13. Mai 2011, 17:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Regulierung braucht Augenmaß

Nach der Lehman-Pleite und dem Madoff-Betrugsskandal musste etwas aufgeräumt werden in der Finanzwelt. Die Behörden in Europa reagierten zu Recht, doch nun ist Augenmaß gefragt.

Gastkommentar: Achim Küssner, Schroders

SIM Achim-K Ssner Feb2010-127x150 in Regulierung braucht Augenmaß

Achim Küssner

KID, PIB und AIFM stehen als Chiffren für das behördliche Bemühen, den Anleger zu schützen: vor Betrug, vor verwirrender Vielfalt und nicht zuletzt auch vor sich selbst.

Das KID, das „Key Information Document“, soll die Fondsinformation europaweit vereinheitlichen und den bisher vorgeschriebenen, vereinfachten Verkaufsprospekt ersetzen. Diese Regularien werden ab Juli 2012 in Kraft treten und einen neuen Standard setzen.

Ziel ist es, die vielen verschiedenen Produkte vergleichbar zu machen, was den Anlegern sicher zugutekommen wird. Das PIB (Produktinformationsblatt) verfolgt das gleiche Ziel wie das europäische KID, ist aber eine rein deutsche Angelegenheit.

Das PIB soll die Spanne zwischen jetzt und Juli 2012 füllen, bis es durch das KID ersetzt werden wird. Es ist aber – anders als die europäische Lösung – weder formal noch inhaltlich geregelt, was ganz automatisch dazu führt, dass jede Fondsgesellschaft ihre eigene PIB-Version kreiert. Das sieht nach Aktionismus und Schnellschuss aus, und ob das PIB den Anlegern wirklich mehr Klarheit bringt, ist fraglich.

Seite 2: Bei AIFM liegen die Dinge anders

Weiter lesen: 1 2

2 Kommentare

  1. […] View full post on Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von Regulierung braucht Augenmaß | xxl-ratgeber — 14. Mai 2011 @ 17:29

  2. […] musste etwas aufgeräumt werden in der Finanzwelt. Die Behörden in Europa reagierten […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Allgemein Augenmaß, Braucht, Regulierung Wo Kunden […]

    Pingback von Regulierung braucht Augenmaß | Mein besster Geldtipp — 14. Mai 2011 @ 14:05

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Interne Qualitätsoffensive bei FiNUM.Finanzhaus

Bereits vor mehr als fünf Jahren der ging Finanzvertrieb FiNUM.Finanzhaus an den Start. Die Tochter der JDC Group AG bringt ihre Berater in der internen Wissensschmiede FiNUM.Akademie auf den neuesten Stand hinsichtlich Anlage- und Vorsorgeprodukte sowie regulatorischer Erfordernisse.

mehr ...

Immobilien

Scholz: Grundsteuer-Reform ist keine substanzielle Steuererhöhung

Finanzminister Olaf Scholz (SPD) hat zugesagt, dass mit der heute im Bundestag beschlossenen Reform der Grundsteuer “keine substanzielle Steuererhöhung” verbunden sein soll.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche unterschätzen Erträge bei der Geldanlage

Die Zinsen für Spareinlagen sinken auf immer neue Tiefstände. Doch davon wollen viele Sparer nichts wissen und erwarten satte Erträge, so eine aktuelle Postbank Umfrage. Insbesondere junge Anleger rechnen mit fantastischen Gewinnen nahe der Zehn-Prozent-Marke – eine riskante Fehleinschätzung.

mehr ...

Berater

BaFin pfeift Vermögensverwaltung aus Wesel zurück

Die Finanzaufsicht BaFin hat der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH, Wesel, aufgegeben, das ohne Erlaubnis betriebene Einlagengeschäft sofort einzustellen und die unerlaubt betriebenen Geschäfte abzuwickeln.

mehr ...

Sachwertanlagen

Trotz Kurssturz: Corestate operativ auf Kurs

Die Corestate Capital Holding S.A., unter anderem Muttergesellschaft des Fondsanbieters Hannover Leasing, betont vor dem Hintergrund der gestrigen Kursentwicklung “den durchweg positiven operativen Geschäftsverlauf in 2019 und die attraktiven Wachstumsaussichten über alle Geschäftsfelder und Produkte hinweg”.

mehr ...

Recht

Bauabnahme: Aktuelle Rechtsprechung stärkt Käufer

Die aktuelle Rechtsprechung stärkt die Position des Käufers bei der Bauabnahme von Eigentumswohnungen. Darauf weisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB) hin.

mehr ...