29. August 2018, 07:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Anschlussfinanzierung einer Immobilie: Sparpotenzial nutzen

Wer vor zehn Jahren ein Baudarlehen für Haus oder Eigentumswohnung abgeschlossen hat, musste Zinsen um die fünf Prozent in Kauf nehmen. Bei einer Anschlussfinanzierung sollten mehrere Optionen in Betracht gezogen werden.

Haus-eigenheim-geld-taschenrechner-shutt 609053588-Kopie in Anschlussfinanzierung einer Immobilie: Sparpotenzial nutzen

Immobilienbesitzer sollten sich nicht von den Gebühren für einen Wechsel der Bank abschrecken lassen.

Wenn die Zinsbindung ausläuft, brauchen Immobilienbesitzer eine Anschlussfinanzierung für die Restschuld. Dabei können sie vom aktuell niedrigen Zinsniveau profitieren.

“Die Ausgangslage ist grundsätzlich gut, trotzdem kann es einen großen Unterschied bei den Angeboten verschiedener Banken geben”, erklärt Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Baufinanzierungsportals Baufi24. “Bei einer Anschlussfinanzierung lassen sich durch sorgfältigen Vergleich von Angeboten mitunter Tausende Euro an Zinsgeld sparen.”

Prolongation, Umschuldung oder Forward-Darlehen?

Für eine Weiterfinanzierung müssen sich Immobilieneigentümer zwischen drei Wegen entscheiden. Bei der Prolongation wird der Vertrag mit der Hausbank verlängert.

Das Angebot der Hausbank sollte in jedem Fall mithilfe eines Baufinanzierungsvermittlers mit den Angeboten anderer Finanzinstitute verglichen werden – und das am besten bereits 12 Monate vor Ablauf der Zinsbindung der Erstfinanzierung, so Baufi24.

Biete eine andere Bank ein besseres Angebot, lohne sich eine Umschuldung. Der Aufwand einer erneuten Bonitätsprüfung und die anfallenden kleineren Gebühren würden oftmals einer Ersparnis von mehreren Tausend Euro gegenüberstehen.

Der dritte mögliche Weg sei das Forward-Darlehen. “Wie lange das niedrige Zinsniveau anhält, darüber sind sich die Experten uneinig”, so Scharfenorth. “Mit einem Forward Darlehen können sich Hausbesitzer, deren Zinsbindung noch bis zu fünf Jahre läuft, die niedrigen Zinsen von heute für die Zukunft sichern.” (bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Baloise mit Plug and Play am Puls der Innovation

Baloise startet eine Kooperation mit dem weltweit grössten Accelerator “Plug and Play”. Damit sichert sich die Baloise weltweiten Zugang zu vielversprechenden Startups. Die Zusammenarbeit mit Plug and Play zielt zudem auf den weiteren Ausbau der Partnerschaften innerhalb der bestehenden Ökosystem-Netzwerke.

mehr ...

Immobilien

Gehwegsanierung: Wer muss was bezahlen?

Schön, wenn die Gemeinde den Bürgersteig vor dem Haus neu teert oder pflastert. Gar nicht schön, wenn dann eine Rechnung im fünfstelligen Bereich ins Haus flattert. Müssen die Hausbesitzer bzw. die Anwohner die Kosten übernehmen? 

mehr ...

Investmentfonds

Aquila Capitals nachhaltige Investment-Strategie bestätigt

Aquila Capital hat seinen Status als führender Anbieter nachhaltiger Investmentlösungen in einer aktuellen Analyse von GRESB bestätigt. Die Ergebnisse unterstreichen die weit überdurchschnittliche Leistung im Vergleich zu Wettbewerbern und das Engagement des Unternehmens im Bereich Nachhaltigkeit und Transparenz für Anleger.

mehr ...

Berater

Nach Ausstieg: Kein Anrecht auf Bestandsübertragung

Regulation und digitaler Wandel verändern die Versicherungsbranche rasant. Vor diesem Hintergrund überprüft das Gros der Vermittler die eigene unternehmerische Ausrichtung. Eine Folge sind zunehmende Zahlen registrierter Versicherungsmakler. Doch was passiert mit dem Bestand? Ein Kommentar von Alexander Retsch, Syndikusanwalt der vfm Gruppe.

mehr ...

Recht

Parkverbot auf schmalen Straßen auch ohne Verbotsschild

Ist eine Straße schmaler als 5,50 Meter, darf in der Regel auch gegenüber einer Grundstückseinfahrt nicht geparkt werden. Die Württembergische Versicherung, ein Unternehmen der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W), weist auf ein aktuelles Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes (3 C 7.17) hin, aus dem sich dieser Orientierungswert ergibt.

mehr ...