Buwog-Minderheitsaktionäre erhalten Barabfindung von Vonovia

Die Minderheitsaktionäre der vom deutschen Vonovia-Konzern übernommenen Immobiliengesellschaft Buwog sollen für die Übertragung ihrer Aktien auf Vonovia eine Barabfindung von 29,05 Euro je Aktie bekommen. Das teilte das österreichische Unternehmen am Sonntag mit.

Vonovia übernimmt auch die verbleibenden Anteile der Buwog-Aktionäre.

Die ordentliche Hauptversammlung von Buwog, auf der unter anderem die Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre auf den Hauptgesellschafter beschlossen werden soll, werde voraussichtlich am 2. Oktober 2018 stattfinden, hieß es in der Mitteilung weiter.

Die Deutschen halten derzeit 90,7 Prozent am Grundkapital von Buwog. Vonovia ist der größte Immobilienkonzern Deutschlands.

Neues Übernahmeziel ist Victoria Park

Vonovia ist derzeit auf Einkaufstour in Europa. Aktuelles Ziel: das schwedische Immobilienunternehmen Victoria Park. Dort kontrolliert Vonovia nach Verlängerung der Annahmefrist 66,1 Prozent des Aktienkapitals und 61,1 Prozent aller Stimmrechte.

Sein Minimalziel von über 50 Prozent erreichte der Immobilienkonzern schon Mitte Juni mit der Übernahmeofferte. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.