Anzeige
22. Januar 2018, 12:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bausparkasse BHW wieder mit leichtem Wachstum im Neugeschäft

Die Bausparkasse BHW mit Sitz in Hameln hat ihr Sparer-Neugeschäft nach einem Rückgang wieder stabilisieren können. Dieses Geschäft sei 2017 nach vorläufigen Zahlen um etwa ein Prozent auf 9,1 Milliarden Euro gestiegen, teilte die Postbank-Tochter auf dpa-Anfrage mit.

Haus-geld-preis-kosten-anstieg-teuer-miete-munzen-muenzen-hand-stapel-wachstum-shutterstock 577141810 in Bausparkasse BHW wieder mit leichtem Wachstum im Neugeschäft

Mit einem Bausparvertrag können sich Kunden das aktuell günstige Zinsniveau für die Zukunft sichern.

In 2016 hatte die BHW im Bauspar-Neugeschäft noch ein Minus von 12 Prozent hinnehmen müssen. Institutschef Henning Göbel begründete das leichte Plus 2017 damit, dass sich die Kunden den niedrigen Darlehenszinssatz langfristig sichern wollten. Bei einem Bausparvertrag hat man nach einer mehrjährigen Sparphase Anspruch auf einen billigen Kredit.

Damit hat die BHW etwas besser abgeschnitten als andere Kassen. Der Verband Privater Bausparkassen, zu dem BHW gehört, hatte kürzlich von einem leichten Minus im Gesamtschnitt aller privaten Institute für 2017 berichtet, ohne dabei eine konkrete Zahl zu nennen.

Die Landesbausparkassen (LBS), die den Sparkassen gehören, sind dabei nicht eingerechnet. BHW-Chef Göbel zeigte sich auch angesichts eines “sehr herausfordernden Marktumfeldes” zufrieden damit, wie sein Institut 2017 abschnitt.

Zuwachs im Bereich Baufinanzierung

Zweites Standbein der Kassen ist die Baufinanzierung – dabei handelt es sich letztlich um klassische Kredite. Diese Kreditgeschäfte wurden 2016 durch eine Gesetzesänderung erleichtert – damals sprang der Gesetzgeber der angeschlagenen Branche bei und erweiterte ihr Geschäftsfeld.

Wie andere Institute hat die BHW den Bereich Baufinanzierung ausbauen können, 2017 zog dieser Bereich um vier Prozent auf 3,5 Milliarden Euro an. Dies sei besonders erfreulich, schließlich werde dadurch profitables Wachstum ermöglicht, so Göbel.

Unter den 20 deutschen Bausparkassen ist BHW – gemessen am Sparer-Neugeschäft – das viertstärkste Institut, hinter dem schwäbischen Trio aus Schwäbisch Hall, Wüstenrot und der Landesbausparkasse (LBS) Südwest. Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen sind wichtige Märkte für BHW. Ihr Eigentümer, die Postbank, hat ihren Sitz in Bonn.

Das Kürzel BHW steht für Beamten-Heimstätten-Werk, unter diesem Namen wurde das Institut 1928 gegründet. Seit langem heißt es aber nur noch BHW. Nach eigenen Angaben hat die Bausparkasse 2,5 Millionen Kunden mit 3,2 Millionen Bausparverträgen. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

DISQ-Befragung: Cashback-Portale 2018

Bekleidung, Reisen, Elektronik – und auch beim Kauf von Versicherungsprodukten werden sogenannte Cashback-Portale immer beliebter. Doch wie zufrieden sind die Nutzer mit diesen? Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) gibt Antwort.

mehr ...

Immobilien

BGH: Kündigungsschutz für langjährige Mieter

Nach 37 Jahren in ihrer Wohnung sollen Mieter aus Bochum ausziehen – vor dem Bundesgerichtshof (BGH) wehren sie sich am Mittwoch um 10.00 Uhr gegen die Kündigung. Das Haus hatte bis 2012 der Stadt gehört, dann wurde es verkauft.

mehr ...

Investmentfonds

“Damoklesschwert über Theresa May”

Großbritannien hat verkündet, dass es einen Durchbruch bei den Brexit-Verhandlungen mit der EU gibt. Doch fehlt Theresa May noch die Zustimmung des eigenen Kabinetts und es gibt einflussreiche Gegenstimmen.

mehr ...

Berater

NordLB: Sachsen-Anhalt könnte Anteile verringern

Im Ringen um eine Zukunft der angeschlagenen Norddeutschen Landesbank (NordLB) hat Sachsen-Anhalt als Miteigentümer noch keine endgültige Entscheidung getroffen. Es würden alle denkbaren Optionen geprüft, sagte Finanzminister André Schröder (CDU) der Deutschen Presse-Agentur.

mehr ...

Sachwertanlagen

Corestate wächst weiter und erhöht Gewinnprognose

Die Corestate Capital Holding S.A. mit Sitz in Luxemburg, unter anderem Muttergesellschaft des deutschen Asset Managers Hannover Leasing, ist in den ersten neun Monaten des Jahres weiter gewachsen. Das Konzernergebnis hat sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum fast vervierfacht.

mehr ...

Recht

Et hätt noch immer jot jejange: Wirtschaft unvorbereitet auf Brexit

Laut Theresa May ist der Gordische Knoten bei den Brexit-Verhandlungen durchschlagen. Ob der Kompromiss das britische Parlament passiert, darf bezweifelt werden, bringen sich doch Mays Gegner bereits in Position.

mehr ...