienpreise des Finanzdienstleisters Dr. Klein (DTI) ist die Entwicklung in Berlin nach wie vor am dynamischsten: Im Jahresvergleich kosten Wohnungen über 15 Prozent mehr, verglichen mit dem vorigen Quartal sind Häuser um rund vier Prozent teurer.

mehr ...

Investmentfonds

Stimmung in der Finanzbranche sinkt

Die Stimmung in der Finanzbranche ist schlechter als im Vorquartal. Doch bleibt sie auf einem hohen Niveau. Die längerfristigen Erwartungen in der Finanzindustrie sind positiv. Die Ergebnisse im Detail: 

mehr ...

Berater

Deutsche haben ihre Finanzen im Griff – nach eigener Einschätzung

Die Deutschen sind überzeugt davon, gut mit ihrem Geld umgehen zu können. Mehr als drei Viertel haben nach eigenen Angaben einen sehr guten oder guten Überblick über ihre Einnahmen und Ausgaben. 88 Prozent beschäftigen sich regelmäßig mit ihren Ausgaben, 22 Prozent sogar täglich. Das sind Ergebnisse einer aktuellen repräsentativen Umfrage von Geld und Haushalt, dem Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe.

mehr ...

Sachwertanlagen

Umbau von Aktionärsstruktur und Aufsichtsrat abgeschlossen

Die Lloyd Fonds AG teilt mit, dass die im März angekündigten Änderungen in ihrer Aktionärsstruktur nun umgesetzt und die üblichen Vorbehalte aufgehoben wurden. Zudem wurde der Aufsichtsrat mehrheitlich neu besetzt.

mehr ...

Recht

Immobilienkauf: Notartermin platzt – kein Schadensersatz

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit seinem Urteil vom 13. Oktober 2017 – AZ.: V ZR 11/17 – die Haftung eines potenziellen Verkäufers einer Eigentumswohnung bei einem geplatzten Notartermin nur in Ausnahmefällen bejaht.

Gastbeitrag von Oliver Renner, Rechtsanwälte Wüterich Breucker

mehr ...