Anzeige
Anzeige
30. November 2011, 12:22
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hambro: Goldaktien werden glänzen

Goldaktien sind derzeit unterbewertet und werden sich glänzend entwickeln. Das sagt Evy Hambro, Co-CIO des Natural Resources Teams bei der US-Fondsgesellschaft Blackrock. Außerdem soll Gold die Portfolios der Anleger vor Währungsturbulenzen schützen.

Goldbarren in Hambro: Goldaktien werden glänzen

Der Manager des BGF World Gold Fund sowie des BGF World Mining Fund erklärt: „Es gibt weiterhin gute Gründe für eine Goldanlage: Gold eignet sich bestens zur Portfoliodiversifizierung und angesichts der massiven Schulden, die auf den Papierwährungen lasten, bietet Gold mehr denn je einen Schutz vor weiteren Verlusten dieser Währungen. Besonders in Zeiten eines Niedrigzinsumfeldes und daraus folgenden negativen Realzinsen fallen die Renditen einer Goldanlage besonders hoch aus.“

Vor dem Hintergrund der Ankündigung des Federal Open Market Committee (FOMC), dass die außergewöhnlich niedrigen Zinsen aufgrund der schwierigen Wirtschaftslage Amerikas bis mindestens Mitte 2013 auf diesem Niveau verharren werden, erscheine der Ausblick für Gold vielversprechend, so Hambro: “Denn in einem solchen Umfeld sind mit dem Halten von Edelmetallen keine Opportunitätskosten verbunden.“

Großes Nachholpotenzial bei Minentiteln

Für Goldminenaktien ist Hambro entsprechend optimistisch: „Goldminenaktien stehen fundamental hervorragend da. Unzählige Quartale mit rekordhohem Cashflow und stetig steigende Margen sprechen eine deutliche Sprache. In einem Marktumfeld, das immer weniger von irrationalen Verkaufsentscheidungen geprägt sein wird, wird dies entsprechend honoriert werden.“

Der Goldpreis habe offenbar bei 1.600 US-Dollar je Feinunze seinen Boden gefunden, analysiert Hambro: “Goldaktien haben dieses Niveau immer noch nicht eingepreist und handeln basierend auf zahlreichen Bewertungskennzahlen nahe an ihren historischen Tiefs. In Anbetracht der bisherigen Performance von Goldaktien, ihrer attraktiven Bewertungen und des soliden Ausblicks für Gold an sich sehen wir eine glänzende Entwicklung von Goldunternehmen.“ (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...