Anzeige
20. September 2012, 11:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

GSAM: Deutsche Anleger vertrauen Deutschland

Deutsche Investoren gehen davon aus, dass die Volatilität an den Märkten mindestens fünf weitere Jahre anhalten wird. Das hat Goldman Sachs Asset Management in einer Studie festgestellt. Deutschland gilt für die Befragten als sicherste Volkswirtschaft der Welt.

Deutschlandflagge Online-127x150 in GSAM: Deutsche Anleger vertrauen DeutschlandEin Drittel der Anleger (33,3 Prozent) hält Deutschland für die sicherste Volkswirtschaft der Welt, dicht gefolgt von der Schweiz (31,7 Prozent). Außerdem sind laut Goldman Sachs 12,1 Prozent der Umfrageteilnehmer der Meinung, dass China eine sicherere Volkswirtschaft als die USA sei – verglichen mit 4,4 Prozent, die gegenteiliger Auffassung sind.

Trotz des kräftigen Wirtschaftswachstums in Schwellenländern sind die deutschen Umfrageteilnehmer mehrheitlich der Meinung, dass die Industrieländer über bessere makroökonomische Voraussetzungen (68,2 Prozent), einen stärkeren Binnenkonsum (56,9 Prozent) und stärkere Währungen (74,2 Prozent) verfügen als die Emerging Markets.

“Von den Umfrageteilnehmern sehen 71,1 Prozent zwar in der europäischen Staatsschuldenkrise eine der Hauptursachen für die derzeitige Marktvolatilität. Dennoch halten 53 Prozent die Wachstums- und Schwellenländer immer noch für eine riskantere Anlageregion als die Industrieländer Europas”, erklärt Markus Weis, Co-Leiter des Drittvertriebs für Deutschland und Österreich bei Goldman Sachs Asset Management in Frankfurt.

Und weiter: „In den letzten vier Jahren hat es an den Finanzmärkten die heftigsten Verwerfungen seit einer Generation gegeben, und in dieser Zeit hat man sich von der Vorstellung, dass es einen sicheren Hafen für Geld- und Kapitalanlagen gibt, völlig verabschiedet. Der Umfrage zufolge rechnen die meisten deutschen Anleger damit, dass die Marktvolatilität noch längere Zeit anhalten wird, und nach ihrer Einschätzung sind alle Anlageklassen inzwischen mit höheren Risiken verbunden. Vor diesem Hintergrund ergeben sich unserer Meinung nach neue Anlagechancen: Global ausgerichtete Anleiheportfolios sind aus unserer Sicht zunehmend attraktiv, und alternative Referenzindizes können dazu beitragen, bei geringerer Volatilität Renditen zu erzielen. Darüber hinaus weisen die Umfrageergebnisse darauf hin, dass sich viele deutsche Anleger der Chancen in den Wachstums- und Schwellenländern der Welt erst noch in vollem Umfang bewusst werden müssen. Unserer Meinung nach gibt es jetzt für deutsche Anleger gewichtige Argumente, ihre Portfolios unter Einbeziehung aller Anlageklassen globaler auszurichten.“ (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Verbraucherschützer kritisieren Zusatzversicherungen für Schüler

In Baden-Württemberg werden zu Schuljahresbeginn Versicherungspolicen von den Klassenlehrern an die Schüler verteilt – im Auftrag des Kultusministeriums. Verbraucherschützer halten die Policen für überflüssig, wie “Spiegel online” berichtet.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel: Retailer setzen auf kleinere Flächen

Aufgrund der hohen Mieten an den deutschen Top-Standorten setzen viele in- und ausländische Labels nach Angaben von BNP Paribas Real Estate auf kleinere Verkaufsflächen. Deutschland sei jedoch nach wie vor für viele Marken aufgrund der positiven Rahmenbedingungen einer der wichtigsten Ziel- und Expansionsmärkte.

mehr ...

Investmentfonds

Privates Geldvermögen klettert weiter

Die Zinsflaute macht Sparern auch weiterhin schwer zu schaffen. Steigende Börsenkurse lassen Besitzer von Aktien gleichzeitig aufhorchen. Dennoch ändert sich das Anlageverhalten der deutschen Sparer bislang kaum.

mehr ...

Berater

Blau direkt startet Web-App

Der Maklerpool Blau direkt hat eine Web-App für die hauseigene Anwendung “simplr” gestartet. Wie das Lübecker Unternehmen mitteilt soll die Web-App Kunden unter anderem den Vorteil bieten, dass sie nicht erst auf dem Smartphone installiert werden muss und auf sämtlichen Endgeräten funktioniert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weiterer Chef bei Hamburg Trust

Der Hamburger Immobilien-Investmentmanager Hamburg Trust Grundvermögen und Anlage GmbH hat die Geschäftsführung ab dem 1. Januar 2018 durch Oliver Priggemeyer verstärkt.

mehr ...

Recht

Bundesbank-Vorstand: Bitcoin-Regulierung ist nur eine Frage der Zeit

Kryptowährungen wie Bitcoin sind in Deutschland bislang unreguliert, das wird sich bald ändern. Das geht aus einer Aussage des Vorstands der Deutschen Bundesbank, Joachim Wuermeling, hervor. Erste Schritte habe man bereits unternommen.

mehr ...