11. Mai 2017, 13:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wohn-Riester für spezielle Modernisierungen nutzen

Viele Immobilienbesitzer denken beim Hausbau noch nicht daran, auch für spätere Umbauten finanziell vorzusorgen. Die Modernisierung einer Durchschnittswohnung kostet nach Angaben der Bausparkasse LBS circa 20.000 Euro. Diese Kosten ließen sich mit einem Wohn-Riester-Bausparvertrag finanzieren.

Haus-bau-shutt 372359200 in Wohn-Riester für spezielle Modernisierungen nutzen

Wer plant ein Haus zu kaufen oder zu bauen, sollte auch die Kosten für spätere Umbauten berücksichtigen.

Wer ein Haus gebaut oder gekauft hat, muss zunächst seinen Kredit tilgen, Kosten für Umbauten sind daher eine zusätzliche Belastung, die durch Riester-Bausparen geringer wird.

Förderung durch Wohn-Riester

Statt einer Instandhaltungsrücklage können Eigentümer laut LBS jene vier Prozent des sozialversicherungspflichtigen Brutto-Vorjahreseinkommens (maximal 2.100 Euro inklusive Zulage) auf einen Bausparvertrag einzahlen, dieser Anteil wird im Rahmen des Wohn-Riester-Sparens gefördert.

Ab 2014 sei es gestattet, das Guthaben aus einem Wohn-Riester-Bausparvertrag für barrierefreie Umbauten zu nutzen. So würden auch Immobilienbesitzer profitieren, die ihr Haus gebaut oder gekauft haben , als es diese staatliche Hilfe noch nicht gab.

Wenn beispielsweise zwei Ehepartner je einen Wohn-Riester-Vertrag über 50.000 Euro abschließen und regelmäßig darauf einzahlen, helfe ihnen der Staat beim Sparen. Die staatliche Förderung (einschließlich Steuerersparnis und Zinsen) könne sich in zehn Jahren auf über 15.000 Euro summieren.

Restschulden tilgen mit Riester-Guthaben

Wenn die Finanzierung der eigenen Immobilie bislang ohne Riester-Bausparvertrag erfolgte, könne das Guthaben eines neuen riestergeförderten Bausparvertrags auch dazu dienen, Restschulden aus der Immobilien-Finanzierung bis zum Renteneintritt zu tilgen. Dann sei die Immobilie zum Eintritt in den Ruhestand schuldenfrei – mit staatlicher Förderung.

Wer mit der Riester-Förderung sparen will aber für das Darlehen aus dem Bausparvertrag keine Verwendung hat, dürfe den Darlehensanspruch (ohne Riester-Förderung) an Kinder oder Enkel weitergeben. (kl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Was waren die Klicker der Woche? Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online auf besonders großes Interesse? Unser neues wöchentliches Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsbau: IVD fordert geänderte Bauordnungen

Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbandes IVD, sieht enormes Potenzial für neue Wohnungen durch den Ausbau von Dachgeschossen und Nachverdichtung. Dem stehen jedoch vielerorts Bauvorschriften, Norman und Auflagen im Weg.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Auch in dieser Woche hat die Cash.Online-Redaktion untersucht, welche Investmentfonds-Themen die Leser am stärksten interessierten. Die fünf meistgeklickten Artikel des Ressorts finden sie hier:

mehr ...

Berater

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A., zu der unter anderem der Asset Manager Hannover Leasing gehört, hat Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er hat ein ambitioniertes Ziel.

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...