Mit Todayhaus startet eine weitere Crowdinvesting-Plattform

Auf dem Internetauftritt der Crowdinvesting-Plattform Todayhaus fällt am 30. Januar 2017 der Startschuss für die erste Crowd-Finanzierung. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln wird von Ssam Arasteh geleitet.

Ssam Arasteh Geschäftsführer der TodayCapital GmbH
Ssam Arasteh Geschäftsführer der Todaycapital GmbH

Todayhaus sei ein Baukonzept mit sozialem Anspruch, das eine Lösung gegen die Wohnraumknappheit in Deutschland bieten soll. Private Anleger könnten sich ab 500 Euro beteiligen und eine Verzinsung von jährlich sechs Prozent bei einer Laufzeit von 48 Monaten erhalten.

Das erste Projekt auf Todaycapital, der neuen Crowdinvesting-Plattform für den Immobiliensektor, sei anders, als die üblichen Immobilieninvestments. Investiert wird nach Angaben der Plattform nicht in ein Haus, sondern in ein Baukonzept.

Fokus auf einkommensschwache Mieter

Todayhaus realisiert nach eigenen Angaben industriell in Serie gefertigten Wohnraum in Fertighaus-Bauweise unter Verwendung von Profilstahlrahmen-Konstruktionen mit stark dämmenden Fassaden. Die ersten Häuser würden als Einfamilien-Reihenhäuser gebaut, diese könnten einkommensschwächere Familien mit bis zu vier Kindern mieten.

Mit Hilfe von Privatinvestoren würden für das Projekt 520.000 Euro eingesammelt. Anleger könnten einen bis zu einem Prozent höheren Festzins jährlich erhalten, wenn sie in den ersten drei Wochen investieren oder eine Mindestsumme von 3.000 Euro beitragen. Der Startschuss ist am 30. Januar. Das Kölner Unternehmen wird von Ssam Arasteh geleitet. (kl)

Foto: TodayCapital

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.