Anzeige
Anzeige
28. September 2017, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wie sich die Deutschen ihre Nachbarschaft wünschen

Für viele Menschen auf der ganzen Welt geht es bei der Wohnzufriedenheit nicht allein um den eigentlichen Wohnraum. Auch die Zufriedenheit mit der Nachbarschaft spielt eine Rolle. Was den Deutschen dabei besonders wichtig ist, zeigt eine aktuelle Umfrage von Bonava.

Wie sich die Deutschen ihre Nachbarschaft wünschen

Besonders älteren Menschen ist ein gutes Nachbarschaftsverhältnis wichtig.

Der deutsche Wohnprojekteentwickler Bonava befragte in acht nord- und mitteleuropäischen Ländern insgesamt 8.000 Menschen zum Thema Nachbarschaft. Dafür nahmen unter anderem Menschen aus Deutschland, Finnland, Norwegen und St. Petersburg an der Umfrage teil.

Ein Ergebnis der Umfrage sei, dass den Deutschen das Thema Nachbarschaft im Vergleich am wichtigsten sei. So legen laut Bonava 50 Prozent der in Deutschland befragten wert darauf sich in ihrem Wohnumfeld auszukennen, sich dort einbringen zu können und sich mit den Nachbarn zu verstehen.

Eigentümer legen Wert auf gutes Nachbarschaftsverhältnis

Weiterhin ergebe die Umfrage, dass es besonders älteren Menschen über 65 Jahren wichtig sei sich gut mit den Nachbarn zu verstehen, wobei fast alle Befragten bereits ein gutes Nachbarschaftsverhältnis angegeben hätten.

Weiterhin sei es Frauen wichtiger als Männern ihre Nachbarn zu kennen, während dies Paaren wichtiger sei als Befragten in Singlehaushalten.

Wohnungs- oder Hauseigentümer pflegen Bonava zufolge lieber Kontakt zu ihren Nachbarn als Mieter das tun und Bewohnern von Einfamilienhäusern ist ein gutes Nachbarschaftsverhältnis wichtiger als Bewohnern von Mehrfamilienhäusern.

Generationenmix kaum wichtig, Besitz teilen dagegen schon eher

Ein Zusammenleben der Generationen sei in allen Ländern in denen die Umfrage durchgeführt wurde besonders der Generation 65+ wichtig.

Im Gegensatz dazu wollten nur 31 Prozent aller Befragten zwischen 18 und 34 Jahren mit Nachbarn unterschiedlichen Alters leben, obwohl die Hälfte von ihnen dies bereits täte.

Bestandteil guter Nachbarschaft ist es für viele auch Dinge wie Gartengeräte, Spielzeug oder Bücher mit den Nachbarn zu teilen oder zu tauschen, jedoch seien nur 21 Prozent der Deutschen bereit die eigenen Besitztümer mit den Nachbarn zu teilen.

Damit sind die Deutschen laut Bonava dennoch Spitzenreiter unter den befragten Ländern, da beispielsweise nur sieben Prozent der befragten Schweden ihr Eigentum mit den Nachbarn teilen wollten. (bm)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

ÖPPs sollen für bessere Einkommensabsicherung sorgen

Öffentlich-private Partnerschaften (“Public-private-Partnership”) zwischen Regierung, Unternehmen, Versicherungsgesellschaften und Einzelpersonen können der entscheidende Lösungsansatz sein, um Lücken in der Einkommensabsicherung zu schließen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie der Zurich Versicherung.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel: Modebranche vor dem Umbruch

Die Anforderungen der Kunden an den Einzelhandel ändern sich. Damit ändern sich auch die Ansprüche der Mieter. Welche Herausforderungen die Branche erwartet und welche Vorstellungen die Mieter von Handelsimmobilien von der Zukunft haben, hat der Investor in Handelsimmobilien ILG untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Monega verwaltet neuen Fonds von Wieland Staud

Die Monega Kapitalanlagegesellschaft (KAG) mbH mit Sitz in Köln hat zusammen mit der Staud Research GmbH, Bad Homburg, und der Greiff capital management AG, Freiburg, den neuen StaudFonds aufgelegt.

mehr ...

Berater

Geldanlage: Deutsche schätzen Renditechancen falsch ein

Viele Bundesbürger haben falsche Vorstellungen von den Renditechancen verschiedener Anlageformen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von Kantar Emnid im Auftrag der Fondsgesellschaft Fidelity International hervor. Demnach unterschätzt eine Mehrheit der Deutschen zudem den Zinseszinseffekt bei Fonds.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Krux mit dem Verfallsdatum

Die neueste Cash.-Markterhebung und eine aktuelle Mitteilung der BaFin lenken den Blick auf eine spezielle Vorschrift für Vermögensanlagen-Emissionen. Einsichtig ist diese nicht – und ein Risiko auch für den Vertrieb. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Erbrecht: Ausgleichspflicht bei Berliner Testamenten

Das sogenannte Berliner Testament ist in Deutschland eine der beliebtesten und zahlenmäßig häufigsten Testierformen. In der Praxis kann dabei jedoch zu erheblichen Komplikationen kommen, etwa was die Ausgleichspflichten der Erben angeht.

mehr ...