Pflegeimmobilien werden wichtiger

Für die Immobilienbranche gewinnen Pflegeimmobilien an Bedeutung. Das ist ein Ergebnis einer Umfrage unter Teilnehmern der Immobilienmesse Expo Real in München hervor. Auch weitere Ergebnisse der Befragung wurden schon vor der Eröffnung der Veranstaltung Anfang Oktober veröffentlicht.

pflege pflegeimmobilie heim shutterstock_259566890 Kopie

Das steigende Durchschnittsalter der Deutschen schlägt auf die Immobilienbranche durch: Der Bau von Altersheimen, Gesundheitszentren, Ärztehäusern und anderen Gesundheits- und Pflegeimmobilien wird nach einer neuen Umfrage wichtiger für die Branche werden – das glauben zumindest 63 Prozent von 1.500 befragten Firmen aus der Branche, die im Oktober an Europas größter Immobilienmesse Expo Real in München teilnehmen werden.

Auch der Wohnungsbau wird demnach ein Schwerpunkt bleiben, schätzten 59 Prozent der befragten Unternehmen. Bei Büros und Hotels – in den vergangenen Jahren beliebte Anlageobjekte für Investoren – glauben hingegen jeweils weniger als 40 Prozent der Firmen, dass dieser Bereich des Immobiliengeschäfts auch künftig noch an Bedeutung gewinnt.

Veranstalter rechnet mit Besucherrekord

Die in Immobilien insgesamt investierten Summen aber werden laut Umfrage auch im nächsten Jahr weiter steigen, davon gehen 65 Prozent der befragten Unternehmen aus. Als eine Hauptursache dafür gilt in der Branche, dass andere Anlagemöglichkeiten wegen der niedrigen Zinsen geringere Renditen abwerfen.

Die Messe München veröffentlichte die Umfrageergebnisse im Vorfeld der Expo Real, zu der vom 5. bis 7. Oktober gut 1900 Aussteller und etwa 40.000 Besucher erwartet werden. Das wäre abermals ein neuer Rekord, wie Messe-Geschäftsführer Klaus Dittrich betonte. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

 

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.