24. Juli 2017, 09:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilienboom im Norden hält an

Die Investitionsbank Schleswig-Holstein registriert im Norden eine deutlich stärkere Nachfrage nach Förderdarlehen für Bau, Kauf, Modernisierung oder Sanierung von Häusern und Wohnungen. Insbesondere der soziale Wohnungsbau zog an.

Luebeck-shutt 571671475 in Immobilienboom im Norden hält an

Die Investitionsbank gab im ersten Halbjahr 2017 in Schleswig-Holstein deutlich mehr Föderdarlehen für Wohnimmobilien aus. (Foto: Innenstadt von Lübeck)

Insgesamt 474,2 Millionen Euro stellte das Förderinstitut seinen Kunden dafür im ersten Halbjahr bereit, wie die Investitionsbank mitteilte. Das waren 49,2 Millionen Euro mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum.

“Das anhaltend niedrige Zinsniveau bleibt ein starker Anreiz zu Investitionen in Immobilien, aber auch neue Zuschuss-Angebote tragen zu einer vermehrten Nachfrage nach unseren Förderprodukten bei”, sagte der Vorstandsvorsitzende Erk Westermann-Lammers.

Starker Zuwachs beim sozialen Wohnungsbau

Beim Mietwohnungsbau kletterte das Neugeschäft der Investitionsbank von 98,2 auf nunmehr 101,6 Millionen Euro. Die Bank rechnet mit einer weiteren Steigerung.

Beim sozialen Wohnungsbau lag das Antragsvolumen der im ersten Halbjahr bereits über dem des gesamten Vorjahres. Deutliche Impulse hätte demnach die Einführung des Investitionszuschusses von 250 Euro pro Quadratmeter geförderter Neubaufläche gegeben.

Mehr Geld bewilligte die Bank auch für den Kauf, Bau oder die Modernisierung selbst genutzter Immobilien. Die Summe der Fördermittel stieg im ersten Halbjahr nochmals von 192 auf 199,1 Millionen Euro. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

‘Spiegel’: Hunderttausende Rentner verzichten auf Grundsicherung

Viele Rentner mit wenig Geld verzichten nach einem “Spiegel”-Bericht auf staatliche Unterstützung, die ihnen zustünde. Von deutlich mehr als einer Million Senioren, die Anspruch auf die sogenannte Grundsicherung im Alter hätten, bezögen nur 566 000 diese Leistung, berichtet das Nachrichtenmagazin unter Berufung auf eine noch unveröffentlichte Untersuchung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW).

mehr ...

Immobilien

Wo eine Immobilienblase droht

München hat den am stärksten überbewerteten Immobilienmarkt weltweit – das hat eine aktuelle Studie der Schweizer Großbank UBS ergeben.

mehr ...

Investmentfonds

Die Folgen der Einhornplage

In den vergangenen Monaten haben sich sogenannte Value-Aktien im Vergleich zu Growth-Titeln dramatisch schwach entwickelt. Die Gründe und wie es weitergeht.

mehr ...

Berater

Financial Modeling für Start-ups: Erfolg bei Finanzierungsrunden

Zu den kritischen Erfolgstreibern bei Start-ups zählen nicht nur bahnbrechende Ideen und innovative Produkte, sondern auch ein solides umfassendes Konzept – der Business Plan. Er wird regelmäßig in einem Finanzmodell in Excel zusammengefasst und insbesondere bei Finanzierungsrunden von den potenziellen Investoren unter die Lupe genommen. Für ein zielführendes Pitch Deck oder für eine erfolgreiche Finanzierungsrunde sollte das Finanzmodell entsprechend der „goldenen Regeln” des Financial Modeling aufgebaut werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vertriebsstart für Projekt “Pandion Midtown” in Berlin

Auf dem Areal des früheren „Böhmischen Brauhauses“ an der Landsberger Allee in Berlin-Friedrichshain sollen bis 2023 insgesamt 406 Eigentumswohnungen sowie 30 öffentlich geförderte Mietwohnungen entstehen. Darüber hinaus ist der Bau einer Kindertagesstätte geplant.

mehr ...

Recht

BGH soll Gebührenstreit um Paypal und Sofortüberweisung klären

Der Streit um die Rechtmäßigkeit von Gebühren für Paypal-Zahlungen und Sofortüberweisungen wird aller Voraussicht nach erst vom Bundesgerichtshof (BGH) endgültig geklärt werden.

mehr ...