7. April 2017, 11:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Sachwertanlagen: Ranking der Produktanbieter

Welche Asset Manager waren im Jahr 2016 bei der Platzierung von Sachwertanlagen am erfolgreichsten? Cash. hat die Zahlen von 46 Marktteilnehmern erfasst und ein Ranking der Produktanbieter nach dem platzierten Retail-Eigenkapital erstellt.

Cash.-Hitliste der Produktanbieter

Die Platzierungsergebnisse der einzelnen Asset Manager im Jahr 2016, sortiert nach dem bei Privatanlegern platzierten Eigenkapital. Die Zahlen basieren auf Angaben der Unternehmen. In der Grafik sehen Sie die Top 20 – hier geht es zur kompletten Übersicht (inkl. Fußnoten).

Den größten Marktanteil nach Segmenten hatte 2016 nach der Cash.-Markterhebung die Container-Branche: 885,5 Millionen Euro investierten die Anleger im vergangenen Jahr in die genormten Transportboxen, fast ausschließlich über Direktinvestments. Beteiligungen an deutschen Immobilien kamen mit insgesamt 663 Millionen Euro Eigenkapital lediglich auf Platz 2.

Dass die Container-Investments einen so großen Anteil ausmachen und insgesamt die größte Branche darstellen, liegt vor allem an einem Anbieter: P&R.

Das Unternehmen führt die Hitliste der Produktanbieter, die nach dem platzierten Retail-Eigenkapital sortiert ist, erneut mit weitem Abstand an. Container für 740 Millionen Euro verkaufte P&R im vergangenen Jahr an Anleger.

Erfahrung ist Trumpf

Dass das Unternehmen trotz widriger Rahmenbedingungen ein so gewaltiges Volumen absetzen konnte, liegt vermutlich vor allem daran, dass es das Container-Geschäft bereits seit vielen Jahren erfolgreich betreibt – und dass es nichts anders macht. Seit 1975 schon verkauft, mietet und vermietet P&R Container. Ein Wirtschaftsprüfer bestätigt, dass bislang alle Verträge mit Anlegern ordnungsgemäß abgewickelt wurden.

Auf Platz zwei im Publikumsgeschäft – mit weitem Abstand zu P&R – folgt wie im Vorjahr ein weiterer Spezialist mit langjährig guter Performance: Jamestown. Das Unternehmen bietet schon seit 1983 ausschließlich US-Immobilien (inklusive zwei Forstfonds) an. Es hat schon Investitionen von mehr als zehn Milliarden US-Dollar für deutsche Anleger in Übersee realisiert und den Großteil davon bereits mit exzellenten Ergebnissen wieder aufgelöst.

Weitere Unternehmen, die auf ein bestimmtes Marktsegment spezialisiert sind und über viele Jahre entsprechende Erfolge nachweisen können, konnten durchaus beachtliche Beträge akquirieren.

Spezialisierung und nachgewiesener Erfolg

Dazu zählen etwa die auf Bestandswohnungen fokussierte ZBI aus Erlangen, der Wohnungsbau-Projektentwickler Project aus Bamberg oder auch der Venture-Capital-Spezialist HMW aus München.

Project Investment etwa legte im Publikumsgeschäft um fast 40 Prozent gegenüber 2015 zu und meldetet insgesamt das beste Ergebnis in der 21-jährigen Unternehmensgeschichte. Inklusive institutionelles Geschäft stieg das Platzierungsergebnis um fast 190 Prozent.

Seite zwei: Bauchladen adé

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Einnahmen der Rentenversicherung trotz Corona gestiegen

Die Deutsche Rentenversicherung kommt nach eigenen Angaben finanziell bisher gut durch die Corona-Krise. In den ersten acht Monaten des laufenden Jahres seien die Beitragseinnahmen weiter leicht gestiegen, teilte ein Sprecher mit.

mehr ...

Immobilien

CDU-Generalsekretär dringt auf Verlängerung des Baukindergelds

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat sich für eine weitere Verlängerung des Baukindergeldes um neun Monate bis Ende 2021 ausgesprochen.

mehr ...

Investmentfonds

Kretschmann bezweifelt schnellen Siegeszug des E-Autos

Vielen geht die Wende hin zur Elektromobilität aus Klima-Gründen längst nicht schnell genug. Der Grünen-Politiker Kretschmann hat dagegen keine Eile. Ganz im Gegenteil

mehr ...

Berater

Adcada GmbH stellt Insolvenzantrag

Die Adcada GmbH aus Bentwisch (bei Rostock) hat Insolvenz angemeldet. Vorausgegangen waren unter anderem Auseinandersetzungen mit der Finanzaufsicht BaFin, die nun von Adcada für die Insolvenz mitverantwortlich gemacht wird. Das Unternehmen war auch in die Schlagzeilen geraten, weil es Anlegergeld zur Produktion von Corona-Schutzmasken einsammeln wollte.

mehr ...

Sachwertanlagen

AEW versilbert deutsches Büroimmobilien-Portfolio

Der Asset Manager AEW gibt die Vermittlung der Anteilscheine am AEW City Office Germany-Fonds an einen Fonds von Tristan Capital Partners, Curzon Capital Partners 5 LL, bekannt. Das Portfolio umfasst sieben Objekte mit insgesamt rund 83.000 Quadratmetern Mietfläche.

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...