8. Februar 2018, 15:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gewerbeimmobilien: Europäische Märkte verzeichnen Höchstwerte

Die Metropolen der Eurozone zählen zu den weltweit beliebtesten Standorten für Investoren und Mieter von Gewerbeimmobilien. Laut einem aktuellen Marktbericht der Immobilienexperten von RICS wird das auch in Zukunft so bleiben.

Gewerbeimmobilien: Europäische Märkte verzeichnen Höchstwerte

Die europäischen Märkte befinden sich derzeit in einer ihrer besten Phasen seit der Finanzkrise.

Laut dem Marktbericht “RICS Commercial Property Monitor” werden die Städte Berlin, Amsterdam, Frankfurt und Madrid trotz einer sich ändernden Geldpolitik auch in Zukunft unter den beliebtesten Miet- und Investmentstandorten bleiben.

Gleichzeitig deuten die mittelfristigen Indikatoren darauf hin, dass kleinere Städte in mittel- und osteuropäischen Ländern verstärkt in den Fokus rücken werden. In diesen Märkten werden bereits heute gute Investitionsvolumen verzeichnet.

Die Stimmung auf den Immobilienmärkten war im vierten Quartal 2017 größtenteils positiv, so RICS. Im Marktbericht habe der “Occupier Sentiment Index” (OSI) in 28 von 34 Ländern ein positives Ergebnis erzielt, während der Vergleichswert des “Investment Sentiment Index” (ISI) bei 27 liege.

Leerstandsrate sinkt weiter

Jedoch werde auch ein wachsender Angebotsmangel bei Spitzenobjekten in europäischen Städten deutlich, da sich beispielsweise die Leerstandsrate im Bürosektor derzeit auf dem niedrigsten Stand seit 2008 befinde.

Diese Entwicklung habe starken Einfluss auf die Preisgestaltung in den teureren Märkten und erkläre teilweise die relativ optimistische Grundstimmung angesichts der wahrscheinlichen Wende der Geldpolitik der EZB im weiteren Jahresverlauf.

In Deutschland herrschen RICS zufolge weiterhin gute Bedingungen und positive Aussichten für das Jahr 2018. Jedoch seien 75 Prozent der Teilnehmer überzeugt, dass sich der Markt seinem Höhepunkt nähert.

Der prognostizierte Immobilienpreisanstieg sei in Berlin am höchsten, doch auch die Prognosen für Frankfurt und München seien durchweg positiv. Für erstklassige Industrieimmobilien werde ein deutliches Plus erwartet.

Nachwirkungen des Brexit

Befragte aus mehreren europäischen Städten berichteten von Anfragen britischer Unternehmen nach freien Flächen. Dies betreffe unter anderem Amsterdam, Frankfurt und Warschau.

Weiterhin berichten etwa 75 Prozent der Teilnehmer aus Central London von Anfragen durch Unternehmen, die ihre Geschäftsaktivitäten zumindest teilweise ins Ausland verlagern möchten.

Trotz dieser Nachwirkungen der Brexit-Entscheidung bleibe London ein attraktiver Investmentmarkt, obwohl der Großteil der Kennzahlen auf eine Überteuerung hindeute.

Seite zwei: Mietmarkt entwickelt sich positiv

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

“Ob die Zinszusatzreserve dann langfristig ausreicht, kann sehr unterschiedlich sein”

Die Lebensversicherer steuern auf eine neue Talsohle niedriger Zinsen zu. Dies meldet die Deutsche Presse Agentur (dpa) heute morgen. Cash.Online fragt nach, Lars Heermann, Bereichsleiter Analyse und Bewertungen bei Assekurata, antwortet.

mehr ...

Immobilien

Mietkauf: DIW fordert Politik zum Handeln auf

In die Diskussion um den angespannten Wohnungsmarkt hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung ein staatlich gefördertes Mietkauf-Modell eingebracht, von dem vor allem einkommensschwache Familien profitieren sollen. Was nun geplant werden soll.

mehr ...

Investmentfonds

Libra: Zentralbanken legen Facebook Forderungskatalog vor

Facebook muss nach Einschätzung von Zentralbanken und Weltwährungsfonds vor einer möglichen Einführung seiner Digitalwährung Libra noch viele Fragen klären. Was im nun durch die G7 Zentralbanken überreichten Forderungskatalog steht.

mehr ...

Berater

Fehlende Trennschärfe im Verbraucherschutz

Verbraucherschützer sind auf das Thema fixiert und einmal mehr warnte der „Marktwächter Finanzen“ letzte Woche vor Praktiken im „Grauen Kapitalmarkt“. Doch der war diesmal überhaupt nicht gemeint. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

Familien: Chance auf Eigenheim durch Mietkauf

Mietkaufmodell könnte mehr Menschen den Erwerb einer Immobilie und damit den Aufbau von Vermögen erlauben. Monatliche Zahlungen würden sich Berechnungen zufolge im Rahmen aktueller Mieten bewegen.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...