29. März 2018, 12:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gewerbeinvestments: Alternative Strategien für Immobilienanleger

Die Rahmenbedingungen für Investoren am deutschen Immobilienmarkt sind derzeit optimal. Dementsprechend hoch ist jedoch auch die Nachfrage – und mit ihr die Preise. Der Immobiliendienstleister Savills gibt die wichtigsten Fakten und Strategien für die aktuelle Marktsituation.

Gewerbeinvestments: Alternative Strategien für Immobilienanleger

In vielen deutschen Großstädten übersteigt die Nachfrage momentan stark das Angebot an verfügbaren Objekten.

Steigende Einwohnerzahlen, kräftiges Wirtschaftswachstum, extrem niedrige Arbeitslosigkeit – zusammen mit dem steigenden Einkommen vieler Beschäftigter machen diese Faktoren derzeit ein äußerst vorteilhaftes Umfeld für Immobilieninvestmens in Deutschland aus.

“Dass der deutsche Immobilienmarkt vor Kraft strotzt, hat sich in der Welt herumgesprochen und entsprechend hoch ist die Nachfrage. Nie zuvor floss so viel Geld in deutsche Gewerbeimmobilien und nie zuvor waren diese so teuer wie heute”, sagt Marcus Lemli, CEO Germany und Head of Investment Europe bei Savills.

Keyfacts des aktuellen Marktes

Laut Savills zieht das überaus positive Umfeld für Gewerbeimmobilien so viel Kapital nach Deutschland wie nie zuvor und auch die Preise im Core-Segment sind, bei entsprechend niedrigen Renditen, höher als je zuvor.

Trotzdem biete Deutschland auch günstige Renditeperspektiven für diejenigen Investoren, die bis in den nächsten Zyklus hinein oder noch länger investiert sein wollen.

In den Städten der zweiten und dritten Reihe seien höhere Anfangsrenditen als in den Top-Lagen der A-Städte zu finden – bei zugleich geringen Risiken. Je nach Anlagestrategie und Risikotoleranz bestehe darüber hinaus noch weiteres Potenzial für Überrenditen, beispielsweise im Einzelhandel.

Auswirkungen der Geldpolitik

Der positive wirtschaftliche Rahmen sei auch an den gewerblichen Immobilienmärkten zu erkennen: “Der Flächenbedarf ist hoch und die Mieten liegen zum Teil weit über ihren letztmaligen Höchstständen”, so Matthias Pink, Director und Head of Research Germany bei Savills.

Da die die Angebotsentwicklung aktuell nicht mit dem Nachfragewachstum mithalten könne, komme in vielen der größeren Städte ein geringer Leerstand hinzu.

Savills zufolge flankiert diese Entwicklung eine extrem lockere Geldpolitik, die für niedrige Zinsen sorgt. Durch diese werden Finanzierungskonditionen begünstigt, Investments in Zinsprodukten die Attraktivität genommen und mehr Kapital in Aktien und Immobilien gelenkt.

Seite zwei: Schattenseiten der Marktsituation

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

“Produkte unterhalb der BU nicht als zweitklassig behandeln”

Cash. sprach mit Dietmar Bläsing, Sprecher der Vostände der Volkswohl Bund Versicherungen und der Dortmunder Lebensversicherung, über Trends im Bereich Arbeitskraftabsicherung und die Bedeutung von Social Media bei der Kundenansprache.

mehr ...

Immobilien

Deutsche wollen smarter wohnen

Das Smart Home gilt seit einigen Jahren als der Standard von morgen. Eine Deloitte-Studie zeigt: Das Interesse an diesen Anwendungen ist groß, der Datenschutz bleibt jedoch ein wichtiges Thema. Immerhin 13 Prozent der Haushalte verfügen bereits über einen intelligenten Lautsprecher. Bei der Art der bevorzugten Smart-Home-Lösungen gibt es zudem Unterschiede zwischen den Altersgruppen.

mehr ...

Investmentfonds

BaFin präzisiert Vorschriften der MiFID II

Die Finanzaufsicht BaFin hat die Neufassung ihres Rundschreibens “MaComp” veröffentlicht und präzisiert darin unter anderem die Grundsätze zur “Zielmarktbestimmung” und diverse weitere neue Vorschriften. Zwei Punkte allerdings fehlen noch.

mehr ...

Berater

Neue Kooperationspartner der BCA AG

Der Oberurseler Maklerpool BCA präsentiert mit der xbAV Beratungssoftware GmbH sowie Honorar Konzept GmbH zwei Unternehmen, die ihre Services den BCA-Partnern zur Verfügung stellen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Umbau von Aktionärsstruktur und Aufsichtsrat abgeschlossen

Die Lloyd Fonds AG teilt mit, dass die im März angekündigten Änderungen in ihrer Aktionärsstruktur nun umgesetzt und die üblichen Vorbehalte aufgehoben wurden. Zudem wurde der Aufsichtsrat mehrheitlich neu besetzt.

mehr ...

Recht

Bürgschaften sind keine nachträglichen Anschaffungen

Wird ein Gesellschafter im Insolvenzverfahren als Bürge für Verbindlichkeiten der Gesellschaft in Anspruch genommen, so kann er dies nicht mehr als nachträgliche Anschaffungskosten werten und somit auch nicht mehr steuermindernd geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil (Aktenzeichen: IX R 36/15). Gastbeitrag von Holger Witteler, Kanzlei Husemann, Eickhoff, Salmen & Partner

mehr ...