11. Januar 2018, 10:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierung: Kreditbedarf in München am höchsten

Bundesweit nimmt der Großteil aller Deutschen Kredite auf um die eigenen vier Wände zu finanzieren. Wie eine aktuelle Untersuchung zeigt, bestehen bei der Kredithöhe jedoch gravierende Unterschiede zwischen einzelnen Bundesländern und Städten.

Baufinanzierung: Kreditbedarf in München am höchsten

München: Nirgendwo in Deutschland werden durchschnittlich höhere Darlehen für die Baufinanzierung aufgenommen.

Das Vergleichsportal Check24 untersuchte alle 2017 angefragten Baufinanzierungen bezüglich Ort, Kreditsumme und Wohnfläche der Immobilie.

Ein Ergebnis dieser Analyse sei, dass Immobilienkäufer und Häuslebauer in München durchschnittlich die höchsten Baufinanzierungen anfragten.

Hohe Kredite für wenig Fläche

Im Vergleich der zehn größten Städte Deutschlands liege die bayerische Landeshauptstadt mit durchschnittlich 430.000 Euro noch vor Frankfurt am Main mit 365.000 Euro und Hamburg mit fast 333.000 Euro.

Gleichzeitig weisen die zu finanzierenden Immobilien laut Check24 in München mit im Schnitt 116 Quadratmetern die kleinsten Wohnflächen auf, weit hinter den Spitzenreitern Essen mit 157 Quadratmetern und Dortmund mit 150 Quadratmetern.

Ein Grund für diesen Sachverhalt könne der große Anteil von Eigentumswohnungen an den Finanzierungsanfragen in München sein. Während hier zwei Drittel der Anfragen auf Wohnungen und nur ein Drittel auf Häuser entfallen, sei es in Essen genau umgekehrt.

Hamburg führt im Ländervergleich

Alles in allem benötigen Bewohner von deutschen Großstädten höhere Darlehen für Immobilien mit weniger Wohnfläche. Mit wachsender Einwohnerzahl der Gemeinde steigen auch der Finanzierungsbedarf sowie der Anteil von Eigentumswohnungen unter den Kreditanfragen.

Im Vergleich der Bundesländer hat Check24 zufolge Hamburg die Nase vorn: Mit durchschnittlichen Darlehen von fast 333.000 Euro sei der Finanzierungsbedarf hier fast doppelt so hoch wie im Schlusslicht Sachsen-Anhalt mit durchschnittlich 170.000 Euro.

Der Bundesdurchschnitt der Kreditsummen von etwa 262.000 Euro werde außerdem in den Bundeländern Bayern, Baden-Württemberg, Berlin und Hessen überstiegen.

Hoher Wohnungsanteil in Berlin

Im Bezug auf die Wohnfläche der zu finanzierenden Immobilien liege der Bundesdurchschnitt bei 146 Quadratmetern. In dieser Hinsicht sei das Saarland mit durchschnittlich 166 Quadratmetern führend, während der letzte Platz von Berlin mit nur 119 Quadratmetern eingenommen werde.

Dies hängt laut Check24 wiederum mit dem außerordentlich hohen Anteil von Eigentumswohnungen an den zu finanzierenden Immobilien in der Bundeshauptstadt zusammen.

Mit 47 Prozent sei dieser in Berlin höher als in jedem anderen Bundesland und weit über dem Bundesdurchschnitt von 29 Prozent und dem letztplatzierten Sachsen-Anhalt mit nur neun Prozent. (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Baufinanzierung:

Kundenzeit ist Konvertierungszeit

Baufinanzierung: Mehr Planungssicherheit für Bauherren

Baufinanzierung: Wenig Nachfrage nach Forward-Finanzierungen

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Riester-Rente: IVFP empfiehlt dringende Optimierung

Die Neuabschlüsse bei der Riester-Rente sinken schon seit Jahren beständig. Professor Michael Hauer, Geschäftsführer des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) empfiehlt daher “dringend Riester zu optimieren – es wird höchste Zeit.”

mehr ...

Immobilien

Spezialfonds von Real I.S investiert in Frankfurt

Der Asset Manager Real I.S. hat das Büroensemble “Upper Westend Carree” in der Frankfurter Innenstadt für den Spezial-AIF “BGV VII Europa” erworben. Das Objekt umfasst rund 7.000 Quadratmeter Bürofläche und ist vollvermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Handelsstreit: EU reagiert mit Gegenzöllen

Die Europäische Union (EU) und US-Präsident Donald Trump konnten sich nicht einigen. Nachdem die USA beschlossen haben, ab Juli Zölle auf Aluminium und Stahl zu erheben, reagiert die EU mit Zöllen auf Produkte wie Whiskey und Erdnussbutter. Das bedeutet, dass beide Seiten verlieren.

mehr ...

Berater

Kreissparkasse Köln dampft Filialnetz weiter ein

Angesichts des Trends zum Online-Banking streicht die Kreissparkasse Köln ihr Filialnetz weiter zusammen. 45 Standorte sollen künftig zusammen gelegt oder durch Selbstbedienungs-Stellen ersetzt werden, teilte die Sparkasse am Donnerstag mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Warnung vor Forderungsausfällen bei zwei UDI-Emissionen

Zwei Emittenten von Vermögensanlagen der Nürnberger UDI warnen in Pflichtmitteilungen vor dem möglichen Ausfall von Forderungen und entsprechenden Folgen für die Anleger. Der Grund ist in beiden Fällen der gleiche.

mehr ...

Recht

Steuerdeals bei Immobilienkäufen werden eingedämmt

Umstrittene Geschäfte, mit denen Unternehmen bei Immobilienkäufen hohe Steuerzahlungen umgehen können, sollen in Deutschland etwas eingedämmt werden. Das teilte Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) am Donnerstag mit.

mehr ...