10. November 2017, 10:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilienboom treibt LEG weiter an

Der Immobilienkonzern LEG hat in den ersten neun Monaten von höheren Mieteinnahmen und Zukäufen profitiert. Bis Ende September legte der operative Gewinn aus dem laufenden Geschäft (FFO I) um 7,5 Prozent auf 226 Millionen Euro zu, wie LEG am Freitag in Düsseldorf mitteilte.

Immobilienboom treibt LEG weiter an

In den ersten neuen Monaten 2017 hat LEG von höheren Mieteinnahmen und Zukäufen profitiert.

Die Nettokaltmieten kletterten um 4,5 Prozent auf 398 Millionen Euro. Allerdings kann LEG bei rund 30 Prozent seiner Wohnungen nur bedingt die Mietpreise erhöhen, da sie beim Bau vom Land finanziell gefördert wurden.

Die Aktie gab am Morgen um 0,63 Prozent nach. Allerdings hatte das Papier seit Ende Oktober wieder deutlich an Wert gewonnen, nach dem es Mitte des Monats kräftig Federn lassen musste.

Der Konzerngewinn betrug 458,0 Millionen Euro, nach 86,0 Millionen Euro ein Jahr zuvor. Hier machte sich eine Neubewertung der Immobilien bemerkbar. Und im vierten Quartal soll das Immobilienportfolio um weitere 450 bis 550 Millionen Euro aufgewertet werden.

“Deutliches Potenzial für internes und externes Wachstum”

“Auch für die Zukunft sehen wir perspektivisch noch deutliches Potenzial für internes und externes Wachstum“, sagte Unternehmenschef Thomas Hegel. Um von der starken Nachfrage nach Wohnraum in den Großstädten zu profitieren, will auch LEG wie Konkurrent Vonovia auf eigenen Grundstücken neue Wohnungen errichten.

Zudem kaufte LEG in den ersten neun Monaten rund 3.500 Wohnungen hinzu, davon viele in Düsseldorf. Die erst zum Halbjahr erhöhten Gewinnziele für das laufende und kommende Jahr bestätigte das Unternehmen. Demnach erwartet LEG einen operativen Gewinn (FFO I) Zwischen 290 bis 295 Millionen Euro.

Im kommenden Jahr soll die Kennzahl auf 315 bis 323 Millionen Euro steigen und 2019 wird mit 338 bis 344 Millionen Euro gerechnet. Mit rund 130.000 vorwiegend in Nordrhein-Westfalen gelegenen Mietwohnungen zählt die LEG zu den größten deutschen Immobilienunternehmen. (dpa-AFX)

Foto: LEG

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Studie: Stehen traditionelle Geschäftsmodelle der Finanzdienstleister und Versicherungsunternehmen vor dem Aus?

Digitalisierung, verstärkter Wettbewerb und wachsende Kundenerwartungen – vor diesem Hintergrund planen 61% der Finanzdienstleister und Versicherungsunternehmen (Financial Services und Insurance Companies, FS&Is) weltweit sich von ihren traditionellen, vertikal integrierten Geschäftsmodellen zu lösen. So lauten aktuelle Ergebnisse einer internationalen Studie, die heute von NTT DATA veröffentlicht wurde.

mehr ...

Immobilien

Auch im Juni: Kosten für Wohnimmobilien steigen weiter

Der EUROPACE Hauspreis-Index bestätigt den kontinuierlichen Anstieg der letzten Monate. Daraus lässt sich ableiten, dass er weiter klettert. Bestandsimmobilien wachsen mit Abstand am stärksten. Wie sich der Rest entwickelt.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD AG: Ausschüttung der Dividende an Anteilseigner eingeleitet

Für das Berichtsjahr 2018 wurde für die Vorzugsaktien eine Dividende von 40 Cent einstimmig von den Stimmberechtigten beschlossen. Für die Stammaktien lautete der einstimmige Beschluss 39 Cent. Für das Jahr 2018 beträgt die Gesamtleistung 15,3 Mio. Euro. Der Bilanzgewinn beläuft sich auf 6,9 Mio. Euro. Dieser einstimmig angenommene Beschlussvorschlag der Verwaltung leitete die Ausschüttung der Dividende an die Aktionärinnen und Aktionäre ein.

mehr ...

Berater

Bundesrat billigt neue Regeln für Wertpapierhandel

Ab 21. Juli 2019 gilt europaweit die EU-Prospektverordnung. Sie soll für mehr Anlegerschutz sorgen: durch bessere Informationen bei Angebot und Zulassung im Wertpapierhandel an den Börsen. Die vom Bundestag dazu beschlossenen innerstaatlichen Änderungen hat der Bundesrat am 7. Juni 2019 abschließend gebilligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

hep erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan

Der Publikumsfonds „HEP – Solar Portfolio 1“ erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan. Die Fertigstellung der Anlage soll Mitte 2020 stattfinden.

mehr ...

Recht

Testament: Warum es bei Patchwork-Familien ein Muss ist

Stief- und Patchwork-Familien sind längst keine Seltenheit mehr, sondern für viele Menschen ist es der Alltag. Warum für diese Familienkonstellationen ein Testament unabdingbar ist. Interview mit Cornelia Rump, Fachanwältin für Erbrecht, in einem Interview mit der Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“.

mehr ...