8. Mai 2018, 14:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baubranche: Konjunktur im März wieder stärker

Das effektive Arbeitsvolumen der Unternehmen der Bauwirtschaft hat zum ersten Mal seit Dezember letzten Jahres wieder zugenommen. Das geht aus einer aktuellen Auswertung der Sozialkassen der Bauwirtschaft (SOKA-BAU) hervor.

Baubranche: Konjunktur im März wieder stärker

Die Rahmenbedingungen für den Wohnungsbau verschlechtern sich aktuell immer weiter.

Die Auswertung der von den Unternehmen an SOKA-BAU übermittelten Beitragsmeldungen habe ergeben, dass das effektive Arbeitsvolumen im März saisonbereinigt gegenüber dem Vormonat um 1,4 Prozent gestiegen sei.

Die Zahl gewerblicher Arbeitnehmer und die Bruttolohnsumme seien jedoch noch leicht zurück gegangen, um 0,4 beziehungsweise 0,6 Prozent. Als ein Grund dafür könne erneut die Witterung identifiziert werden.

So sei der Monat März deutlich kälter als üblich gewesen, mit regional starkem Schneefall. Derweil fielen die Frühindikatoren laut SOKA-BAU zuletzt uneinheitlich aus.

Baugenehmigungen gehen stark zurück

Während die volumenmäßigen Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe im Februar durch Großaufträge deutlich zunahmen (plus 9,9 Prozent), so sanken die Baugenehmigungen im Hochbau erneut kräftig (minus sieben Prozent).

Verantwortlich für diesen Rückgang seien allein sinkende Baugenehmigungen im Nichtwohnungsbau, da das Genehmigungsvolumen im Wohnungsbau gehalten werden konnte.

In den vergangenen Wochen haben sich die Rahmenbedingungen für den Wohnungsbau SOKA-BAU zufolge weiter graduell verschlechtert. So seien die Zinsen für neu zu vergebende Wohnungsbaukredite im März erneut leicht angestiegen.

Förderung des sozialen Wohnungsbaus

Währenddessen habe sich die Stimmung bei den Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes zwar eingetrübt, was an der anhaltenden Diskussion über etwaige US-amerikanische Strafzölle liegen dürfte.

Jedoch haben sich die Lieferzeiten erneut deutlich verlängert, was für weitere Kapazitätserweiterungen und damit neue Investitionen in Wirtschaftsbauten spreche.

Der öffentliche Bau profitiere in diesem Jahr vom Investitionshochlauf des Bundes. Durch Änderungen des Grundgesetzes wolle die Große Koalition zudem eine dauerhafte Förderung der Länder und Gemeinden durch den Bund im Bereich des sozialen Wohnungsbaus ermöglichen.

Für dieses Jahr erwarten der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie und der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes einen Anstieg des Umsatzes im Bauhauptgewerbe um vier Prozent. (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Immobilienbranche:

Michael Sonne ist neuer CIO der Planethome Group

Studie: Bauboom in Deutschland lässt deutlich nach

Bauausschuss soll Wohnungspolitik in Deutschland voranbringen

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

myLife mit leichtem Gewinn

Die myLife Lebensversicherung AG, Göttingen, hat mit ihrem Fokus auf provisionsfreie Netto-Produkte weiter Erfolg. Im Geschäftsjahr 2017 wuchs das Neugeschäft im strategischen Kerngeschäft deutlich um 82,1 Prozent – von 60,8 Millionen Euro (2016) auf 110,7 Millionen Euro.

mehr ...

Immobilien

Immobiliendarlehen: DKB wegen Rückabwicklung verurteilt

Wie das Oberlandesgericht (OLG) Hamburg aktuell feststellte, war ein Kunde der Deutsche Kreditbank AG (DKB) aufgrund seines erklärten Widerrufs nicht mehr verpflichtet, die in einem Darlehensvertrag vereinbarten Zins- und Tilgungsraten zu leisten.

mehr ...

Investmentfonds

20 Jahre EZB: Das Urteil der Ökonomen

Die Europäische Zentralbank (EZB) gibt es seit 20 Jahren. Aus diesem Anlass haben deutsche Volkswirte die Arbeit des Instituts bewertet. Grundsätzlich fällt ihr Urteil positiv aus, doch nicht alle Ökonomen sind zufrieden.

mehr ...

Berater

Viele Kunden wollen auf Briefe nicht verzichten

Nur sechs Prozent der Versicherten lehnen digitale Angebote ab. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie “Kubus Privatkunden” von MSR Insights. Die Studie zeigt allerdings auch, dass nach wie vor Kundensegmente existieren, die auf klassische Kommunikation via Briefpost nicht verzichten wollen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vorstandswechsel bei der Immac-KVG

Mit Wirkung zum 1. Mai 2018 wurde Elisabeth Janssen zum Vorstandsmitglied der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG bestellt. Frank Iggesen verlässt das Unternehmen.

mehr ...

Recht

Erbrecht: Demenz und Testierfähigkeit bei notariellem Testament

Weltweit erkranken immer mehr Menschen an Alzheimerdemenz. In einem aktuellen Urteil musste das Oberlandesgericht (OLG) Hamm nun darüber entscheiden, ob eine derartige Erkrankung ein notarielles Testament wegen Testierunfähigkeit unwirksam macht.

mehr ...