Anzeige
22. Juni 2018, 11:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kundenzufriedenheit: Die fairsten Smart Home Anbieter

Smart-Home-Komponenten halten auch in Deutschland in immer mehr Haushalten Einzug. Doch welche Anbieter dieser Technologien sind aus Sicht ihrer Kunden am fairsten? Die Antwort liefert eine aktuelle Untersuchung des Analysehauses Servicevalue.

Kundenzufriedenheit: Die fairsten Smart Home Anbieter

Für ihre Studie untersuchten Servicevalue und Focus-Money die Zufriedenheit der Kunden von 30 Smart-Home Anbietern.

Insgesamt holte das Analysehaus in Kooperation mit Focus-Money 1.834 Urteile von 1.216 verschiedenen Kunden ein. Dabei sollten diese bis zu zwei Anbieter bewerten, bei denen sie innerhalb der letzten zwölf Monate Kunden waren.

Ziel war es, das Konstrukt “Fairness” anhand von 25 branchenspezifischen Service- und Leistungsmerkmalen zu erfassen, die in die folgenden sechs Dimensionen zugeordnet wurden: “Produkte”, “Einrichtung und Handhabung”, “Sicherheit”, “Kundenkommunikation”, “Kundenservice” und “Preis-Leistungs-Verhältnis”.

Gütesiegel für 19 Anbieter 10 sg, 9 g

Die Höchstwertung “sehr gut” konnte sich mit 10 Anbietern exakt ein Drittel aller Untersuchten Unternehmen sichern, namentlich: Abus, Bosch, Buderus, Busch-Jaeger, Fritz! (AVM), Gira, Homematic, Netatmo, Philips Hue und Somfy.

Weitere neun Anbieter von Smart-Home-Komponenten erhielten das zweithöchste Gütesiegel “gut”: Devolo, Easy Smarthome, Gigaset Elements, Homewizard, Honeywell, Innogy Smart Home, Medion Smart Home, Schellenberg und Steinel.

Im Vorjahresvergleich konnten sich die Anbieter somit leicht verbessern. So wurden drei Unternehmen mehr mit Gütesiegeln ausgezeichnet als im Jahr zuvor. Weiterhin lobten die Nutzer ganz besonders die Qualität und Zuverlässigkeit der Produkte.

Zudem berichteten 86 Prozent aller Befragten, dass sich die Komponenten problemlos einrichten oder installieren lassen. Auch die Bedienung – in der Regel per App – ist nach Meinung von 87 Prozent der Teilnehmer intuitiv verständlich. (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Wohntrends:

Wohntrends: Vertikales Wohnen immer beliebter

Gothaer und Grohe arbeiten bei Smart Home zusammen

Warum Wohnkomfort sich nicht nur über die Größe definieren lässt

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Axa hält Überschussbeteiligung konstant bei 2,9 Prozent

Die Axa Lebensversicherung AG und ihre Tochter, die DBV Deutsche Beamtenversicherung Lebensversicherung, haben als erste Lebensversicherer die Überschussbeteiligung für das Jahr 2019 veröffentlicht. Laut Unternehmensangaben bleibt die laufende Verzinsung bei 2,9 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Preise entwickeln sich extrem unterschiedlich

Im vergangenen Jahr haben sich die Wohneigentumspreise in Deutschland überaus heterogen und weitestgehend verhaltener als im Vorjahr entwickelt. Das vermeldet aktuell der Immobilienverband IVD.

mehr ...

Investmentfonds

Raum für eine staatliche Kryptowährung?

Schweden plant, im nächsten und übernächsten Jahr die e-krona einzuführen. Darüber, ob man eine von der Zentralbank initiierte Kryptowährung braucht, sprachen Kerstin af Jochnick von der schwedischen Zentralbank und Professor Sandner von der Frankfurt School of Finance. Die ersten Eindrücke vom Faros Institutional Investors Forum.

mehr ...

Berater

JDC verkündet Kooperationsabsicht und will weiter wachsen

Die Jung, DMS & Cie. Pool GmbH, Tochter der JDC Group AG, und die Bavaria Wirtschaftsagentur GmbH, ein Unternehmen der Bayerischen Motoren Werke AG (BMW) unterzeichnen Absichtserklärung zur Kooperation. Das wurde während eines Pressegesprächs in Frankfurt bekannt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Noch immer Prozesse rund um die Göttinger Gruppe anhängig

Die Pleite der Securenta/Göttinger Gruppe im Jahr 2007 beschäftigt noch immer die Gerichte. Das belegt ein aktueller Beschluss des BGH: Er hatte in Zusammenhang mit einer überlangen Verfahrensdauer eines der Prozesse zu entscheiden. 

mehr ...

Recht

Et hätt noch immer jot jejange: Wirtschaft unvorbereitet auf Brexit

Laut Theresa May ist der Gordische Knoten bei den Brexit-Verhandlungen durchschlagen. Ob der Kompromiss das britische Parlament passiert, darf bezweifelt werden, bringen sich doch Mays Gegner bereits in Position.

mehr ...