2. Januar 2018, 12:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wohnungspolitik: Vier Maßnahmen für bezahlbaren Wohnraum

Am 7. Januar beginnen die Sondierungsgespräche zwischen Union und SPD, bei denen auch über die zukünftige Wohnungspolitik verhandelt werden soll. Im Hinblick darauf spricht sich der IVD Bundesverband für proaktive Maßnahmen aus.

Wohnungspolitik: Vier Maßnahmen für bezahlbaren Wohnraum

Um der Wohnungsknappheit entgegentreten zu können, warnt der IVD vor ideologischen Grabenkämpfen.

„Ich erwarte, dass in den Sondierungsgesprächen ganz klar eine proaktive Wohnungspolitik verhandelt wird“, sagt Jürgen Michael Schick, Präsident des IVD Bundesverbandes.

So sei ein Richtungswechsel weg von der Regulierung hin zu mehr Bau- und Eigentumsförderung dringend notwendig um mehr Angebot am Wohnungsmarkt schaffen zu können.

Dieses Angebot werde dringend benötigt, da derzeit etwa 1,5 Millionen Wohnungen in Deutschland fehlen und Miet- und Eigentumspreise besonders in den Ballungsgebieten immer weiter ansteigen.

Maßnahmen für bezahlbaren Wohnraum

Um den Wohnungsmarkt zu entspannen, hat der IVD Bundesverband die folgenden vier Maßnahmen identifiziert:

  • Mehr Bauland ausweisen
  • Mehr Baugenehmigungen erteilen
  • Eigentumsförderung ankurbeln (Eigenkapitalbürgschaften und Baukindergeld)
  • Steuerliche Belastungen beim Eigentumserwerb bremsen (Grunderwerbsteuerfreibetrag bei selbstgenutztem Ersterwerb)

“Wenn Union und SPD in ihren Gesprächen die Weichen richtig setzen, können wir die Wohnungsknappheit gemeinsam meistern“, erklärt Schick. “Noch haben wir eine Chance – diese sollten wir gemeinsam nutzen und auf keinen Fall ideologischen Grabenkämpfen opfern.“

Keine verschärfte Mietpreisbremse

Eine Diskussion über eine Verschärfung der Mietpreisbremse könne sich Schick im Bezug auf die Sondierungsgespräche nicht vorstellen.

So sei die Verfassungsmäßigkeit der Mietpreisbremse bereits von zwei Gerichten angezweifelt worden, die das Gesetz zur Prüfung dem Bundesverfassungsgericht vorgelegt haben.

“Ich habe hier großes Vertrauen in die Politik. SPD und Union werden die Gewaltenteilung respektieren und die Judikative in Ruhe urteilen lassen“, so Schick. (bm)

Foto: Shutterstock

Mehr Beiträge zum Thema Wohnimmobilien:

Eigenheim: Qual der Wahl beim Haustyp

Experten erwarten langsamer steigende Immobilienpreise

Wohnimmobilien: Verbraucherschützer fordern Rechtssicherheit für Käufer

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Allianz: Aylin Somersan Coqui wird neue Personalvorständin

Aylin Somersan Coqui (42) wird zum 1. April 2019 neue Personalvorständin der Allianz Deutschland. Sie tritt die Nachfolge von Ana-Cristina Grohnert an, die die Allianz zum gleichen Zeitpunkt verlässt. Coqui ist derzeit als Chief Human Resources Officer (CHRO) in der Allianz SE tätig und verantwortet dort die gruppenweite Personalstrategie.

mehr ...

Immobilien

Zinssicherung oder Renditefalle? Geschäft mit Bausparverträgen wächst

Die niedrigen Zinsen halten die Sparer in Deutschland nicht davon ab, Bausparverträge abzuschließen. Branchenprimus Schwäbisch Hall stoppte 2018 den Rückgang der beiden vorangegangenen Jahre.

mehr ...

Investmentfonds

Portfolios und Performances mit neuem Tool effektiv bewerten

Wisdom Tree, Sponsor von Exchange-Traded Funds (“ETF”) und Exchange-Traded Products (“ETP”), hat die WisdomTree Investor Solutions-Plattform lanciert.

mehr ...

Berater

RWB bringt Anleger ins Milliardärs-Business

Ein echter Mega-Deal ist dem Asset Manager RWB für seine Anleger gelungen: Über den Zielfondsmanager Marlin Equity Partners sind diese jetzt an den Geschäften von Milliardär Richard Branson beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bringt weiteren Pflegeheim- und Kita-Fonds

Die INP-Gruppe aus Hamburg, hat mit dem Vertrieb eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger begonnen. Fondsobjekte sind Immobilien für alt und jung.

mehr ...

Recht

Straßenverkehr: Was tun bei falschen Anschuldigungen?

Strafen vom Bußgeld bis zum Führerscheinentzug muss nur fürchten, wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält – so zumindest in der Theorie. Trotzdem kommt es in der Praxis immer wieder zu potenziell teuren Falschanschuldigungen.

mehr ...