Anzeige
4. Oktober 2017, 13:22
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilienverkauf: Höhere Preise durch bessere Inszenierung

Schon mit weniger aufwendigen Maßnahmen können Verkäufer von Immobilien höhere Preise erzielen. Werden Häuser und Wohnungen beim Verkauf besonders gut präsentiert, können sich Interessenten viel besser vorstellen, dort einzuziehen. Was für einen positiven ersten Eindruck wichtig ist, hat Baufi24 zusammengefasst.

Wohnung-kueche-sauber-blumen-shutterstock 404365015 in Immobilienverkauf: Höhere Preise durch bessere Inszenierung

Gut eingerichtete Räume helfen, Immobilien zu höheren Preisen zu verkaufen.

In den USA, Australien oder auch Schweden ist es üblich, Immobilien vor dem Verkauf optisch aufzuwerten. Durch das Home Staging wollen die Besitzer höhere Verkaufspreise erzielen. Auch in Deutschland wird diese Methode laut Baufi24 immer beliebter.

“Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Deshalb haben sich Dienstleister auf diesen Bereich spezialisiert und bereiten das Objekt professionell für den Verkauf vor. So können Eigentümer mit einem bis zu 15 Prozent höheren Marktpreis rechnen. Außerdem lassen sich solche Immobilien auch viel schneller verkaufen als andere”, sagt Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Baufinanzierungsportals Baufi24.

Hilfe für die Vorstellungskraft der Käufer

Art und Umfang der Maßnahmen hängen vom jeweiligen Zustand der Immobilie ab. Ein leerstehendes Haus mit abgeblätterter Farbe und einem verwilderten Garten schreckt potenzielle Käufer eher ab. Mit einem neuen Anstrich, einem gepflegten Garten und schönen Möbeln macht das gleiche Objekt einen besseren Eindruck.

Zukünftigen Bewohnern fällt es laut Baufi24 so leichter, sich vorzustellen, darin zu leben und es einzurichten. “Die Kosten für diese Maßnahmen lohnen sich in den meisten Fällen und werden durch den erzielten höheren Kaufpreis wieder wett gemacht”, sagt Scharfenorth.

Die Grundregeln

Das gelte auch, wenn die Eigentümer noch in dem Verkaufsobjekt leben. Dabei sollte es selbstverständlich sein, zunächst jegliche Unordnung zu beseitigen. Herumstehende Kartons und Kisten gelten als tabu. Dies gelte auch für die Garage. Oft helfe es schon nur leicht umzudekorieren oder einzelne schöne Stücke zu inszenieren.

Überladene Räume würden den wenigsten gefallen. Da helle Zimmer grundsätzlich größer wirken, lohne es sich, diese mit zusätzlichen Lampen geschickt auszuleuchten. “Home Staging ist also durchaus ein sinnvoller Baustein, um sich neue Käuferschichten zu erschließen und einen besseren Verkaufspreis in kürzerer Zeit zu erzielen”, fasst Scharfenorth zusammen. (kl)

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Urteil: Versicherer dürfen sich Vergleichsportalen nicht entziehen

Versicherer dürfen sich dem Kfz-Versicherungsvergleich von Check24 nicht entziehen. Das urteilte jetzt das Landgericht Köln (Aktenzeichen 31 O 376/17) und wies dahingehend die Klage der Huk-Coburg gegen das Münchner Vergleichsportal zurück.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...