30. November 2011, 12:22
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hambro: Goldaktien werden glänzen

Goldaktien sind derzeit unterbewertet und werden sich glänzend entwickeln. Das sagt Evy Hambro, Co-CIO des Natural Resources Teams bei der US-Fondsgesellschaft Blackrock. Außerdem soll Gold die Portfolios der Anleger vor Währungsturbulenzen schützen.

Goldbarren in Hambro: Goldaktien werden glänzen

Der Manager des BGF World Gold Fund sowie des BGF World Mining Fund erklärt: „Es gibt weiterhin gute Gründe für eine Goldanlage: Gold eignet sich bestens zur Portfoliodiversifizierung und angesichts der massiven Schulden, die auf den Papierwährungen lasten, bietet Gold mehr denn je einen Schutz vor weiteren Verlusten dieser Währungen. Besonders in Zeiten eines Niedrigzinsumfeldes und daraus folgenden negativen Realzinsen fallen die Renditen einer Goldanlage besonders hoch aus.“

Vor dem Hintergrund der Ankündigung des Federal Open Market Committee (FOMC), dass die außergewöhnlich niedrigen Zinsen aufgrund der schwierigen Wirtschaftslage Amerikas bis mindestens Mitte 2013 auf diesem Niveau verharren werden, erscheine der Ausblick für Gold vielversprechend, so Hambro: “Denn in einem solchen Umfeld sind mit dem Halten von Edelmetallen keine Opportunitätskosten verbunden.“

Großes Nachholpotenzial bei Minentiteln

Für Goldminenaktien ist Hambro entsprechend optimistisch: „Goldminenaktien stehen fundamental hervorragend da. Unzählige Quartale mit rekordhohem Cashflow und stetig steigende Margen sprechen eine deutliche Sprache. In einem Marktumfeld, das immer weniger von irrationalen Verkaufsentscheidungen geprägt sein wird, wird dies entsprechend honoriert werden.“

Der Goldpreis habe offenbar bei 1.600 US-Dollar je Feinunze seinen Boden gefunden, analysiert Hambro: “Goldaktien haben dieses Niveau immer noch nicht eingepreist und handeln basierend auf zahlreichen Bewertungskennzahlen nahe an ihren historischen Tiefs. In Anbetracht der bisherigen Performance von Goldaktien, ihrer attraktiven Bewertungen und des soliden Ausblicks für Gold an sich sehen wir eine glänzende Entwicklung von Goldunternehmen.“ (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

„Unsere Geschäftsstrategie geht auf“- Continentale mit ausgezeichneter Bilanz

Die Continentale Versicherungsgruppe hat ihre Bilanzzahlen für 2019 veröffentlicht. Dank eines Zuwachses von 3,8 Prozent überstiegen die Beitragseinnahmen mit 4,02 Milliarden Euro im selbst abgeschlossenen Geschäft zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte die Marke von vier Milliarden Euro.

mehr ...

Immobilien

Servicewohnen für Senioren: Der zweite Boom der Babyboomer

Die Geschichte der Babyboomer ist eine Erfolgsstory. Geboren in den Jahren des Wirtschaftswunders, sorgten sie in den vergangenen Jahrzehnten für eines der wirtschaftlich stärksten und politisch stabilsten Länder der Welt. Auch deshalb zählt diese Generstion zu den wohlhabendsten der Geschichte. Doch in den 2020er Jahren werden die Babyboomer in eine neue Phase ihres Lebens und größtenteils in den Ruhestand treten. Daraus ergeben sich gute Chancen für Privatinvestoren, die in Immobilien investieren möchten. Ein Beitrag von Dr. Michael Held, Vorstandsvorsitzender der Terragon AG

mehr ...

Investmentfonds

Fidelity bringt neue Nachhaltigkeits-ETFs

Fidelity International (Fidelity) erweitert seine Palette an Nachhaltigkeitsfonds mit der Auflegung von drei aktiv verwalteten ESG-ETFs.

mehr ...

Berater

BaFin untersagt öffentliches Angebot von Inhaber-Teilschuldverschreibungen

Die Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot von Inhaber-Teilschuldverschreibungen mit der Bezeichnung „ADCADA.healthcare Bond“ der ADCADA.healthcare GmbH durch die adcada GmbH untersagt. Es ist nicht das erste Mal, dass das Unternehmen mit der Behörde aneinander gerät.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kabinett beschließt Grundlage für Ausbau der Windkraft auf See

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch eine gesetzliche Grundlage für einen stärkeren Ausbau der Windkraft in Nord- und Ostsee auf den Weg gebracht. Geplant ist, das Ausbauziel von 15 Gigawatt auf 20 Gigawatt Leistung bis 2030 anzuheben.

mehr ...

Recht

Rechtsschutzversicherung: Deckungszusage unter Vorbehalt

Das OLG Braunschweig hat sich im Rahmen von Deckungszusagen von Rechtsschutzversicherungen mit der Frage zu befassen gehabt, ob ein Widerruf einer Kostendeckungszusage wegen vorsätzlicher Herbeiführung des Versicherungsfalles durch den Versicherungsnehmer zulässig ist (OLG Braunschweig, Beschluss vom 4.März 2013 – 3 U 89/12). Gastbeitrag von Rechtsanwalt Björn Thorben M. Jöhnke

mehr ...